Mittwoch, 20. Mai 2015

Leipzig Rock / MMM

Guten MeMadeMittwoch-Morgen!

Von meiner reichen Stoffbeute aus Leipzig habe ich den ersten Stoff vernäht - entstanden ist ein Norma-Rock aus feinem Wollstoff. 

Dazu trage ich meine pinke Hemdbluse, die ich gerade um 4 cm gekürzt habe und die am Kragen eine kleine Reparatur brauchte. Jetzt mag ich die Bluse wieder anziehen und sie passt sehr gut zum neuen Rock. 


Das Blusentop aus Seidenstoff in rauchblau ist ebenso eine passende Ergänzung ....


.... zum schönen Wollstoff in dunklem Stahlblau mit zarten Streifen in beige-braun. 


den inneren Bundbeleg habe ich aus gestreiftem Baumwollstoff  einer alten Bluse genäht.


Auch die zart graue Chiffon Bluse ist eine passable Ergänzung zu dem Rock...


...vor allem wenn noch der pinke Blazer dazu kommt. 
Der Rock ist gefüttert und gegenüber dem Schnittmuster um 6 cm verlängert, die rückwärtigen Rockteile habe ich etwas verschmälert.  


Ich bin gespannt, was es heute auf dem MMM Blog zu entdecken gibt. Hier geht es lang! Vielen Dank an das Orga-Team für diese tolle Plattform! Heute führt Claudia Bunte Kleider die Parade an und trägt auch einen Rock.

Sonntag, 17. Mai 2015

Blusentops mit Chiffon

Im Frühling und Sommer sind mir Shirts oft zu warm und zur Hose sehen Blusentops noch etwas angezogener aus als ein Shirt .... Zeit einige Blusentops zu nähen. 

Erstmals habe ich Chiffon vernäht, das luftige Gewebe gibt immer einen besonders edlen Charakter und passt daher gut in meinen Büro-Garderobe. Chiffon aus Ploytierchen mag ich aber nicht auf der Haut und habe darum den Stoff mit weißem Baumwollbatist gedoppelt. 

Top Nr. 1


Es basiert auf dem Sorbetto-Schnitt. Die vordere Falte ist nur gelegt aber nicht abgesteppt (sie fällt mal so mal anders), das Batistunterteil ist ohne Falte zugeschnitten und entsprechend schmaler. 

Ein lockeres Top, perfekt um es über der Hose zu tragen. 


Top Nr. 2 
grauer Choffion auf weißem Batist. Etwas schmaler in der Form, seitlicher RV und kleiner Schlitz mit Bindeband. 


In der Länge ca. 5 cm weniger als das obere Top, damit es auch gut zu Röcken passt und unter einen Blazer. 


Top Nr. 3
gemäßigte Weite und mittlere Länge mit langer Schluppe.


passt zur Hose und unter den Blazer...
 (und wenn ich beim Fotografieren still sehen würde, wäre das Bild auch scharf..)


und auch sehr schön zum Rock mit Strickjacke.


Bei den Tops ohne vordere Falte schneide ich die Teile aus Batist und Chiffon aus, nähe beide Lagen mit großem Stich innerhalb der Nahtzugabe zusammen und verarbeite dann den Stoff als ein Lage. Die Ausschnitteinfassung bzw. Schluppenband sind nur aus Chiffon. 

Der Stoff ist nicht so flutschig wie befürchtet und meine Maschine hat den Stoff anstandslos genäht, ich habe eine feine Nadel für Mircotex verwendet und musst nicht mal an der Fadenspannung drehen, das hatte ich mir schlimmer vorgestellt. 



In meinem Lager sind noch ein pinker und ein türkiser Chiffon-Stoff.... es werden also irgendwann noch weitere Tops folgen. 

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche!

Mittwoch, 13. Mai 2015

Rote Bluse mit Pink / MMM

Guten MeMadeMittwoch-Morgen! 

Heute gibt es beim MMM viele tolle Wickelkleider zu bestaunen. Die MMM Crew hat sich komplett in Wickel gekleidet - wow ich finde das wundervoll! 
Ich selber habe keine Kleider und damit auch kein Wickelkleid, darum zeige ich heute meine neue Bluse, die ich auch am letzten Sonntag beim Treffen der Nähblogger in Leipzig trug. 

Nach meiner roten Bluse mit Schluppe von neulich habe ich rasch ein zweites rotes Blusenmodell hinterher geschoben. 

