Donnerstag, 15. März 2018

Gouvernante II

Im letzten Herbst zeigte ich das Gouvernanten-Kleid in braun-blau. 
Unmittelbar nach dem erfolgreichen Probemodell nähte ich den gleichen Schnitt nochmal diesesmal aus Karostoff in grau mit roten Akzenten. 



Das Gouvernantenkleid Nr. 1 im Herbststurm....

Das grau-rote Kleid ist ein absoluter Liebling und ich habe es schon oft zu verschiedenen Gelegenheiten getragen. Zum Beispiel trug ich es im November beim Nähblogger-Treffen in Köln und bekam von Maßschneider Sebastian Hoofs ein Kompliment für das Kleid - hach da wird man gleich 2 Zentimeter größer ;-) 



Beim Fotoshooting neulich imSchnee kam das Kleid endlich zu der Fotoehre, die ihm gebührt, wenn auch mit etwas rustikalen Schuhen, die dem Schnee geschuldet waren. 
 

Leider habe ich beim Futter für das Kleid nicht die beste Wahl getroffen, der Rock klettern an den Strumpfhosen herauf. Ein zusätzliches Unterkleid jetzt im Winter ist da eine gute Hilfe aber keine Dauerlösung. Ich werde wohl ab der Hüfte das Futter nochmal austauschen. 


Ich wünsche einen schwungvollen Donnerstag! 

Kommentare:

  1. Das Kleid wurde zurecht von Sebastian Hoof gelobt! Natürlich wächst man da ein paar Zentimeter :) Es sieht einfach super aus.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat schon No. 1 so gut gefallen, aber das hier ist mit dem bisschen Rot einfach unbeschreiblich!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Ach klasse, sehr schön die roten Details.
    Da hatte der H. Hoofs aber einen guten Blick ;)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Mir fehlt manchmal der Mut zu solchen Farbakzenten. Bei Dir finde ich es aber wiedermal extrem gelungen. Hach und dann ein Lob vom Schneidermeister! Recht hat er. Sein Männernähbuch lag übrigens tatsächlich auf dem Geburtstagstisch. Danke für die Inspiration. LG Ina

    AntwortenLöschen
  5. Wenn das Profi gelobt wird, da freut man sich doppelt, aber die netten Worte hast Du auch verdient. Das ist ein sehr schönes Kleid, das perfekt sitzt und makellos verarbeitet ist. Von mir auch ein großes Kompliment :).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein unvorteilhafter Ausdruck für ein so schönes Kleid, aber vielleicht hat Gouvernante auch nur für mich einen negativen Beiklang. Das Kompliment hast Du auf jeden Fall zurecht dafür bekommen. LG Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde das Kleid auch ausgesprochen gelungen. Es kleidet dich super. Besonders gut (Kein Scherz!) gefallen mir die derben Boots zu diesem Kleid.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  8. Ein Lob vom Meister persönlich, da glaube ich gerne, dass du 2 cm gewachsen bist. Dein Kleid ist wirklich schön, ich mag besonders die roten Akzente. Auch mit Tuch und Blazer sehr chic. Ach was schreibe ich denn, das ist ja dein normaler Standard..... ;-))
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Das Lob hast Du zu recht bekommen. Du schaffst es immer, dass alles tadellos sitzt! Auch integrierst Du Deine Teile immer in gut abgestimmte Outfits! Falls Du beim nächsten Karokleid mehr Stoff verwenden willst, kannst Du die Seitenteile im schrägen Fadenlauf zuschneiden.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  10. So eine schicke Gouvernante hätte doch jeder gern im Haus, besonders die Hausherren ;-)
    Durch die roten Elemente hat das wie immer perfekt sitzende Kleid etwas freches, das gefällt mir sehr gut!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. Ehre, wem Ehre gebührt. Tolles Kleid mit Hammerpassform. Ich schließe mich Martina , mir gefallen die "Schneeschuhe"sehr gut dazu.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann jetzt garnicht sagen, welche Variante mir besser gefällt...
    Auf jeden Fall hast Du aber zwei schöne und gut kombinierbare Kleider im Schrank.
    LG
    Susan

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.