Montag, 9. Juli 2018

Juli-Update Stoffdiät

Heute gibt es das Juli-Update der Stoffdiät 2018!

 Ganz eindeutig überwiegt die Farbe Rot bei den Nähprojekten in der letzten Zeit.
Zwei rote Blusen, zwei rote Windmühlenbeutel, eine Patchworkdecke mit viel rotem Nicky-Stoff .... die anderen Projekte blau (Kleid mit Volant)  und grau  (Seidentop und 3/4 Hose) ....


Nicht alle Nähprojekte konnten sich auf der Stange versammeln, das Kleid für die Schwester ist außer Haus, ebenso der Rock für meine Mutter und andere kleinere Projekte.....


 Urlaubsbedingt hatte der Mai ein geringe Nähausbeute, im Juni lief es besser, hier kommen die Zahlen:

10,60 Summe Mai
16,35 m Summe Juni
- 7,00 m gekauft Mai
61,20 m Stoffabbau per Ende April 2018
---------------------------------------------------------
81,15 m Stoffabbau per Ende Juni 2018

Bis zum Ziel von 140 m Stoffabbau ist es noch ein Weg, aber insgesamt sieht es gut aus.


Der Vorrat an Nicky- und Jerseystoffen ist mit dieser Decke weiter geschrumpft. Den roten Nicky habe zugekauft, damit vor allem der Streifennicky eine gute Ergänzung findet. 


Mir gefällt die fertige Decke - auch wenn ein Empfänger noch nicht feststeht. 

8 Patchworkdecke : 7 Kleider, das ist der aktuelle Stand. 
Kleid Nr. 8 ist gerade in Arbeit... dann heißt es wieder patchen...


Meine Regel 1 Kleid für 1 Patchworkdecke erlegt mir zwangsläufig die Patchwork-Projekte auf.


Unser heutiges Thema:
Es muss nicht immer Kleidung sein: Stranddecken, Taschen, Utensilos - die Diät für zwischendurch. (Für alle Patchworkerinnen: Es muss nicht immer Patchwork sein - Flatterröckchen für den Sommer! )

 Die beiden Windmühelnbeutel habe ich noch fix am 30.6. genäht weil mir meine Statistik noch nicht gefiel  .... außerdem kann fast jeder gute Einkaufsbeutel gebrauchen. Die Windmühlenbeutel lassen sich besonders gut vollpacken, weil es eine große Bodenfläche gibt .... Demnächst werde ich mal wieder Gretelies-Tasche nähen, Valomea hat kürzlich schöne Exemplare gezeigt.


 Unser Polsterhocke bekam im Juni eine Husse aus festem Baumwollstoff, der schnell gewaschen werden kann, wenn die Katzen genug Haare darauf verteilt haben.... ein Stoffquadrat, vier Nähte und ein Saum ... ratz fatz waren 1,20 m vernäht....

Letzes Jahr nähte ich zwei langjährig lagernde Ikeastoffe von 1,50 x 1,50 zusammen - fertig ist die perfekte robuste Stranddecke/Picknickdecke und aus dem Lager waren 3,00 m Stoff verschwunden in weniger als 2 Stunden.

Schaut Euch um, vielleicht gibt es auch bei Euch Bedarf an so einem Projekt und so manch ungeliebter Stoff kann einer guten Verwendung zugeführt werden.

 Wie ist es Euch ergangen? Habt Ihr Euer Stofflager im Blick, seid Ihr diszipliniert bei Neukäufen oder gab es Rückschläge? Es ist Halbzeit bei der Stoffdiät 2018 - mich interssiert Euer Vorankommen. 

Die Linkliste ist 14 Tage geöffnet.  Ich freue mich über jeden Beitrag!

Deine E-Mailadresse, deine Blogadresse, deine IP-Adresse sowie Zeit und Datum deiner Verlinkung werden im Link-up tool inlinkz.com gespeichert. Du selbst kannst Deinen Link jederzeit wieder aus der Linkparty löschen. Mit der Teilnahme erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. 





Kommentare:

  1. Liebe Antje,
    auch wenn ich selten kommentiere, freue ich mich doch über jeden deiner Beiträge und bestaune deine schönen Werke, insebesondere auch die Akkuratesse, mit der du Kleidung anfertigst. Sehr gefallen mir die Windmühlentaschen, aber natürlich auch die Patchworkdecken. Deine Decke aus unserer schönen Zusammenarbeit Schneiden-Nähen ist im Moment wieder im Einsatz, als leichte Sommerdecke, bevor ich gegen Morgen dann wieder die Bettdecke vom Fußende hochziehe...
    Herzliche Grüße und eine gute Woche
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid es freut mich sehr, dass die türkise Decke auch in diesem Jahr Freude bereitet! Das war wirklich ein wunderbare gemeinsame Aktion. Meine Sommerschlafdecke ist auch im Dauereinsatz.... inzwischen darf es beim patchen auch etwas aufwändiger sein, aber an Dein Quiltprojekt komme ich längst nicht heran. LG Kuestensocke

