Mittwoch, 2. Oktober 2019

Die Geometrie des Futterkleides / MMM


Wie schön, dass uns das Team vom MMM auch heute wieder diese tolle Plattform zur Verfügung stellt und wir auf dem spannendsten Laufsteg der Repubik flanieren können. Vielen Dank Ihr Lieben!

 
Mein neues Kleid entstand nach dem Schnitt Butterick 6480 mit interessanter Linienführung.



Damit die Linien gut zur Geltung kommen (und die Mühe beim Nähen auch sichtbar wird) gibt es wieder Colour-Blocking. Vom roten Wollstoff lag noch 1 Meter Rest in der Stoffkiste und die Farbe passt so gut zu dem hellen grau des zweiten Wollstoffes. 

Das Probemodell saß noch nicht so richtig, aber mit etwas Änderungen hier und da, konnte ich den Zuschnitt in Angriff nehmen. Nur die Ärmel können in doppelter Stofflage zugeschnitten werden, alle anderen Teile sind asymmetrisch und müssen einzeln zugeschnitten werden. Das dauert fast so lange wie das gesamte Nähen. 



Der Schnitt sieht eine Belegverarbeitung für den Auschnitt vor und kein Futterkleid. Pfff - meine Kleider bekommen immer ein Futter, also nähte ich beherzt aus schönem Viskosestoffe in Futterkleid und verstürzte alles wie bewährt am Halsausschnitt und den Ärmeln.

Beim drehen und wenden des fertiges Stückes vor dem Spiegel wurde mir dann klar, warum das Schnittmuster kein Futter vorsieht. Es ist kompliziert, wenn man es richtig machen will. 

Die Geometrie des Futterkleides:
Beim Oberkleid ist die schöne Seite des Stoffes außen, beim Futterkleid die schöne Seite des Stoffes innen, die beiden linken Seiten von Ober- und Futterkleid schauen sich im innern an. Wenn Ober- und Futterkleid gleich zugeschnitten udn genäht werden, sind die asymmetrischen Linien spiegelverkehrt. 
Hier kann man erkennen, dass die geschwungenen Linien sich kreuzen, weil sich das Futter leicht durchdrückt. 

Der Effekt ist jetzt nicht mega-auffällig, aber vorhanden und ärgert mich ein wenig. Ich werde den Schnitt nochmal nähen und dass Futterkleid dann korrekt gespiegelt nähen. 


Die Regentropfen auf dem Kleid zeigen, dass der große Schirm kein Schnickschnack sondern pure Notwendig beim Fotoshooting war. 

Vom Futterkleid-dilemma abgesehen finde ich das Kleid gelungen und ich mag die dynamische Linienführung. 


Den hellgrauen Stoff habe ich bereits beim marineblauen Karokleid verarbeitet, dem ich auch eine kleine Jacke spendiert habe. Die Jacke passt auch hier ganz hervorragend. 


und so fühlte sich das Fotoshooting mit 13 Grad und Regen aus allen Richtungen an....



Damit ist klar, der Sommer ist endgültig gegangen ....


....... hallo Herbst!


Ich freue mich heute abend auf den Bummel durch die MMM Galerie, es gibt immer soviel zu entdecken.

Kommentare:

