Sonntag, 9. Dezember 2018

3. Treffen WKSA / Teilerfolg

Heute treffen wir uns schon zum 3. Bericht im Rahmen des Weihnachtskleid-Sew-Along.

An meinem Weihnachtskleid habe ich noch keinen Stich genäht, aber immerhin ist der SToff inzwischen eingetroffen. Und er ist schon gewaschen, aber noch nicht gebügelt.


Viskosekrepp in einem satten petrol, dazu grauer Futterstoff. 

Einen Teilerfolg kann ich heute trotzdem vermelden, das Weihnachtsoufit für das Sofa ist fertig....
tadaa 3 neue Kissen in samtigen Tönen. 



Mein Weihnachtskleid werde ich am Montag zuschneiden und dann hoffe ich, dass alles gut klappt.
Immerhin habe ich beim Herzblatt schon ein Zeitfenster für das Fotoshooting am 22.12. reserviert.... Planung ist alles ;-) 

Ich bin gespannt, wie weit die anderen gekommen sind, hier geht es lang zum MMM blog

Nina verabschidet sich heute aus dem MMM Team. Liebe Nina vielen Dank für Alles was Du für uns und den MMM Blog geleistet hast. Danke! Danke! Danke!
Den Staffelstab übernimmt Elke , darüber freue ich mich sehr! 


Mittwoch, 5. Dezember 2018

Karokleid / MMM

Wie schön, heute ist wieder MMM! Mir gefällt der monatliche Rythmus gut, ich nehme mir dann auch die Zeit und schaue möglichst alle Beiträge an - einmal im Monat ist das schon etwas Besonderes. 


Ich zeige heute ein Kleid im Karomuster, gemixt mit nahezu unifarbenen grauen Wollstoff. 
Der Schnitt ist von Butterick und wie immer bei den Amerikanischen Schnitten hatte ich kaum Anpassungen vorzunehmen. Im Oberkörper kürze ich meist um 1,5 cm, die Schultern mache ich 1 cm schmaler, in der Länge gebe ich meist 4 cm bis 6 cm dazu. Bei diesem Schnitt fallen die Ärmel etwas schmal aus, da musste ich etwas aus der Nahtzugabe auslassen. 


Butterick B6410




Das fertig Kleid gefällt mir sehr gut. Ich mag den Karostoff, den ich übrigens im Rahmen der Stoffdiät von Ulrike eingetauscht habe.  


Eine Kellerfalte statt Schlitz gibt dem schmalen Rockteil ausreichend Bewegungsfreiheit.


Mein Kleid ist vollständig gefüttert. Stoffverbrauch 1,50 m Wollstoffe für das Oberkleid und 1,80 m für das Futter. 


Den Schnitt werde ich sicher ein zweites Mal nähen. Nächstes Jahr..... wenn das Weihnachtskleid längst Geschichte ist und ich meinen Rückstand bei den Patchworkdecken aufgeholt habe....

Einen fröhlichen MMM Euch allen!
Heute verabschiedet sich Sybille aus dem MMM Team, vielen lieben Dank für Deinen Einsatz und die Inspiration, die Du vermittelt hast mit Deinen Kleidungsstücken! Sie gibt den Staffelstab an Silvia vom Blog Frauenoberbekleidung. Das wird toll!

Sonntag, 2. Dezember 2018

2. Treffen Weihnachtskleid Sew Along / kein Stoff

Beim heutigen 2. Treffen im Rahmen des Weihnachtskleid Sew Along geht es um die finale Entscheidung für Schnitt und Stoff.

Ich habe bei meinem Weihnachtskleid ein Stoff-Problem. Die Lieferzeit für den Stoff beträgt über eine Woche .... letztlich werde ich erst am nächsten Wochenende meinen Stoff in den Händen halten.

Da nutze ich aktuell die Zeit für die unliebsame Steuererklärung.....

Der Schnitt bzw. der Look stand schon letzte Woche fest. Ich nähe ein Jacke-Kleid- Ensemble nach Simplicity. 