      Löschen
  2. Liebe Frau Küstensocke,
    so schön rotlastig! Das passt in meinen Augen perfekt zum Sommer - wirkt mit dem Blau zusammen auf dem Foto fast maritim.
    Ich habe mich mit meiner Rückschau noch nicht befasst - werde das aber nun mal tun. Klaro. Nur mit dem Flatterröckchen hapert's noch! *grins*
    Liebe Grüße!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin von Deiner Ausdauer bei der Stoffdiät beeindruckt und darüber was Du genäht hast. Ich wünsche Dir weiterhin so viel Erfolg , oder noch mehr:).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  4. Ich bewundere immer wieder, wie viel Du nähst!! Wahnsinn. Und so schöne Sachen. Die Decke ist ein Traum. Die stelle ich mir super kuschelig vor. Und dann diese frischen und positiven Farben! Einfach toll!
    Die Taschen würden mich im Detail interessieren. Das klingt interessant.
    Bei mir war es dieses Mal ziemlich mau. Das hatte verschiedene Gründe. In Kürze schreibe ich einen Post dazu...
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Tanja. Zu den Taschen kommen nochmal Details nachgeliefert. LG Kuestensocke

      Löschen
  5. Was schon wieder so weit?!?!?! Für meine Verhältnisse bin ich recht gut dabei, aber bei weitem nicht so fleißig wie du!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Ich bewundere Deinen Nähelan und lese immer wieder gerne Deinen Blog. Die Windmühlentaschen interessieren mich, hast du dafür eine Vorlage oder gibt es dazu eine Anleitung? Lieben Gruss Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Zu den Beuteln werde ich noch einen extra-Post machen. Aber über die Suchmaschine wird man auch recht schnell fündig. LG Kuestensocke

      Löschen
  7. Wahnsinn, was du weggenäht hast. Mein Stofflager ist im Moment außer Rand und Band. Fotos muss ich noch machen, dann folgt auch noch mein Bericht. LG Carola

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Frau Küstensocke,

    tolle Sachen. Bei der Patchworkdecke sieht man auch, dass man manchmal etwas zukaufen muss, um Stoff abbauen zu können.

    Ich bin inzwischen bei 71 m angekommen, gestartet bin ich mit 85, Ziel sind 50. Also noch gut erreichbar. Ich habe seit dem letzten mal 7,5 m dazugekauft, aber gleich die Hälfte vernäht.

    Trästloch fand ich, was och auf der Webseite von Threadsmagazime gelesen habe. Auf die Frage, was man tun muss, um gut im Schneidern und Entwerfen von Kleidung zu sein, kam die Antwort: destroy a few acres of fabric.
    Befriedigende Nicht-Kleidungsprojekte sind für mich Einkaufstaschen, weil ich meine immer verliere/vergesse und sie auch gut zu verschenken sind. Auf der Webseite von Purlsoho gibt es wunderbare kostenlose Schnittmuster. Aus grossen Baumwollstücken habe ich auch schon Minideckis für Flüchtlingskinder genäht. Selbstgenähte Hängematten sind stabiler als och dachte. Ausser Stoff, Kprdel umd Karabinerhaken aus dem Baumarkt braucht es keinen grossen Aufwand. Was ich ausprobieren will, ist ein Vogue-Schnittmuster für Fingerhandschuhe. Baut zwar nicht viel Stoff ab, aber ist im Winter sehr praktisch, weil ich auch Handschuhe oft verliere/vergesse.

    Liebe Grüsse

    Echtes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Echtes, vielen Dank für Deinen Bericht! Freue mich immer sehr über Deine Teilnahme auf diesem Weg! Wie schön, dass es bei Dir gut läuft und voran geht! danke für die wunderbaren Ideen für Einkaufsbeutel, davon kann man in der Tat nicht genug haben oder verschenken. Die Kuchentaschen haben sich bei mir auch bewährt, es lassen sich auch prima Salatschüsseln darin transportieren ;-) Ich wünsche Dir weiterhin gutes Vorankommen und drücke die Daumen für das Handschuhprojekt! LG Kuestensocke

      Löschen
  9. Liebe Frau Küstensocke, leider habe ich diesmal nichts Neues zu berichten, ich habe die letzten Woche damit zugebracht meinen Riesenquilt zu quilten (mit der Hand) nach dem Urlaub ist der das Erste was ich fertig mache. Ironie des Schicksals ist aber, dass ich mich diesmal zum ersten Mal verlinken könnte. Diesmal sehe ich auch zum ersten Mal die anderen verlinkten Damen, das ist fein. Dein Erfolg und die Mengen die Du abbaust ist wirklich beachtlich. Ich würde gerne noch ein anders/genaueres/ besseres Foto von den Taschen sehen :)
    Ganz liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Teresa wie schön, dass Du weiterhin gedanklich dabei bist. Dein Quilt wird sicher großartig und sowas schönes braucht einfach Zeit! Wir lesen uns! LG Kuestensocke

      Löschen
  10. Ein Wahnsinn wieviel du trotz Urlaub genäht hast. Finde ich schön, so viel Rot auf einmal. Die Windmühlenbeutel sind ja ideal zum Fleckerlabbau, muss ich mir gleich merken.

    AntwortenLöschen
  11. Respekt, da warst du aber ganz schön fleißig ;)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.