Klassische Form mit Hemdkragen, langen Ärmeln und Manschetten. 
Hier zur Nadelstreifenhose ...



Der Schnitt ist Vouge 9029 und bis auf die Modell mit dem hefigen Volant und den Ärmelrüschen werde ich die verschiedenen Varianten nachnähen. Die Passform ist bei mir sehr gut und über die Teilungsnähte  lässt sich die Bluse auch prima auf Figur bringen. Irgendwo habe ich gelesen, dass es englische Nähte genannt wird, wenn vertikale Teilungsnähte ab der Schulter vorhanden sind,  nicht zu verwechseln mit Prinzessnähte (Wiener Nähten), die erst auf Brusthöhe beginnen und aus der Seitenlinie/Armlinie kommen. 



 http://www.resew.de/images/zeig/V9029.gif

Zum klassischen grauen Kostüm ist eine rote Bluse ein willkommender Farbtupfer, das Outfit ist dann immer noch sehr brav, aber manchmal ist das nötig.


Der Stoff ist in sich gemustert, auf dem roten Stoff sind in pink Bluemenranken aufgedruckt. Der Stoff könnte etwas glatter sein, ist wohl eher für Patchwork gedacht als für Blusen, aber frau kann nicht alles haben. Klassische Blusenstoffe sind ja meist mit Streifen oder Karo.... und leider noch seltener in rot.


Zur Jeans passt die Bluse ebenfalls - also habe ich volle Einsatzbreite von Büro bis Freizeit ;-) 


Jetzt steht mir nähtechnisch aber erstmal der Sinn nach einem Rock. Das lange Wochenende steht vor der Tür und das will ich auch zum nähen nutzen.

Heute steht aber zunächst die Blogschau durch den MMM an.
Vielen Dank für die Organisation!

Dienstag, 12. Mai 2015

.... darf ich mal anfassen?

... darf ich mal anfassen? 
war eine sehr gebräuchliche Frage am Samstag und Sonntag beim 
Näh(blog)erinnen-Treffen in Leipzig. Es war Klasse, Extra-Klasse!!!

Goethe-Denkmal

Das Team Frauenoberbekleidung, Wilka (leider kann ich heute den Blog nicht finden), Wolleliese und Ida hatte am Wochenende ein wundervoll schönes Treffen für die Nähblogger auf die Beine gestellt, dem selbst der Bahnstreik nichts anhaben konnte. 

Augustus-Platz

Für mich war es das erste Treffen dieser Art. Und auch wenn ich ganz bestimmt nicht in die Fraktion der schüchternen Menschen gehöre, war ich doch leicht nervös und sehr gespannt, wie es ist, soviele unbekannte Menschen zu treffen.

Speck´s Hof 

Meine Nervosität war vollkommen unbegründet, es ist erstaunlich wie unkompliziert man mit Menschen ins Gespräch kommt, die ein Hobby teilen. Und in Nullkommanix hieß es dann 
"darf ich mal anfassen?" 
das Kleid von Wolleliese - so ein schönen Blumenstoff 
die Bluse von Sewonista - Baumwollstoff mit Seide 
das Kleid von Wilka - die rote Farbe ist der Hammer
den Mantel von Maxlau - weich und leicht
die Bluse von anneblog - zauberhafter Stoff
den Rock von rothedinge - Wollmischstoff, den ich auch habe
den Jenna Cardi von Kreativsucht - schaut super aus mit der verbreiterten Knopfleiste
die Chiffonbluse von weltbymilo - hauchzart und bestimmt schwer zu nähen
das Shirt von lilaundgelb - diese Farben!
das Kostüm von frl.ideal - perfekte Steppnähte am Gürtel
das Kleid von schönes nähen - herrlicher Stoff und es passt sooo perfekt
die Culottes von elkeundmatthias - ich will auch so ein Teil
....
die Liste ließe sich noch lange fortführen, schließlich waren 30 Frauen zusammengekommen und jede von uns wurde an der Kleidung befühlt ;-)
Aus dem Norden anzureisen war trotz Bahnstreik gut möglich, andere haben da weit mehr auf sich genommen... sogar Ulm, Weiden, Düsseldorf und Kassel waren vertreten, wow!

Es hat riesigen Spaß gemacht Euch alle kennenzulernen und zu schwatzen! 

