Mittwoch, 3. Oktober 2018

Unentschieden / MMM


Wie schön, heute ist wieder MMM und ich freue mich sehr auf den virtuellen Bummel über den Laufsteg mit Herbstmode. 

Mein erstes Kleid für Herbst/Winter 2018 ist inzwischen fertig und wurde auch schon ausgeführt. 
 

Eine Kollegin war hellauf begeistert, kaum hatte ich das Büro betreten, eine andere fragte besorgt, warum ich denn so einen Schnitt genäht hätte, ich hätte doch so viele Kleider, die nicht wie ein Sack aussehen. Meinem Lieblingskollegen ist die schöne Nahtführung an der Schulter aufgefallen .... 


 Genäht habe ich einen Einzelschnitt von Burda, ein Retromodell, dass mir vor allem wegen des kleinen Stehkragens und wegen der französischen Abnäher gut gefällt. 



Der Stoff ist ein Wollgemisch in undefinierbarer Farbe. Grün, schwarz, grau - nicht gerade eine Lieblingsfarbe von mir. Zu diesem Schnitt gefällt mir der Stoff (und er musste im Zuge der Stoffdiät endlich vernäht werden) damit ich nicht zu blass in dem Kleid wirke gibt es kräftigen Lippenstift und die große Statementbrosche.



Und endlich habe ich ein Kleid bei dem ich die grüne Strumpfhose anziehen kann die lag schon viel zu lange unbenutz im Schrank ;-)  


Ob Flop oder Top oder Unentschieden, ich brauche noch etwas Zeit um mir eine Meinung zu bilden. 


Sehr sicher bin ich mir hingegen, dass ab kommenden Montag hier auf meinem Blog ein 
November-Wetter-Sew-Along startet. 

Für alle die zum Bloggertreffen am 17./18. November nach Hamburg kommen, kann es sich lohnen über die Garderobe nachzudenken. Hamburg im November, von Schanzenviertel über Elphi bis Fischmarkt - da will die Garderobe gut überlegt sein.  

Nebelgrau, Nieselregen, Sonnenschein und in jedem Fall viel Wind ....  das bietet der November nicht nur in Hamburg. Zum Mitnähen sind alle eingeladen, denen noch ein passendes Kleidungsstück für den November fehlt!!!


Ich brauche in jedem Falle eine passende Jacke die ich bis zum Bloggertreffen fertig nähen will. 

Für das Bloggertreffen haben wir noch einen Platz frei. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei mir. Mailadresse ist im Blogprofil hinterlegt. 

Jetzt erstmal zurück zum MeMadeMittwoch und meinem Unentschienden-Kleid. 

 

Heute führt Katharina die Parade an. vielen lieben Dank für die Organisation!
Hier geht es lang zum MMM

Kommentare:

  1. Interessant, wie die Meinungen im Kollegenkreis über den Schnitt auseinandergehen, aber Geschmäcker sind halt verschieden und beim Selbernähen hat man den großen Vortei, dass er Platz für Experimente bietet.
    Ich finde dein Experiment absolut gelungen und sackig wirkt der Schnitt an dir nun wirklich nicht; eben locker figurumspielend und damit sicher wunderbar bequem.
    Und mit deinem Styling hast du das Kleid außerdem optimal in Szene gestzt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Es ist doch langweilig immer die fast gleichen Kleider zu nähen. Manchmal muss man seine Wohlfühlzone etwas ausweiten. Ich finde der Stil hat eine Chance verdient und sackartig geht anders! Die Schnittführung finde ich sehr schön!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  3. Ne, ein Sack ist Dein Kleid nun wahrlich nicht. Aber es hat halt eine ganz andere Silhouette, als Deine anderen Kleider. Mir gefällt es sehr gut an Dir. Ist doch toll,dass wir nicht nur eine Silhouette "bedienen" müssen,sondern der Vielfalt fröhnen können.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  4. Eindeutig Top! Ich liebe den 60er Jahre Stil des Kleides sehr, wahrscheinlich ist die Schnittführung für den einen oder anderen etwas ungewohnt heutzutage. Eine Sommervariante ohne Ärmel nach dem Schnitt ist sicher auch sehr schön. Das Styling mit den grünen Accessoires gefällt mir sehr. Und ich freue mich auch schon sehr auf Hamburg, mal schauen, ob ich die Zeit finde bei dem Sew-Along mitzumachen.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. ich verstehe deine Überlegungen und die deiner KollegInnen.
    Aber: Das Kleid ist einfach anders als diejenigen, die du sonst so schön und sorgfältig nähst und trägst. Eine völlig andere Stil, eine völlige andere Nahtführung. Die unten weiten Ärmel kann man mögen oder nicht. Ich für mich mag sie, wenn sie Rüschen haben, nicht. Hier und an dir gefallen sie mir gut.
    Deshalb: Top!
    Auch ich sitze heute schon den ganzen Morgen an der Nähmaschine und füge Teile meines Row-by-Row-Quilts zusammen, was gar nicht so einfach ist.
    Aber das wird sicher ein Top. Viel fehlt dazu nicht mehr.
    Herzliche Grüße aus dem grauen Süden (wo aber demnächst wohl die Sonne erscheint und dann wird es wieder richtig schön warm....)
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. ich stimme für: das gefällt mir !!! wie herrlich in diese zeit der jugend mit einem Kleid zurück zu schwelgen....
    ich hätte es gern als Mantelkleid im Tweed ;o)
    5 sterne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Antje, ich finde das Kleid ganz großartig. Der Schnitt ist durch die Abnäher und die Kragen/Schulterlösung raffiniert und interessant. Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefallen solche Schnitte nicht so gut, daher bin ich eher auf Seiten der etwas erschrockenen Kollegin ;) Nichtsdestotrotz bist Du natürlich adrett wie immer gekleidet!