  1. Wow! Was für ein schickes Kleid! Diese Asymmetrie hast Du mit den 2 Farben perfekt betont.
    Über das Futterkleid musste ich schmunzeln - das ist mir bei einem Rucksack mit asymmetrischem Reißverschluss mal passiert. Da liegt jetzt ein falsches Futterteil und wartet auf das passende Gegenstück... ;-)
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das mit dem Futter kann ich verstehen. Ich hätte mich ebenfalls über mich geärgert, obwohl niemand - wirklich niemand - diesen kleinen Fauxpas bemerken würde.
    Die Kombinationen in Rot-Grau stehen dir hervorragend. Da wirkt nicht nur der Schnitt, sondern die gesamte Erscheinung "dynamisch".
    Ich wünsche dir einen farbenfrohen Herbst!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Dynamisch ist wirklich das richtige Wort. Ein sehr schönes Kleid und zusammen mit dem Mantel ein großartiges Ensemble.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön und extravagant durch die Farben! Ist Dir super gelungen (auch wenn das Futterkleid nicht optimal ist) - und nächstes Mal passt auch das Futter!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Ein schickes Kleid, das durch das Colourblocking richtig cool wirkt;
    ganz besonders gut gefällt mir die kleine Jacke mit dem Kleid.
    Auf den Twist mit dem Futterkleid wäre ich bestimmt auch hereingefallen, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Hey toll kombiniert! Das gespiegelte Futter hatte ich schon gleich geahnt. Aber ich glaube, das sieht kein anderer (außer NäherINNEN?). Den Wow-Effekt hast Du mit dem Colour-Blocking doch auf Deiner Seite. Die Jacken sind jede für sich so genial zum Kleid. Da hoffe ich mal, Du hast reichlich Anlässe zum Tragen?
    Liebe Grüße
    Stef

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid ist toll! Die Farbkombi gefällt mir sehr gut, es ist doch immer wieder beglückend, wenn man im Stofflager zwei so gut zusammen passende Stoffe findet.
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
  8. Sehr chic!! Und Rot ist immer Klasse! Vielleicht könntest du beim Futter die Teilungsnaht weglassen??
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Antje, das ist ja ein wahres Masterpiece. Das erfordert dann eine Menge Geduld und Hingabe, wenn jedes Teil einzeln zugeschnitten werden muss und dass das mit dem Futter nicht geklappt hat ist ja echt doof, aber du wirst es schon richten, wie ich dich kenne. Auf jeden Fall ein tolles Kleid, dass perfekt zu dir passt.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  10. Ein schönes Kleid hast du dir da genäht! Die Linienführung ist interessant, auf jeden Fall, und die beiden Farben passen wirklich schön zusammen. Dass dich die spiegelverkehrten Linien beim Futter etwas stören, kann ich gut verstehen, würde mir auch so gehen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaube wenn ich das Kleid zugeschnitten hätte, hätte ich stets Angst gehabt was falls zuzuschneiden und mich drei Stunden lang vorm ersten Schnitt drücken.
    Beim Futter könnte es Sinn machen, die ganzen Teilungsnähte zu entfernen, die bringen im Futter ja nichts, und Vorder und Rücken teil durchgehend als ein Stück zuzuschneiden. Wobei ich auch gestehen muss, dass ich noch nie wirklich geschaut habe, ob Futter eine innen und Aussenseite hat, sah bisher immer gleich aus.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Das durchdrückende Futterkleid ist aber wirklich Jammern auf hohem Niveau. Ich finde das Kleid Bombe! Die Linien sind super,und es passt natürlich wie ne eins. Besonders die Kombi mit dem roten Mantel ist super -man muss dem grauen Wetter schließlich auch was entgegen setzen.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. So wunderbar und voll deins. Tolle Schnittführung und perfekte Passform. Ich bin grad noch einmal durchgerollt, weil ich unbedingt das Futter Dilemma betrachten wollte. Ärgerlich, aber ich hätte es selbst nicht erkannt :)
    Deine Outfit Kombis sind genial. Tolle Fotos, das mag ich auch sehr.
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Dein Kleid ist einfach ein Traum ... Passt und steht dir perfekt und die Kombinationen mit kurzem Jäckchen oder rotem Mantel sind total schick! Das Futterdilemma fällt übrigens gar nicht auf, wer schaut bei diesem Kleid schon, ob und wo sich was abzeichnet???
    Begeisterte Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Antje,

