Mittwoch, 6. November 2019

Im Doppelpack / MMM


Wie schön, dass wir auch heute wieder die gut gelaunten und gut gekleideten Damen in der gesamten Republik auf dem MMM Laufsteg bewundern können! 

Ich zeige heute gleich zwei herbsttaugliche Jacken nach dem Schnitt Jerika - genäht am langen Feiertagswochenende um den 3. Oktober. 


 Meine Freundin aus München hat uns besucht und neben langen Strandspaziergängen haben wir 
uns Zeit für Nähprojekte genommen. 


 Eine reisetaugliche Jacke die gut zu Jeans aber auch zu Bürohosen passt, war das Nähziel meiner Freundin. Wir haben meinen Schnittmusterfundus durchforstet ... schließlich fiel die Entscheidung für den Schnitt Jerika von Prülla. Der Schnitt ist für Softshell konzipiert und passte damit sehr gut zum leicht dehnbaren Jaquard, den meine Freundin mitbrachte.

Kurzerhand habe ich geschaut, ob ich auch einen passenden Stoff im Lager habe um den gleichen Schnitt in ähnlicher Farbe zu nähen (dann ist es viel einfacher wenn zwei Leute die gleiche Maschine nutzen). Ich fand einen Wollstoff mit Struktur, nicht dehnbar aber gut für eine Jacke geeignet.
 

Die Jacke meiner Freundin harmoniert mit Rollkoffer und sonstigen üblichen Reiseutensilien: perfekte Reisejacke, unkompliziert und chic. Der Kragen wärmt den Hals auch auf zugigen Flughäfen, die Druckknöpfe geben eine elegante Note.

 

Meine Jacke ist sportlicher. Große Knöpfe, robuster Wollmisch-Stoff, geteilter Rücken statt Rückenabnäher wie bei meiner Freundin. Dafür habe ich meiner Jacke ein Futter verpasst, der kratzige Stoff machte es nötig.



Den Schnitt Jerika habe ich schon einmal genäht, aus Softshell - was für ein Unterschied:


Stoffverbrauch je 1,30 m für Oberstoff und Futter. Außerdem hat meine Freudin 3 Meter von meinen Lagerstoffen (Seide und Jersey) mitgenommen, die bei ihr eindeutig besser aufgehoben sind.
Das Wochenende war also nicht nur ein Erfolg für die Nähprojekte sondern auch für die Stoffdiät ;-)


Heute Abend werde ich in aller Ruhe durch die MMM Galerie bummeln, hach was freue ich mich darauf! 
Lieben Dank an die Damen vom MMM für die immer wieder perfekte Organisation!

Meine eigene Orga versagt ab und an:
ich habe zwei Karten für die Elbphilharmonie abzugeben!
Mittwoche, 20.11.2019, großer Saal
Ural Philharmonic Orchestra spielt Werke von Rachmaninow
Preis je Karte: 50 EUR / Etage 16, Bereich V, Reihe 1

Wer Intersse hat, bitte melden!

Kommentare:

  1. Liebe Frau Küstensocke,
    das ist doch ein Erfolg in jeder Hinsicht - die Jacke super gelungen, die Freundin ein paar Tage da gehabt, die Stoffmenge verkleinert.... nur das mit den Karten ist ärgerlich. Aber da findet sich bestimmt jemand mit einer Lücke im Kalender.
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Jacken habt ihr da genäht! Deine gefällt mir mit den sichtbaren Knöpfen etwas besser :)

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich erstaunlich, wie anders der Schnitt mit Webware aussieht; gefällt mir richtg gut.
    Eine gute Idee, zusammen das gleiche Schnittmuster zu nutzen und man sieht sehr schön, dass trotz gleichem Schnitt zwei individuelle Jacken entstanden sind.
    Herzliche Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für diese wunderbaren Designbeispiele. Meine Jerika aus Softshell trage ich sehr gerne. Eine kurze Jacke würde aber auch noch gut in mein Sortiment passen. Nun brauche ich nicht mehr nach einem geeigneten Schnittmuster suchen. Vielen Dank für diese wunderbare Idee.