Geschafft habe ich immerhin folgendes:
der Schnitt ist abgenommen. Ich habe an den Originalschnitt Ärmel von einem Butterick Schnitt angefügt, dafür die Armloch-Linien und die Ausschnittlinien angepasst.


Das Probemodell vom Oberteil des Kleides zeigt, dass das Zusammenfügen gelungen ist und der Retroschnitt seeehr figurbetont ist.... da muss ich an den Seiten 1 cm zugeben, damit wenigstens ein kleines Weihnachtsessen reinpasst.

Auch für die Jacke habe ich ein grobes Probemodell genäht. Die Ärmel können etwas schmaler ansonsten vielversprechend. 
Ich mag die Schnittkonstruktion mit schönen Belegen und separatem Futterschnitt. (hier die linke Seite fotografiert). 


Für die Probeteile habe ich 1,20 m Stoffe aus dem Bestand verbraucht. 


Ich brauche noch einen Tipp zu Knöpfen die man mit Stoff beziehen kann. Welche Rohlinge sind empfehlenswert? Oder lasse ich die Knöpfe beim Profi beziehen? 

Zwischenzeitlich gelüstet es mich noch einem Weihnachtskleid für das Sofa, soll heißen: 
neue Kissen müssen her. 
Dafür habe ich Velourstoffe in gelb, smaragd, grau und dunkelrot bestellt.... Keine Ahnung ob ich das bis Weihnachten schaffe .... Für die Stoffdiät ist das ein ziemliches Fiasko, dass mich 3 Meter zurückwirft..... aber fein wäre es schon, samtig schimmernde Kissen auf dem Sofa...

Auf dem MMM Blog tummeln sich die anderen WKSA Mitsteitrinnen. 
Heute verabschiedet sich Katharina und übergibt den Staffelstab an Elke. 
Liebe Katharina, vielen Dank für Deinen Einsatz in den letzen Jahren. Ich bewundere sehr in wie vielen Facetten Du schwarze Kleider umgesetzt hast und schaue seitdem immer mit großem Interessen bei klassischen Konzerten, was die Damen so tragen ;-)

Dienstag, 27. November 2018

Das Restkleid aus Jeans und Cord / Novemberwetter Finale Teil 2

Heute zeige ich mein Jeans Cord Kleid, dass ich Rahmen des November Wetter Sew Along genäht habe. Ich wollte ein sportliches Kleid für das Bloggertreffen in Hamburg haben, das mich beim Fotoworkshop nicht einengt, schick aussieht, aber nicht zu fein für die Location im Schanzenviertel.

Hier in voller Action beim Fotoworkshop, fotografiert von Barbara.



Nachdem ich das Stofflager gesichtet habe, viel meine Wahl auf ein Reststück aus braunen Cord mit etwas Elastan und ein Reststück festen Jeans ohne Elastan. Die Farbkombi gefiel mir und ich suchte im Lager nach einem Schnitt mit dem ich die Reste optimal verwerten konnte.


Der Zuschnitt war mühsam, weil ich jedes Teil einzel aus den Resten rauszirkeln musste, es hat gerade so geklappt. Das Futterkleid ist ebenfalls wild aus Reststücken zusammengesetzt.Sieht ja niemand. So steuert das Kleid immer 3,10 m Stoffabbau zur Stoffdiät bei. 

Beim Bloggertreffen baute Herr Heibchenweise ein mobiles Fotostudio auf und lichtete uns mit sagenhafem Einsatz und ganz viel guter Laune ab. Tolle Bilder sind das geworden, ein ganz ganz dickes Dankeschön! 



Am Kleid habe ich die Seitennähte, Schulternähte und Abnäher sichtbar abgesteppt um die sportliche Note bei dem Kleid zu unterstreichen. 


Und auf diesem Foto ist gut zu sehen, warum Unterkleider stets 4 cm kürzer sein sollten als das Hauptkleid. Beim roten Unterkleid beträgt der Längenunterschied nur 2 cm - und das blitzt ab und an hervor. Muss das Unterkleid wohl noch etwas kürzen oder aber ein neues Unterkleid nähen für jene Oberkleider, die leicht über dem Knie enden....