    Oh, ein Sew-Along für Hamburch? Na, da muss ich ja mitmachen :)

    AntwortenLöschen
  9. Also, das mit dem "Sack" verstehe ich ganz und gar überhaupt nicht. Ich finde die Nähte an der Schulter und den Halsausschnitt sehr genial. Das einzige, was mir nicht ganz so gut gefällt, ist der untere Saum. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll, was mich da stört. Toll könnte ich mir dort eine dunklere Abschlusskante (dunkelgrün?) vorstellen.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Also ich finde ja die Brustabnäher absolut genial.
    Und ich mag auch den Schnitt sehr gern. Denke aber, dass man dafür so schlank und groß wie Du sein musst. Sehr schick!
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kuestensocke,
    da hat Deine Kollegin ja eine scharfe Zunge! Das Kleid sieht überhaupt nicht wie ein Sack aus! Echt frech!
    Mir gefällt die Nahtführung und der kleine Kragen auch sehr gut und ich hatte diesen Kleiderschnitt auch schon mehrfach im Auge.
    Außerdem finde ich Deine Komvination mit der grünenn Strumpfhose und passender grüner Brosche sehr schön.
    Liebe Grüße,
    Stef

    AntwortenLöschen
  12. Ja, "Unentschieden"-Kleid passt. Irgendwie hat der Schnitt und der Stoff was, und irgendwie doch etwas sackhartig. Einfach immer mal wieder anziehen und dann wird schon klar werden, ob es ein Stück für mehrere Winter ist.
    Sehr gut gefällt mir Dein Styling dazu!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde den Schnitt super! Kein Sack, nirgendwo. Vermutlich hätte ich mich bei der Länge eher an der Originallänge orientiert, aber ich vermute, dass das bei dir dann ein Tragen im Büro ausschließen würde.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  14. Geschmäcker sind eben verschieden... und über Geschmack lässt sich nicht streiten ;-) MIR gefällt´s, auch wie Du es kombiniert hast !
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  15. Mir geht es heute ähnlich: ich trage ein Hängerchen und bin noch nicht sicher, ob ich das gut an mir finden soll... eben eine ungewohnte Silhouette. Aber das ist ja genau das Spannende am selber Nähen, man kann auch mal etwas Neues ausprobieren. Du siehst jedenfalls sehr gut in Deiner Kombi aus.
    Ein verlockendes Angebot, Dein Sew Along... etwas für Hamburg könnte ich sicher noch gut gebrauchen. Mal sehen, wie es mit der Zeit aussieht.
    Lieben Gruss
    Heike

