Montag, 23. September 2019

Gut sortiert

Mein neues Nähzimmer nimmt immer mehr Gestalt an und ich hoffe bis Ende des Jahres habe ich alles so, wie ich es mir vorstellen.


Zwar läuft auch schon ab und an die Nähmaschine am Wochenende, oft wird jedoch auch noch gewerkelt im Haus oder für das Nähzimmer. 

In der Garage fand ich ein altes Brett, im Baumarkt für kleines Geld Rundstäbe von 6 mm Durchmesser und in der Werkzeugkiste vom Herzblatt zwei Aufhänger für Bilder. 
 

Es konnte also los gehen:
Brett zusägen auf 60 cm Länge (bei ca. 15 cm Breite)
Rasterlinien im Abstand von 3 cm hoch und breit aufzeichenen
Löcher bohren
Rundstäbe in kleine Stücken zu je 8 cm sägen
Sägekanten der Stäbchen kurz abschleifen
Brett und Kanten abschleifen und mit Holzwachs einreiben
Auf der Rückseite zwei Bilderaufhänger anschrauben
die Rundstäbchen mit dem Gummihammer einklopfen
zwei kleine Schrauben in die Wand dübeln 
den neuen Garnrollenhalter aufhängen und bestücken




Den Verbrauch an Rundstäben hatte ich unterschätzt. Auf mein  Brett passen 4 x 18 = 72 Steckplätze, meine Rundstäbe reichten nur für 50 Stück. 



Bei nächster Gelegenheit wird der Garnrollenhalter weiter aufgestockt und dann finden auch wirklich alle bisher umherstreunenden Nähgarnrollen einen würdigen Platz. 

Angebracht ist der Garnrollenhalter unter meinem richtig edlen Brett für die Overlock-Garnrollen. Das große Teil hat mir mein Bruder vor einigen Jahren gebaut und da sitzt alles ganz ganz akkurat.


Mein Garnrollenhalter hat noch einige Macken - so wie auch meine ersten sebstgenähten Röcke damals noch einige Macken hatten.

Der Freude beim Nutzen tut das keinen Abbruch. 
Jetzt ist mehr Platz auf dem Nähtisch - und Nähprojekte finden besser Platz ;-) so wie hier eine Patchworkdecke. 
... es steht aber auch noch ein neuer Bügeltisch auf der Heimwerkerliste...


Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart!

Kommentare:

  1. Oh ich bin schon sehr gespannt dein neues Nähzimmer in Gänze sehen zu können :-)

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Selbst ist die Frau! Das ist Dir gut gelungen. Schön übersichtlich.
    Meine Garne sind in einem großen Schubkasten - gut so, die würden auf kein Brett passen! *lach* (noch nicht!)
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ähnliche Garnrollenhalter hat mir mein kleiner Bruder vor mittlerweile Jahrzehnten mal im Werkunterricht gebastelt. Ich halte sie sehr in Ehren, nur Ordnung halte ich nicht *schäm*.
    Das Gros meiner Garne liegt lose in einem Schubkasten.
    Viel Freude mit und in deinem neuen Nähzimmer!
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  4. Mein Gott, wenn du das Zimmer fertig hast (und den Rest auch) wirst du kreativ ausrasten in deinem neuen Nähzimmer, darauf bin ich schon sehr gespannt... Der Garnrollenhalter ist schonmal genial, ich beneide dich jetzt schon um den Platz... LG Sarah

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.