Die Galerie der Finalbeiträge beim November-Wetter Sew Along habe ich hierher duplizert. Ich freue ich auf Eure weiteren Beiträge! Einige Stücke waren ja noch in der Pipeline.
Die Linkliste ist bis zum 2. Dezember geöffnet.

Sonntag, 25. November 2018

Weihnachtskleid-Sew Along 2018 / WKSA

Das MeMadeMittwoch Team bietet uns auch in diesem Jahr wieder die Chance, gemeinsam das Weihnachtskleid zu nähen! Vielen vielen Dank dafür! 

Der Zeitrahmen ist sportlich bis zum Fest sind es noch 4 Wochen und neben Schnitt- und Stoffauswahl muss auch noch genäht und fotografiert werden.... also nicht lange fackeln und frisch ans Werk!

Beim heutigen ersten Treffen geht es um die Rückschau auf vergangen Jahre und Inspiration für das neue Kleid. 

Für ein Modell bzw. für einen Look 2018  habe ich mich schon entschieden, Kleid mit kurzer Jacke, inspiriert vom Schnitt Simplicity G7015. 



Die kleine kurze Jacke zum Kleid gefällt mir besonders und der schlichte Schnitt des Etuikleides sollte helfen das Projekt rechtzeitig fertig zu bekommen. Der Schnitt enthält ein ärmelloses Kleid - dafür habe ich in meinem Leben wenig Verwendung, ich werde also einen ähnlichen Schnitt mit halblangem Arm nähen. Zum Beispiel diesen Schnitt nach Butterick:



Stoff für dieses Vorhaben muss ich kaufen - nicht gut für die Stoffdiät, aber he, es ist das Weihnachtskleid, das geht schon in Ordnung!

Mein Weihnachtskleid vom letzten Jahr habe ich nicht nur zum Fest gern getragen. Es war auch häufig als Bürokleid in Aktion, dann mit einer schlichten Brosche und einem weißen Gürtel. 


Ich bin gespannt was die anderen Damen planen, hier geht es lang zum MMM Blog

Montag, 19. November 2018

Finale November-Wetter-Sew-Along / Glücklich erschöpft

Sicher kennt Ihr den Zustand "Glücklich erschöpft" - 

Man strahlt seelig, 
hat ein warmes Gefühl ums Herz, 
den Sinn voller froher Gedanken sowie wunderbarer Eindrücke und Momentbilder, 
Gelächter und Gesprächsfetzen klingen noch im Ohr 

UND gleichzeitig

ist man total müde, 
der Kopf ist leer und man möchte gern zwei Tage durchschlafen....


SO geht es mir gerade. Ein tolles Gefühl! Ganz, ganz wunderbar!

Das Nähbloggertreffen 2018 in Hamburg ist zu Ende. Als Teil des Orga-Teams bin ich nun aus den Pflichten entlassen - die Gastgeberrolle (sind alle da, sind wir im Zeitplan, steht genug Kaffee bereit, braucht jemand Hilfe), kann wieder abgelegt werden, 
vom Radar-Modus (sehen alle zufrieden aus, haben wir niemanden auf dem Fischmarkt verloren, wo bleibt die Modistengruppe...) kann wieder in den Normal-Modus geschaltet werden. 

Etliche der Kleidungsstücke die im Rahmen des November-Wetter-Sew-Along entstanden sind, konnte ich schon live und in Farbe an der Frau bewundern. Wow!!!

Mein blauer Mantel und das Jeans-Cord-Kleid haben ihre Feuertaufe aus zahlreichen Begutachtungen und Fühlproben bestanden. 







Das Steppfutter ist nicht mit dem Obermantel verstürzt, 
sondern am unteren Saum mit Schrägband eingefasst. 

Genäht habe ich den Schnitt McCalls M7058 - 
ein Schnitt mit Princessnähten, Eingrifftaschen und Kragen. 


Jetzt seid Ihr dran!

Vorhang auf für Eure Kleidungsstücke des November-Wetter-Sew-Alongs. 
Bis Ende November könnt Ihr Eure Beiträge verlinken. 

Mein Jeans-Cordkleid bekommt einen extra-Post. Herr Heibchenweise und auch die Damen vom Fotoworkshop haben das Kleid abgelichtet - es dauert noch einige Tage bis die Fotos verfügbar sind.  