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Frau Küstensocke,
    Du findest das bestimmt immer besonders ätzend wenn so ein Kleidernähdummi wie ich auch noch seinen Senf dazu gibt! *lach*
    Ist die Schulter bequem? Aussehen tut sie gut. Der Kragen wahnsinnig schön, der ist das Beste an dem ganzen Kleid. Ich mag die Farbe und Dein Outfit dazu ist wie immer perfekt. Allerdings finde ich die Abnäher nicht so richtig sitzend, oder?
    Na, nur Du kannst am Ende entscheiden, wohin der Daumen zeigt.
    Liebe Grüße!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  17. Der Schnitt hat was. So richtig kann ich mich aber nicht entscheiden, ob das Kleid wirklich gut ist. Abnäher und Kragen sind klasse. Mir persönlich fehlt aber die Taille. Wobei das sicher Gewohnheit ist. Man soll ja auch immer mal was neues probieren. Dir ist das sehr schön gelungen. Verstecken musst du dich in dem Kleid nicht und deine Kollegin gewöhnt sich sicher an die ungewohnte Silhouette.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  18. Also sackartig würde ich dein Kleid auch nicht benennen, die Schnittführung finde ich auch toll, nur glaube ich, dass die Brustabnäher nicht ganz stimmig sind... vielleicht täuscht es aber auf den Bildern. So wie du es stylst absolut vorzeigbar.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  19. Merkwürdig - ich erkenne keinen Sack?
    Im Gegenteil, mit diesem Schnitt habe ich auch schon geliebäugelt ;)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  20. Also sackig finde ich den Schnitt auch nicht. Aber ich mag die Farbe nicht. Auch an dir nicht. Mit kräftigeren Farben oder Muster sähe das Kleid mit Sicherheit besser aus. So mag ich es leider nicht leiden :-( Sorry dafür!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde das Kleid und die Schnittführung sehr schön, einzig die weiten Ärmel gefallen mir nicht so gut. Enger und kürzer fände ich bei dem Stoff passender. Du kannst es ja noch ein paar Mal tragen und dann wirst du bestimmt wissen, ob ihr Freunde werdet. Gute Idee mit dem November-Sew-Along, ich bräuchte eine Schlechtwetterjacke! LG Christiane

    AntwortenLöschen
  22. Mir gefällt das Kleid auch sehr gut. Und die Strumpfhose auch ;) Lg

    AntwortenLöschen
  23. Top oder Flop? Das hängt in meinen Augen sehr vom Anlaß an, zu dem du das Kleid trägst. Ich finde, Du wirkst sehr seriös und vertrauenerweckend in dem Kleid, und wenn das Deine Absicht ist, paßt das Kleid wunderbar! Für ein legeres Essen mit Freunden wäre es mir zu streng, das macht glaube ich der Kragen. Sackartig finde ich es überhaupt nicht.
    Und Sewalong gerne, ich plane gerade eine Schlechtwetterjacke für den Herbst...
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  24. Top! Daumen hoch und zwar ganz weit!!!
    Tolle Schnittführung und weit weg von Sack.
    Ich finde man sieht auch bei dem Stoff nicht dass er Retro ist, es macht einen sehr modernen Eindruck.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  25. Also wie ein Sack sieht das Kleid nicht aus, das ist auch wirklich nicht so nett, das so zu sagen.Der Schnitt ist auf jeden Fall besonders und betont die Schultern finde ich. Durch den Kragen wirkt es vielleicht ein bisschen steif. Sind ja alles keine schlechten Dinge, aber ich verstehe das unentschieden auch. Muss man ein bisschen auf sich wirken lassen, ist ungewohnt. Aber ich glaube ich finde es gut! Ich bin gespannt was dein Fazit sein wird! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  26. Ich finde dein Kleid einfach großartig - der Schnitt, die Passform, der Stoff, alles zusammen perfekt! Und die grüne Strumpfhose dazu ist toll ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  27. Ich bin da nicht unentschieden, sondern sehe das Kleid positiv. Wo ist da ein Sack?
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  28. Für mich ist das Kleid und dein passendes Styling ein top:) und die Abnäher sitzen meiner Meinung nach auch richtig.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  29. Hallo. Sehr tolles Kleid.
    Bist du mit der Raglankonstruktion zufrieden? Ich habe gerade eine ähnliche Konstrunktion aus der September 2018 Burda genäht und das saß irgendwie nur mit zig Änderungen.
    Ich finde das Kleid auch nicht sackig. Schöner Schnitt. Ganz toll kombiniert.
    Das Bloggertreffen hört sich sehr toll an. Schon viel darüber gehört.
    Und den Sew-Along habe ich mir direkt notiert.
    Schönen Abend.
    liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  30. Ich mag Dein Kleid! Es steht Dir sehr gut, finde ich. Und die Kombi mit den farbigen Strumpfhosen ist toll. Mal was anderes und doch ein klassisches Büro-outfit. Bitte noch ein grünes Stricktuch dazu?
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  31. Auch wenn der Schnitt eher ungewohnt ist, finde ich ihn trotzdem gelungen. Und in unterschiedlichen Kombinationen z. B. mit Tuch oder mit Blazer, wirkt es sicherlich auch nochmal komplett anders. Wie immer bewundere ich die Brosche. LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  32. Der Schnitt ist auf jeden Fall ganz besonders und ganz sicher nicht sackig!
    Mir persönlich fehlt ja die Farbe zum Grau (also obenrum) aber für Dich passt es so. Ich bin gespannt, wie Dein Fazit letztendlich ausfällt.
    Auf eine Schietwetterjacke habe ich richtig Lust, mal gucken was das Stofflager hergibt ;-)
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  33. Top! Auf jeden Fall top! Das Kleid gefällt mir ausgesprochen gut und die grüne Strumpfhose ist das i-Tüpfelchen!