Am Sonntag gab es noch einen Bonus - das Team hatte eine unterhaltsame Stadtführung durch Leipzig organisiert. Uns wurden manche abenteuerlichen Geschichten über Leipzig erzählt und wir mussten schätzen ob es stimmt oder nicht. Wer mehr über die Löwenjagdt in der Leipziger Innenstadt, die Demokratieglocke, die mal schlägt und mal nicht, oder über Schlitzohren und Leipziger Lerchen erfahren möchte, sollte unbedingt so eine Stadtführung mitmachen. 

an der Nikolaikirche

Auf dem Heimweg traf ich frl.ideal im ICE, die es leider nicht zur Stadtführung geschafft hat - nahtlos knüpften wir an das Gespräch vom Vorabend an und schnatterten ohne Pause bis Berlin ... die Zeit verging wie im Zug.

Liebes Orgateam, ganz, ganz lieben Dank für Euren Einsatz, die perfekte Organisation und den tollen Kuchen, den ihr extra gebacken habt! 

Ich war schon oft in Leipzig, hatte aber bislang nicht genug Zeit die schöne Stadt zu erkunden - Leipzig ist in jedem Fall eine Reise wert, oder auch zwei. Ich nutzte den Samstag für einen ausgiebigen Stadtbummel ... Stoffe, Schuhe, Tasche, Eisbecher .... alles ganz wunderbar!
Meine Beute: 3x Jersey, 1x leichter Wollstoff, 6x Blusenstoff,...


... die zwei Stoffe, die ich vom Tauschtisch abgestaubt habe, sind noch gar nicht fotografiert. Und wie es scheint haben die Schnittmuster, die ich zum Tauschtisch beigesteuert habe auch neue Liebhaber gefunden.


Heute habe ich ganz unverfänglich geschaut, ob es in Hamburg ähnliche Räume gibt, die sich für so ein Treffen nutzen lassen .... das sollte möglich sein... in 2016.

Mittwoch, 6. Mai 2015

Stadtmantel / MMM

Am Sonntag konnte ich das Herzblatt überzeugen, mich mit dem neuen jeansfarbenen Boucle-Mantel abzulichten. Diesmal sind wir durch die Straßen unseres Städtchen gestreift, am Strand kann ich mir den Mantel irgendwie nicht vorstellen. 
Binnen einer Stunde waren 100 Fotos gemacht ... Achtung Fotoflut ;-)


Dunkelblauer leichter Wollschal, blaue Tasche, blaue Hose und blaue Schuhe - blau ist die wichtigste Farbe in meinem Kleiderschrank...


Im Hintergrund ist eines der schönsten Häuser in der Prachtstraße unseres kleinen Städtchens zu sehen. 


Hier auch die Rückenansicht. Es sind zwei Schlitze im Rücken eingearbeitet....


 ... hier nochmal besser zu sehen....


Genäht habe ich den Mantel nach dem Schnitt McCalls 7058. Genäht habe ich Modell D in der Länge von Modell F. Statt Taschen in der Seitennaht habe ich Taschen aufgenäht.


Inspiration für meinen Mantel war dieses Modell aus der Burda.


Mein Exemplar gefällt mir noch besser als das Burda-Modell. Statt der Fransendetails habe ich dunkelblaues Ripsband gewählt. Beim Kragen habe ich das Ripsband innen und außen aufgenäht. 


Der Mantel hat insgesamt eine schmale Form und ist knielang. 


Gefüttert ist der Mantel mit einem hellblauen Satinfutter....


... die Außenknöpfe sind mit kleinen Hemdknöpfen im innern gesichert, denn der weiche Bouclestoff ist doch recht empfindlich. Hier trage ich zum Mantel meinen blauen bestickten Cordrock und ein weißes Chiffon-Top.



Sogar eine weiß-blaue Tür konnten wir beim Spaziergang entdecken. 


So das waren jetzt wirklich genug Fotos. 


Auf dem MMM Blog ist der heutige Laufsteg eröffnet. Ich hoffe, dass ich trotz Geschäftsreise nach Genf dazu komme durch die Blogs zu stöbern. Vielen lieben Dank für die Organisation!

Montag, 4. Mai 2015

Wellen-Shirt

Das sonnige Maiwetter der letzten Tage bringt sogar mich "Frostbeule" dazu mal ein Shirt anzuziehen - ohne Jacke oder Pullover drüber.

Aus einem wellenartig gemusterten Viskosejersey habe ich mir ein Shirt mit halblangem Arm genäht. 


Die Farbe ist recht knallig, genau richtig für den Frühling und den Sommer. 
Das Shirt ist etwas weiter geschnitten und hat die Länge um es locker über der Hose zu tragen.  