    ... und wieder ein tolles Kleid. Das Futterproblem ist verständlicherweise ärgerlich, bei No.02 machst Du das ganze so, wie Du es Dir vorstellst. Ich bin schon sehr gespannt. Die beiden Farben sind super kombiniert.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Das Kleid ist mega toll! So eins will ich auch! Also wirklich, Schnitt und Farben sind der Hammer und passen super gut zu dir. Richtig toll. Schade, dass das Futter nicht ganz passt. So im Nachinein ist das klar, aber beim Zuschneiden und Nähen kommt man da nicht gleich drauf. Man sieht es auf den Fotos kaum und ich musste wirklich danach suchen. Im Alltag wirds daher hoffentlich nur dir auffallen. ;) Ich bin schon auf das nächste Kleid nach diesem Schnitt gespannt.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  17. Wie immer sehr elegant. Darauf, das Futter spiegelverkehrt zuzuschneiden muss eine aber auch erst einmal kommen. Viel Spaß beim Tragen.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  18. Also liebe Antje ich kann mir nicht helfen, aber ich habe schon wieder so eine spacige Assoziation... Ich bedauere wieder , dass ich solche kleider nicht brauche, sonst würde ich es dir eins zu eins nachnähen. (vielleicht auch mit dem Fehler beim Futter...;-) ) Dann würde ich als Wissenschaftsoffizier bei dir anheuern und dich wieder zu deinem nächsten Außeneinsatz begleiten! Ich schwatze schon die ganze Zeit auf den Fotografen ein, dass ich "Regenfotos" mit Schirm haben möchte, und der hat immer keine Lust... Deine Bilder sind ganz toll!!! LG Sarah

    AntwortenLöschen
  19. Deine Color-Blocking-Kleider sind alle so schön, aber dieses hier mit den geschwungenen Linien besonders! Und der rote Mantel dazu...echt toll!
    Liebe Grüße
    Marlene

    AntwortenLöschen
  20. Rot ist einfach genau Deine Farbe! Steht Dir ausgezeichnet, das Kleid!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Antje, ich überlege gerade, wieviele (natürlich selbstgenähte Kleider) du in deinem Schrank hast? Also bisher war kein Kleid dabei, von dem ich sagen würde:" Ach, da gibt es aber schönere." Nein, deine Kleider sind immer der "Hammer"! Und dieses auch. Und wenn ich sehe, was du alles dazu kombinieren kannst, einfach toll. Dieses graue Jäckchen, natürlich im gleichen Grauton, der rote Mantel, natürlich der gleiche Rotton. Ach Antje, echt, du jammerst auf hohem Niveau und das mit dem Futter hast du bestimmt schon geändert oder? Und wenn ich mir die Kommentare durchlese, sehe ich, dass wir alle begeistert sind.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Elisabeth! Das Futter bei dem Kleid habe ich nicht ausgetauscht und werde es wohl auch nicht tun. Beim zweiten Kleid nach diesem Schnitt wird der Futterschnitt korrigiert und sollte es passen. die jetzige Version ist gut tragbar und für mich eine gute Mahung bei solchen Dingen in Zukunft gut aufzupassen, denn Kleider mit Colourblocking wird es auch in Zukunft bei mir geben ;-) LG Kuestensocke

      Löschen
  22. Na, das ist ja wieder ein typisches "Küstensocken"-Kleid! Und (auch wie immer) superchönes Foto! Cool die Kombi mit Jäckchen und Mantel.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Ein Star Trek Kleid. Gefällt mir sehr gut, Capt'n Küstensocke! Herzliche Grüße Tily