    Herzliche Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  34. Schwierig. Ich soll ja ehrlich sein...
    Den Schnitt finde ich gut (Schnittführung Schulter und Brustabnäher sehr interessant), das Kleid an sich auch, aber trotzdem springt der Funke bei mir nicht über. Ich weiß nicht so recht, warum. Liegt es daran, daß es ein Retro-Modell ist? Fühlst Du Dich so richtig wohl drin? Oder liegt es am Stoff, der endlich mal weg mußte? BItte nicht übel nehmen, aber das sind gerade meine Gedanken dazu...
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  35. Ich finde das Kleid absolut großartig ... gerade weil es keine enge Taille hat! und mal was anderes ist... ich liebe diesen Stil ! ich finde du könntest damit direkt auf dem Raumschiff Orion anheuern ...und das ist jetzt absolut als Kompliment aufzufassen!!! wenn ich so enge halsausschnitte nicht verabscheuen würde , würde ich mir das unbedingt auch nähen . ich finde es gerade obenrum total cool!!!!! Ich nehme mir auf jeden Fall auch was für den November ich weiß allerdings nicht ob ich es schaffe regelmäßig am sew along teilzunehmen... lg Sarah

    AntwortenLöschen
  36. Der Schnitt gefällt mir gut an dir. Ist natürlich anders als die Kleider, die du sonst trägst und nähst, aber gerade darin liegt ja der Charme. Besonders die Ärmel finde ich toll. Die Farbe ist vielleicht der Knackpunkt. Mit den grünen Accessoires wertest du das traurige grau auf jeden Fall auf. Rot passt bestimmt auch dazu!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  37. Niemals nicht ist das ein Sack! Kann aber auch daran liegen, dass diese Art Kleid genau meins ist. Würde ich sofort nehmen (zumal ich weiß, dass mir Deine Kleider passen, haha), denn es hat ganz charmante Details wie den Kragen und die "Schwanenkleid-Abnäher". Für November konnte ich noch ne warme Jacke gebrauchen und so mach ich ganz bestimmt mit beim Sew-Along. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  38. Ich finde es wiederum top, jedenfalls was den Schnitt betrifft. Der sieht an Dir toll aus und hat wirklich eine paar interessante Schnittdetails. Ein wenig hadere ich mit dem Stoff, sowohl mit der Farbe als auch dem Stand. In dem Wahnsinns-Grün der Strumphose könnte ich mir das Kleid eher vorstellen ... oder in Deinen leuchtenden Rot- oder Blautönen. November-Wetter-Sew Along klingt super! Ich habe leider gerade viel um die Ohren, aber vielleicht schaffe ich es ja ... Danke für die Initiative & LG Manuela

    AntwortenLöschen
  39. Hm, hatte eigentlich gestern schon kommentiert,aber irgendwie klappt das vom Tablet z.Z. nicht. Ich finde das Kleid sehr schön, würde ich genauso anziehen. Mit dickem Schmuck und bunten Strumpfhosen.
    Der Sew Along ist super, hab`gar nix anzuziehen für Hamburg......
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  40. Die lieben Kollegen eben ;)
    Also Sack, ich weiß nicht?
    Das Highlight an dem Kleid sind m. M. definitiv die Nahtführungen!
    Alleine diese verpassen dem Kleid schon den nötigen Hingucker - man muss nur eben wissen - gell ;)
    Sehr schön geworden, steht Dir gut! Es wäre doch furchtbar wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten :D

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  41. Das Kleid ist top! Mir gefällt es sehr gut an Dir, die Farbe ist, mit den richtigen Accessoire nicht schlecht. Den Brustabnäher könntest Du noch ein wenig überarbeiten vorallem aber richtig bügeln. Ich bin immer immer begeistert von Deinen Kleidern.
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.