    AntwortenLöschen
  5. Super, diesen Schnitt nicht in Softshell zu nähen, deine Jacke gefällt mir insgesamt was Stoffwahl und Knopfwahl betrifft besser als die deiner Freundin, sie hat ein bisschen was Besonderes durch die großen Knöpfe und den tweedartigen Stoff (soweit man das erkennen kann, grau lässt sich ja auch nicht so einfach fotografieren, und dann noch in sich gemustert). LG Anja

    AntwortenLöschen
  6. Es ist immer wieder erstaunlich, was man mit einem Schnitt so für unterschiedlche Teile nähen kann. Der Softshellmantel, die beiden Jacken welche im Style doch etwas verschieden wirken. Mir gefallen auf jeden Fall alle beide und Spaß hat es euch anscheinend auch gemacht.
    lG Silke

    AntwortenLöschen
  7. Das sind wunderbare Erinnerungen an die gemeinsame Freundinnen-Zeit! Eure beiden Jacken sind wirklich schön! Die Jerika habe ich erst als Sweatjacke genäht, aber eure Versionen machen Lust auf eine schickere Jacke nach diesem Schnitt.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Küstensocke, was für tolle Jacken! Ich mag das gemeinsame Nähen auch sehr und freue mich schon auf ein kleines Nähwochenende vor Ort in ein paar Tagen. Ich bin sehr beeindruckt, wie deine Jerika aussieht. Der Stoff macht viel her und ich glaube nicht, dass ich drauf gekommen wäre, ihn für das Schnittmuster zu verwenden.
    LG, Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Den Schnitt gibt es ja wirklich oft im Internet zu sehen, aber Varianten wie bei euch in edlem Woll und Jaquard sind mir noch nicht aufgefallen. Tolle Idee! Und sehr gelungen, das Wochenende und die Jacken! Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Ihr hattet vermutlich viel Spaß. Ich muss mich auch dringend um eine Nähfreundin bemühen ;) In meinem Umfeld bin ich ein Exot, fast nicht vorstellbar bei diesem Hobby.
    Beide Jacken klasse, zeitlos und peppen jede Jeans super auf.
    L.G. Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Da sieht man mal wieder, wie ein Schnitt abhängig vom Stoff zu einem anderen Ergebnis führt. Dieses Nähwochenende hat sich wirklich gelohnt.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein krasser Unterschied, deine Wollmisch-Jerika im Vergleich zu der aus Softshell. Unfassbar! Beide sehr schön, aber wer es nicht weiß, kommt im Leben nicht drauf, dass es der gleiche Schnitt ist.
    Dass du mit deiner Freundin zusammen den gleichen Schnitt genäht hast, war bestimmt sehr nett - und die Ergebnisse überzeugen.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Interessant, daß der Jerika -Schnitt auch so schick aussehen kann, wenn er aus entsprechendem Stoff genäht wird. Aber auch die Jaquardvariante Deiner Freundin gefällt mir sehr gut. Das war ja wirklich ein erfolgreiches Wochenende!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn, die Softshell- und Wollvarianten sind echt nicht als gleicher Schnitt zu identifizieren, Hammer! Und toll, was ihr an einem Wochenende geschafft habt! Beide Jacken stehen euch super gut!
    LG
    Marta

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Antje,

    ein Nähwochenende mit der Freundin ist etwas Tolles und wenn dann noch für jede ein super Kleidungsstück rauskommt, ist es perfekt!!
    Eure beide Jacken sind super schick und echte Allrounder.
    Auf die Idee, Jerika mit einer Knopfleiste zu nähen, bin ich noch gar nicht gekommen.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Antje, das war ja wahrlich ein gelungenes Feiertagswochenende. Zwei tolle Jacken habt ihr genäht und ich finde es immer wieder erstaunlich wie ein Schnitt so verschieden aussehen kann.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  17. Bin begeistert von euren beiden Jacken-Ergebnissen. Beide wunderschön und, wie du schon sagst, so alltagstauglich und unglaublich vielseitig zu kombinieren. Ich habe auch schon mit einer Freundin eine Doppel-Nähaktion gemacht und es macht so viel Spaß!
    liebe Grüße von Ellen - vielleicht klappt es ja später noch, dass wir hier endlich mal fotografieren!?!?