 Ich danke Euch herzlich für die rege Teilnahme
und den schönen Austausch während des Sew-Along.
Das hat mir viel Spaß gemacht! 



Montag, 12. November 2018

5. Treffen November-Wetter-Sew-Along

Beim heutigen 5. Treffen beim November-Wetter-Sew-Along geht es um den Endspurt. 

Auf der Zielgeraden (Hamburg wir kommen! - für alle die beim Bloggertreffen dabei sind)

Eigentlich stand an diesem Wochenende endlich die Steuererklärung 2016 auf dem Programm - das habe ich zugunsten meines Jeans-Cord-Kleides mal wieder nach hinten geschoben. Nähen macht einfach mehr Spaß als Steuerkram. 

Und nun kann ich vermelden, dass auch das Jeans-Cord-Kleid pünktlich fertig wird. 

Auf diesem Foto hat das Kleid schon ein Futter und die Ausschnittkante ist geheftet. Fehlen noch einige Steppnähte sowie die Säume. 


Die Anproben beim Kleid waren ganz schön mühsam. Jeans und Cord sind recht rauh auf der Stoffinnenseite und bleiben an der Wäsche hängen. Zum Glück habe ich Unterkleider, die ich für die Anproben nutzen konnte.Jetzt ist das Futter drin und alles gleitet ganz wunderbar.  

Den Sonntagnachmittag haben wir genutzt, um den blauen Mantel zu fotografieren. Beim Finale gibt es dann die ganze Fotostrecke und hier schonmal einen Ausschnitt. 


Wie steht es bei Euch? Alle Tücken von Schnitt und Stoff gemeistert? 
Ich freue mich auf Eure Berichte!





Montag, 5. November 2018

4. Treffen November-Wetter-Sew-Along/ Zwischenstand

Heute treffen wir uns zum 4. Mal beim November-Wetter-Sew-Along zum Zwischenstand. 

Ich hoffe es läuft bei gut bei Euch. Falls nicht - versuchen wir uns gegenseitig zu unterstützen und den einen oder anderen Tipp auszutauschen. 

Zwischenstand / Hilfe bei mir reisst der Faden!





So sah es am Freitag bei mir in der Nähstube aus ... vom Steppfutter des Mantels habe ich die Nahtzugaben zurück geschnitten. Fusselkram ohne Ende. 

Einen Mantel zu nähen finde ich anstrengend weil die Stoffmassen so groß sind und mit jedem Nähschritt unhandlicher werden. Beim glatten Bibernilon streikt der Transporteur zuweilen und man kommt nicht von der Stelle oder aber der Stoff wird fast zu schnell unter dem Nähfuß durchgeführt, dass die Nähte unregelmäßig werden. Beim Steppfutter wiederum ist es eine höchststrafe wenn man zum Nahttrenner greifen muss... Eine Nähnadel ist zu Bruch gegangen .... mehr Verluste gab es zum Glück nicht. 

Donnerstag, Freitag und Samstag habe ich an dem Mantel genäht - für das Handarbeitsbingo kann ich mir ein Kreuz für "großes Projekt in Angriff nehmen" anrechnen. 

Am sehr späten Samstag abend war dann der letzte Knopf angenäht und alles nochmal übergebügelt. 





Da stand einem nächtlichen Spaziergang durch das Städtchen nichts mehr im Wege ... wir sahen Autos mit zugefrorenen Scheiben!!!! 
Wie gut, dass ich mich nun in einen warmen Mantel kleiden kann. 

Für ausgiebige Fotos war noch keine Zeit ... da wird noch die passende Gelegenheit kommen. 

Nun kann ich auf meinem Kleiderprojekt für das Bloggertreffen herum denken. Ich habe den Stoffvorrat schon gesichtet - ich werde wohl wieder verschiedene Reste zusammen vernähen für ein eher sportliches Kleid aus Cord und Jeans .... 

Und ich war schon nach passenden Schuhen schauen.... 