    AntwortenLöschen
  24. Dieses neue Kleid ist wieder klasse geworden und Du bleibst Deinem Stil einfach treu. Grau und Rot sind zwei Farben, die meistens gut miteinander harmonieren.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  25. Das mit dem Futter wäre mir exakt so auch passiert :D Es fällt aber wirklich nur auf weil du es sagst, da wird bei dem schönen und auffälligen Kleid niemand drauf achten. Toll finde ich auch die Jacke dazu und die Fotos sind toll, wie immer! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  26. So viel perfekt zu einander passende Kleidungsstück...ich schicke mal eine Tüte Komplimente...Tja und die Geschichte mit dem Futter, da wäre ich sicher auch drüber gestolpert. Eigentlich irgendwie logisch alles, man mekt es dann aber leider erst später. Und ich werde mit deiner Geschichte mein Unterbewußtsein füttern und hoffen, daß es bei passender Nähgelegenheit wieder greifbar ist.
    Viel Freude beim tragen
    liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Antje, dir ist mal wieder ein tolles Kleid gelungen. Das nicht gespiegelte Futter wird wahrscheinlich nur dir auffallen. Sehr praktisch, dass du schon eine passende Jacke und einen passenden Mantel im Schrank hast. LG Julia

    AntwortenLöschen
  28. Tolles Kleid und der Durchdruck vom Futter wäre mir nicht aufgefallen. Was mir aber aufgefallen ist, es ist SOOO GENIAL wenn die Garderobe so schön zusammenpasst. Da bin ich noch weit davon entfernt. Vielleicht pass ich im nächsten Jahr ein bisschen besser auf, dass ich Stoffe nicht immer kreuz und quer nach Lust und Laune zusammenkaufe ;)

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  29. ich bewundere immer deine Kleider! Die Farbkombi ist richtig schön und mit passender/m Kurzjacke bzw. Trenchcoat dazu absolut perfekt!
    Der Ärger mit dem Futter kann ich gut verstehen. Sowas ärgert mich auch immer, aber ich glaube wir sind immer kritischer mit den Sachen als Außensteher.

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Antje, du als Kleiderqueen hast wieder ein sehr schönes Kleid genäht, toll als "Resteverwertung ". Rot steht dir ausgesprochen gut. Kannst du das Futter nicht aus einem Teil nähen?

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  31. Ein wunderschönes Kleid und wie immer auch tolle Fotos. Aber irgendwas ist doch beim Nähen immer, oder nicht? Das asymmetrische Futter fällt aber nicht auf.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  32. Das Kleid ist wieder ein absoluter Hingucker. Die Sache mit dem Futter würde mich auch ärgern. Sind die Teilungsähte denn formgebend? Sonst könnte man sie ja auch komplett weglassen
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  33. Wirklich sehr schöne Schnittlinienführung! Sogar im Rücken! Das Kleid gefällt mir sehr gut. Toll genäht! Das mit dem Futterkleid ist schon vertrackt, schade, würde mich auch ärgern. Vielleicht benötigt man die Schnittlinien da gar nicht und könnte die Teile auch einfach beim Zuschnitt aneinanderlegen und in Gänze zuschneiden - dann brauchst Du nicht zu spiegeln und hast auch weniger Nähte die aufeinanderliegen. Ich bin gespannt! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  34. Das Kleid gefällt mir wieder außerordentlich gut! Die Farben stehen dir super und es wirkt wirklich sehr dynamisch und modern, fast schon futuristisch. Für das Futterkleid würde ich auch vorschlagen, einfach die Teilungsnähte zu entfernen und nur ein Vorder- und Rückenteil auszuschneiden, wenn durch die Teilungen nicht geformt wird.
    LG, Bettina

    AntwortenLöschen
  35. Wiedermal ein echter Küstensocken-Beitrag. Das Kleid ist ganz Deins und steht Dir hervorragend. Mehr Rot an verregneten Tagen, fällt mir da gleich ein! Du bist sehr stilsicher, was die Farbkombinationen bei Deinen Colourblocking-Projekten angeht. Und dass das kleine Jäckchen so super dazu passt, ist einfach herrlich. Die Geschichte mit der Futtergeometrie ist ja ein wahrlich ein Lehrstück, was mir garantiert auch passiert wäre. Ich drehe schon bei einfachen Schnitteilen manchmal mehrfach hin und her und kriege es nur schwer räumlich sortiert. Wenn dann noch die linke und die rechte Stoffseite fast gleich sind, wird's echt verrückt.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.