    AntwortenLöschen
  18. Toll, zwei sehr schöne Jacken! Ich mag die hohe Kragenform sehr. Und wirklich immer wieder interessant, wie ein Schnitt in unterschiedlichen Materialien wirkt. Schön dass man beim Nähen so spannende Dinge ausprobieren kann! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  19. Das klingt nach einem sehr gelungenem Wochenende in jeder Hinsicht. Ich kannte nur sportliche Ausführungen des Schnittes wie Deine erste Jerika. Spannend was doch die Stoffwahl ausmacht. Ich finde, jede Version hat ihren ganz eigenen Reiz. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  20. Wie spannend! Die Jacken sehen wirklich total unterschiedlich aus und das nur weil der Stoff anders ist! Da habe ich jetzt richtig Lust auch mal eine Wolljacke mit dem Softshellschnitt zu nähen :)
    Eure beiden Jacken sind auf jeden Dall toll geworden und ich glaube sofort dass die sehr praktisch auf Reisen sind!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  21. Ein sportlicher Schnitt aus Wollstoff - sieht klasse aus. Wie immer bewundere ich auch dieses Mal deine toll sitzende Kleidung und die schönen Fotos!
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  22. Sehr chic, die beiden Jacken. Es ist unglaublich wie unterschiedlich ein Schnitt wirken kann!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  23. Jerika in dieser Umsetzung, schick und sportlich zugleich hab ich auch noch nicht gesehen und es überzeugt total! Passt wie die Faust aufs Auge! Toll seht ihr aus und seid um die gemeinsame näh-Zeit echt zu beneiden! Schön, dass du dafür wieder Luft hast! LG Sarah (Ich glaube dass mit den Heften schaffe ich erst nach Weihnachten, die nächsten Wochen sind bei mir der Wahnsinn! ;-) Aber ich freu mich schon ganz irre, vielleicht können wir das mit einem Käffchen verbinden... :-))

    AntwortenLöschen
  24. Es ist immer wieder spannend, wie unterschiedlich der gleich Schnitt aus verschiedenen Materialien und an verschiedenen Trägerinnen aussieht. Eure Varianten gefallen mir beide sehr und haben sicher noch den Bonus, dass ein paar schöne Erinnerungen mit eingenäht sind.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  25. Es ist erstaunlich was die Stoffwahl für einen Unterschied machen kann. Der Schnitt mit Softshell hätte mich nicht so angesprochen, auch wenn ich deine Jacke schön finde. Aber aus Wollstoff ist die Jacke ist richtig schön!, Mit so einer Jacke ist man auch mit Jeans "gut angezogen". Ich hätte gern ein Bild vom Futterstoff gesehen.

    AntwortenLöschen
  26. Ein Schnitt und so unterschiedliche Jacken. Das fasziniert mich auch immer wieder. Beide sind sehr schön geworden. Und das gemeinsame Freundinnen-Nähen war sicher eine Lust. Immer wenn eine von Euch die Jacke trägt, denkt sie an die andere, das ist doch herrlich!
    LG von Ina

    AntwortenLöschen
  27. Ich bin ja total baff, wie unterschiedlich dieser Schnitt wirken kann. Jerika kannte ich bis jetzt nur aus Softshell genäht. Eure beiden Jacken gefallen mir sehr gut, die Passform natürlich perfekt.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.