Sonntag, 22. November 2020

Stand der Dinge WKSA 2 / sehr zäh

 Auf dem MMM Blog werden ab heute für den Weihnachtskleid-Sew-Along erste Zwischenstände gesammelt. Heutiges Motto: Es läuft wie am Schnürchen oder es wird Hilfe gebraucht. 

Nun ja vom Zustand "Es läuft wie am Schnürchen" bin ich weit entfernt. 

Meine Stoffbestellung ist eingetroffen, nun habe ich die Qual der Wahl. Von oben nach unten: 

  • antrazit-hellgrau Karo Viskosekrepp mit Elastan
  • roter Viskosekrepp
  • grüner Tenchel
  • Romanit mit graphischem Muster



Am Samstag kam das Schnittmuster für das Puff Shirt und ich musste feststellen, dass ich entgegen meiner festen Überzeugung das Schnittmuster des Joan-Dress nicht in meinem großen Fundus habe. Wie konnte denn das passieren? Ich weiss, wie oft ich mir den Schnitt schon angeschaut habe, kaum zu glauben, dass es dann doch nicht gekauft hatte....

Bei der Schnittmustersuche ist mir der Schnitt Butterick 6080 wieder in die Hände gefallen, der passt doch ganz wunderbar zu diesem gemusterten Romanit-Jersey. Vielleicht ist das noch eine Option für Weihnachten oder Silvester. Meine Schwester war jedenfalls sehr angetan als ich ihr den Stoff zeigte. 


Ungeplant kann ich dafür einen Erfolg für die Stoffdiät vermelden. Fast 3 Meter Bestandsstoff sind für 3 Probemodelle vom Puff Shirt drauf gegangen. Der amerikanische Ausschnitt mit den überlappenden Teilen hat seine Tücken, erst recht weil die Markierungen im Schnittmuster nur dürftig beschriftet sind. Da wird auch ein recht einfacher Schnitt zum Abenteuer. 

Meist nähe ich nach den großen amerikanischen Schnittmustern, die Markierungen lassen keine Wünsche offen, und mit den vielen genähten Stücken weiß ich fast im Schlaf wo ich Anpassungen vornehmen muss. Anders bei den "unabhängigen Labeln" - dies ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich das Joan Dress Schnittmuster noch nicht gekauft hatte. 

Zusammengefasst ergibt sich also folgender Status:

  • das Joan-Dress ist verschoben
  • das Puff Shirt kann nach dem erfolgreichen Probemodell genäht werden
  • ob ich den grünen Tenchelstoff oder den roten Viskosekrepp dafür nehme, muss ich noch entscheiden
  • wenn noch Luft bleibt, nähe ich aus dem gemusterten Romanitjersey das Kleid 6080

Ich bin gespannt wie es bei den anderen Damen läuft. Dafür schaue ich in den nächsten Tagen die Galerie auf dem MMM Blog durch. 

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Küstensocke, da sind ja wunderschöne Stoffe in deinen Bestand gerutscht! Das graphische Muster hat es mir auch angetan, aber sollte man das mit der Raffung zerteilen? Ich bin mir bei so etwas immer total unsicher, aber vielleicht hast du damit schon Erfahrung? Das ist natürlich ärgerlich, wenn in so einem doch recht teuren Schnittmuster mit Markierungen gespart wird!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, ich hatte kurz überlegt ob ich einen Schnitt für den Stoff suchen muss, der ohne Teilungsnähte auskommt. Habe mich dann dagegen entschieden, ich nähe lieber Kleidung mit Teilungsnähten in dem wilden Muster gehen die Nähte sicher unter ohne dass die Optik beeinflusst wird. Da halte ich mich jetzt mal ganz zuversichtlich. LG Kuestensocke

      Löschen
  2. Na, das klingt aber schon vielversprechend. Und der gemusterte Romanit-Jersey passt hervorragend zu dem gewählten Schnittmuster - das Muster hat genau die richtige Größe um in der seitlichen Raffung nicht unterzugehen :)

    Herzliche Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Stoffe hast du eingekauft.
    Das Shirt wird dir nach der Vorarbeit sicher schnell von der Hand gehen, so dass du noch Zeit für das Kleid hast.
    Deinen Musterjersey finde ich super für den angedachten Schnitt!
    Gutes Gelingen und lG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Der bunte Stoff ist super, da wird bestimmt ein tolles Kleid draus!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann es kaum glauben: Du hast Stoff bestellt :-) Alles super Stoffe und der gemusterte wird sicher ein tolles gemütliches Weihnachtskleid.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carola, in diesem Jahr habe ich definitiv mehr Stoff gekauft als bislang vernäht - es ist ein komisches Jahr und ich finde leider nur selten Ruhe zum nähen. Den Stoffvorrat behalte ich jedoch fest im Blick, das wird nicht wieder ausufern, aber so ganz ohne Vorrät funktioniert es für mich auch nicht (musste ich feststellen). LG Kuestensocke, bin sehr gespannt auf Dein kleid.

      Löschen
  6. Beim ersten Bild und ohne weitergelesen zu haben, dachte ich gleich: hoffentlich nimmt sie den bunten grafisch gemusterten Stoff... Ich finde der passt sehr gut zu dem Schnitt und ich hoffe du findest dafür noch Zeit und Energie! Ich würde den roten Stoff für das Oberteil nehmen... LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Probemodelle zu nähen ist natürlich auch eine Möglichkeit, den Stoffbestand zu reduzieren ;)
    Schön, die Bluse - ein tolles Projekt. Ich würd den grünen Tencel nehmen. Entscheide Dich schnell! Alle wollen das gemusterte Romanit-Kleid sehen, da musst Du mit der Bluse rechtzeitig anfangen ;)

    AntwortenLöschen
  8. Den gemusterten Romanit würde ich schon gern vernäht sehen, denn das entsprechende Kleid dazu ist bestimmt eine gute Wahl. Aber auch das PuffShirt wird toll, obwohl ich glaube, dass ein Probemodell dafür gar nicht nötig geworden wäre ;-). LG Anke

    AntwortenLöschen
  9. Ich hatte mir ja auch das Puffshirt gewünscht und vor meinem inneren Auge ist es grün. Also entscheide dich bitte für den grünen Stoff :-)
    Und den gemusterten Stoff wollen wohl alle an dir sehen.
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  10. Ohja, der gemusterte Stoff ist wirklich wunderbar und das Ergebnis bestimmt super bequem und weihnachtstauglich. Sehr begeistert bin ich ja auch von der Farbzusammenstellung Deiner Stoffbestellung. Als hättest Du beim Bestellen schon an das Reste-Patchworken gedacht ;-)
    LG von Jule

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.