Mit Blazer und dunkelblauer Hose passt das Shirt zur bürotauglichen Garderobe....


.... zum schmalen Rock ist das Shirt etwas lang


besser macht es sich zur petrolfarbenen Freizeithose. 


Ich wünsche Euch einen sonnigen Start in die Woche! 

Freitag, 24. April 2015

Fast fertig

Fast alle Stiche an meinem Frühlingmantel sind genäht, da kann ich Euch schon mal einen Blick gewähren. 

Der jeansfarbige Bouclestoff wartete seit mehr als einem Jahr auf seine Bestimmung. Gekauft hatte ich ihn gleich mit dem Ziel eines Frühlingsmantels, aber meine Zeit für Mäntel war noch nicht reif ;-)



Genäht habe ich nach einem Mc Calls Schnitt, der wirklich auf Anhieb ohne große Änderungen gepasst hat. Die Ärmel waren etwas schmal für mich, der Rest passte.
Genäht habe ich Modell D in der Länge von Modell F. 


Der Mantel ist knapp 10 cm kürzer als mein Wintermantel, auf der Schnittzeichnung schaut es viel länger aus. 

Ich habe dem Mantel aufgesetzte Taschen spendiert, den Stehkragen mit Volumenvlies verstärkt und den Kragen sowie die Tascheneingriffe mit dunkelblauem Ripsband verziert. Irgendein farblicher Kontrast musste sein, sonst hätte es mir nicht gefallen. 



Das Nähen war schrecklich herausfordernd. Bouclestoff ist wirklich mühsam zu verarbeiten, neigt sehr stark zum verziehen und überhaupt ist das lockere Gewebe recht empfindlich und ab und an muss halt doch mal eine Naht getrennt werden.... 

Tragefotos reiche ich später nach, so ein aufwändiges Nähstück braucht etwas Fotokulisse, dazu muss ich das Herzblatt erst noch überreden. 

Übers Wochenende werde ich zur Entspannung erstmal eine Bluse oder einen Rock nähen, obwohl ich zugeben muss, dass schon neue Mantel-Jacken-Pläne in mir reifen. Mantelnähen ist toll!


Mittwoch, 22. April 2015

Endlich eine rote Bluse / MMM

Schon seit Wochen will ich eine rote Bluse, ab besten nicht nur eine, sondern gleich mehrere, die sich zu meinen grauen und blauen Röcken, Hosen und Blazern kombinieren lassen.

Im Frühling und Sommer mag ich Blusen ganz besonders gern. Wenn es wärmer wird und man den Blazer am im Büro hin und wieder auszieht, ist man mit einer Bluse immer gut angezogen. 

Den Anfang der Blusensaison 2015 macht eine rote Bluse mit feinen weißen Streifen und einer Schluppe statt normalem Kragen. 


 Die Arme sind 3/4 lang und haben eine kleine Manschette. 


Im Rücken gibt es eine Passe und zwei Abnäher. Die Bluse basiert auf einem Schnitt aus der
Burda Easy FS 2013 Modell Nr. 3.
 
 Das Schluppenband und die Ärmelmanschette sind im schrängen Fadenlauf zugeschnitten. Die Knöpfe sind sehr fein und oval mit einer Rillenstruktur - schaut schön aus, allerdings konnte ich diese Knöpfe nicht mit der Maschine annähen, weil der Nähfuß einfach immer wieder abgerutscht ist.


Zur schwarzen Hose mit grauem Blazer ist eine rote Bluse eine farbenfrohe Ergänzung....


heute trage ich die Bluse jedoch zum grauen Rock mit Volant ....


 ... und grauem Blazer. 
 Die Arme würde ich beim nächsten Modell einen Tick länger machen, die Manschtte schiebt sich unter dem Blazer hoch und verklemmt sich in der Armbeuge, da ist zuppel angesagt. Für lange Ärmel hat der Stoff aber leider nicht gereicht und halb lange Ärmel kamen mir irgendwie "unvollständig" vor. 


Zum Glück passt die bluse auch sehr schön zur Jeans


 und falls es schattig wird ziehe ich einen Jenna Cardi drüber.


Andere Blusen und bestimmt jede Menge Frühlingskleider sind heute beim MMM zu bestaunen. 
Der Laufsteg wurde heute von Gastbloggerin Susi in einem luftigen Kleid eröffnet. Vielen lieben Dank für die Organisation!