Wie ist es bei Euch gelaufen? Alles im Plan? 
Oder unerwartete Hürden, akute Nähunlust oder gar streikende Nähmaschinen? Ich freue mich auf Eure Beiträge und auf den Austausch mit Euch. 





Und so geht es weiter:


12.11.2018 Auf der Zielgeraden - Hamburg wir kommen!

19.11.2018 Das Große Finale


Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche! 

Montag, 29. Oktober 2018

Warum kriegt er meine Decke?

Warum kriegt er meine Decke??? Fragte mein Neffe, als mein Bruder am Wochenende sein Geburtstagsgeschenk von mir auspackte. Die grünen Farben sind so leuchtend und auffällig, dass er wirklich kurz Panik hatte, dass ich seine Decke jemand anderem gebe ;-) 


Bei dieser grüner Decke habe ich weißen Stoff aus dem großen Stoffpaket von Valomea zu den grünen und grauen Stücken kombiniert.  
Genäht habe ich die Decke in Anlehnung an das Muster Shoreline von Tula Pink


Die Decke ist richtig schön groß 2,20 m x 1,60 m und mit einer leichten Flecedecke gefüttert. 
Fotografiert haben wir im Apfelgarten am Kloster - das war schon vor einigen Wochen. 


Die Rückseite hat auch noch einige grüne Akzente, das gefällt mir gut. 


Mein Bruder hat sich sehr gefreut über die Decke und darüber, dass auch ein Stück aus unserer 40 Jahre alten Kinderbettwäsche vernäht ist sowie Reste eines seiner Oberhemden. 


Stoffverbrauch für die Decke: 6,35 m 


Ich wünsche Euch einen gute Start in die Woche! 
Die meisten von uns haben diese Woche einen Feiertag und vielleicht sogar einen oder zwei Brückentage die sie zum nähen nutzen können? Ich hoffe, dass ich mit meinem Mantelprojekt ein gutes Stück voran komme. 

Montag, 22. Oktober 2018

3. Treffen November-Wetter Sew Along

Heute ist schon das dritte Treffen bei unserem November-Wetter Sew Along. 

Der Stoff ist besorgt, der Schnitt ist gewählt .... vielleicht auch schon der Zuschnitt erledigt. 
Wurde schon der richtige Stoff angeschnitten oder gibt es bei Euch ein Probemodell? Oder gar eine Änderung am Nähplan? Kreative Prozesse verlaufen nicht immer gradlinig....


Probemodelle brauchen Zeit, sparen aber oft später, weil man nach den Anpassungen das Projekt ohne Überraschungen durchnähen kann. 

Zu Beginn meiner Nählaufbahn habe ich selten Probemodelle genäht. Das hat sich inzwischen geändert. Je wertvoller mir der echte Stoff ist, umso eher nähe ich ein Probemodell. Dabei nutze ich Stoffe aus dem lager, nähe mit großen Stichen und fertige manchmal nur ein Oberteil statt ein ganzes Kleid - je nachdem wo ich die Schwierigkeit beim Schnitt vermute. 

Bei meinem Novembermantel verzichte ich diesmal auf ein Probemodell. Ich habe den Schnitt schonmal genäht, habe wegen der Größenwahl die Schnittteile mit einem ähnlichen Schnitt verglichen und ich kenne das Material. Will hoffen, dass mir meine Unbekümmertheit keine bösen Überraschungen bescheren wird. 

Mein Zuschnitt ist erledigt, fehlen nur noch die Teile aus Einlage und das Aufbügeln der Einlage. 

Am Wochenende gab es hingegen ein Probemodell der anderen Art. 
Mein Freundin aus München hat mich besucht. Wir haben genäht und geschnattert. Am Samstag waren wir zum Sonnenuntergang auf der Plaza der Elbphilharmonie und am Sonntag um 8 Uhr auf dem Hamburger Fischmarkt. 
Probelauf für das Bloggertreffen sozusagen ;-) 

Sonnenuntergang an der Elphi

Jetzt bin ich gespannt, wie es bei Euch gelaufen ist. Und wie ihr es mir einem Probemodell haltet. 
Das nächste Treffen ist in 14 Tagen zum Zwischenstand. 




Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche!