Mittwoch, 4. März 2015

Jenna Cardi 2/MMM

Einen schwungvollen Mittwoch wünsche ich in die MMM Runde!

Heute zeige ich meinen zweigen Jenna-Cardi in herrlichem Flaschengrün. Die Jacke passt zur dunkelbauen Weihnachtshose und an kühlen Tagen ...


.....passt auch noch ein Rollkragenshirt drunter. Diesmal habe ich die schlichte Variante vom Jenn Cardi ohne Kräusel genäht.


Und natürlich passt die Jacke auch zur Jeans.


Entstanden ist der Jenna Cardi aus einem abgelegten XXL Pullover, denn nachdem die Wollstoffe doch recht teuer sind, habe ich einfach mal eine Alternative ausprobiert. 


Die Ärmel konnte ich weitgehend wiederverwenden, das ursprüngliche Halsbündchen wurde entsorgt .... als neues Bündchen kam das untere Saumbündchen zum Einsatz. Das Vorderteil wurde durchgeschnitten. Für die Knopfleiste und die Saumblende habe ich beige-karrierten Wollstoff verwendet....

.... und auch meine Gold-grünen Knöpfe aus dem Fundus konnten zum Einsatz kommen. 


Hach, ich bin doch recht zufrieden mit meinem neuen Jenna Cardi. Da kann ich als nächstes vielleicht einen verschmähten Kaschmirpullover zu einem schönen Cardi verwandeln. 


Was die anderen neues genäht oder neu kombinieren ist auch heute wieder auf dem MMM Blog zu bewundern. 

Mittwoch, 25. Februar 2015

Farben von Blau/MMM

Meine neue Liebe zu langen Röcken hat mir nun auch einen blauen Rock beschert, dazu habe ich einen Stoff verwendet, den ich mal für eine Hose gekauft hatte. Der Stoff eine Stretch-Garbadine hat sich für eine Hose als nicht tauglich erwiesen, er ist einfach zu weich. Für einen Rock jedoch ist er bestens geeignet. 

Der Rock hat 10 cm über dem Saum ein aufgenähtes Satinband, dass "in echt" etwas weniger hell ist, als hier auf dem Foto. 

Der blauer Viskose-Rolli aus meiner Shirt-Näh-Kampange zusammen mit einem blauen Wollblazer - da vereinen sich etliche Blautöne.....


sportlicher wird der Look mit dem dunkelblauen Ringelshirt und einem dunkelblauen Blazer. 


Solo harmoniert auch mein blau-buntes Schalkragenshirt zum Rock...


und auch die blaue Seidenbluse zusammen mit einem grauen Blazer. 


Blau und andere Farben, Röcke und Kleider, Shirts und Blusen gibt es heute wieder auf dem MMM Laufsteg zu bewundern. Hier geht es lang! Die heutige Parade wird von Claudia angeführt, die zu einem traumhaften Kleid verschiedene Schuhmoden vorstellt. 

Mittwoch, 18. Februar 2015

Retro-Pulli

Heute am MMM, kommt mein Post ohne Verlinkung - ich bin schon in aller Frühe nach Genf geflogen und komme erst nachts wieder. Mein Geschäftstermin beschäftigt mich heute viele Stunden und ich habe rein technisch nicht die Möglichkeit zur MMM Verlinkung. 

Aber das macht ja (fast) nichts. ich zeige Euch heute mein Outfit vom Wochenden.

Zu meiner neuen Jeans brauchte ich unbedingt noch einen Pulli, der auch ohne Jacke warm genug für die Jahreszeit ist. 

Gefunden habe ich einen Strick aus Viskose und Poly in grün-schwarzem Retromuster aus dem ich mir einen Pullover mit Schalkragen genäht habe.


Der Pulli ist wärmend und an kalten Tagen passt auch noch ein Langarm-Shirt drunter ohne dass es auffällt. 


Genäht habe ich den Schnitt Wangeroge von Farbenmix, den Schalkragen habe ich ergänzt. Zum einen mag ich die Optik des Schalkragens, vor allem aber mag ich es, einen warmen Nacken zu haben ohne die Strenge eines Rollkragenpullis zu wählen.


Ich wünsche Euch einen schwungvollen Mittwoch! Und heute spät abends wenn ich wieder daheim bin, stöbere ich mich durch die MMM-Damen des heutigen Tages.

Montag, 16. Februar 2015

Jenna Cardi 1

Nun endlich habe ich auch den Schnitt Jenna Cardi ausprobiert. 
Vernäht habe ich einen blauen Strickstoff aus Viskose, Poly und Angora. 
Der Blauton des Stoffes ist etwas wählerisch was die Kombipartner angeht.

Zur Jeans jedenfalls passt der Cardi, den ich in der Version mit Hüftlänge und gekräuselter Schulterpartie genäht habe. 


... aber auch zur Weihnachtshose aus blauem Wollstoff. 


hier sind die Kräusel etwas genauer zu sehen. 
So ganz glücklich machen mich die Kräusel nicht, auch das Armbündchen gefällt mir nicht recht.


Trotzdem mag ich die Jacke und ich trage sie gern. 


Für ein weiteres Modell des Jenna Cardi habe ich einen XXL Pullover recycelt...
den zeige ich bei nächster Gelegenheit. Nach der ganzen Mühe mit dem Zusammenkleben des Schnittes muss ich den Schnitt einfach mehrmals nähen.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche!

Freitag, 13. Februar 2015

Shirts Teil 3

Jetzt bin ich erst mal durch mit dem Nähen von Shirts, jedenfalls für diesen Winter ;-)

Nach Shirts 1 und Shirts 2  gibt es noch einen kleinen Nachschlag, vor allem mit Rollkragenshirts - die sind im Winter einfach toll.



 Schön warm, kleidsam und ich kann auch mal eine Kette umhängen.
Viskose-Rolli in mittelblau - passt zu meinen blauen Blazern, Hosen und Röcken. 


 

 Schalkragenshirt aus blau gemustertem Viskosejersey, geht neben blau auch gut zu braun und schwarz. Genäht noch in 2014, nur noch nicht gezeigt.


Rolli aus Viskosejersey in leuchtend türkis, passt perfekt zu meinen braunen langen Röcken. 

Rolli aus Merinostrick in orange, als Ergänzung zu einem braun-karierten Blazer.... passt zu Jeans und zum brauen langen Rock. 


Aus einem alten XXL Rolli habe ich ein passendes Modell für mich genäht. Die Nicht-Farbe ist etwas heikel bei mir, aber zu meinem grünen Jenna-Cardi passt der Rolli sehr gut.   


Shirt aus Baumwollstretch mit 3/4 Arm und Kontrastbündchen, passt vor allem gut zum Blazer in bordeaux und grau.

Damit bin ich mit ausreichend Unterzieh-Shirts ausgestattet, jedenfalls bis zum warmen Frühjar und kann mich jetzt wieder etwas aufregenderen Nähprojekten zuwenden. 
Ein erster Blazer ist im entstehen - beim Probemodell muss ich aber noch Anpassungen vornehmen, bis ich hier etwas vorzeigen kann. 

Mittwoch, 11. Februar 2015

Bordeaux Bequem-Hose/MMM


Neben der Jeans zum Jahreswechsel habe ich noch eine zweite Freizeithose genäht, diesmal aus Twill mit Stretch in der Farbe Bordeaux.


Genäht habe ich nach dem gleichen Schnitt wie bei der Jeans, allerdings habe ich die gesamte Hose enger genäht, damit die Ausdehnung des Stretch-Anteils nicht dazu führt, dass die Hose beim Tragen rasch zu groß wird. 


So schaut die Hose aus, nachdem ich sie einen halben Tag getragen habe. 


Die Hose hat einen Front-Reißverschluss, der Formbund ist von innen mit Baumwollstoff gefüttert.


Die Hose hat nur rückwärtige Hosentaschen, keine Vordertaschen. 


Zur Hose passen einige meiner Shirts.... blaue Ringel aus naturfarbenen Jersey...


blau-braunes Wickelshirt mit blauem Jenna Cardigan...


himbeerfarbenes Shirt mit grauem Halsbündchen....


.... zusammen mit einem bordeauxfarbenen Blazer sogar tauglich für den Casual Friday.


Diese Hose ist die bequemste, die ich habe. Ich liebe meine Jeans ohne Stretch, aber diese hier ist wirklich sooo angenehm zu tragen, dass man sie kaum spürt. Perfekt für alle Gelegenheiten an denen Bequemlichkeit wichtiger ist als Falten und Verbeulungen die eine Stretchhose nunmal mit sich bringt.  

Bequeme und formelle Kleidung quer durch die Republik ist auch heute wieder beim MMM zu bewundern. Hier geht es lang.

Freitag, 6. Februar 2015

Rot

Ich habe in letzter Zeit "rot" genäht!

Ein Herrenhemd für meinen Bruder - den Stoff hat er zum Geburtstag bekommen, das Nähen habe ich jedoch erst zu Beginn des neuen Jahres übernommen. 


Der Schnitt ist  Kwik Sew 3422, wie auch hier, diesmal aber mit vollständigem Kragen und Langarm mit Manschetten.


Die Brusttasche und die Rückenpasse habe ich im schrägen Fadenlauf zugeschnitten...


und erstmals habe ich auch die Ärmelschlitze mit dieser Methode eingefasst.


Der innere Kragensteg ist aus blauem Kontraststoff. Das gefällt mir gut, brachte aber etwas Trennarbeit beim Nähen, denn ich hatte vergessen den Faden zu wechseln und die rote Naht auf dem hellblauen Stoff - das sah einfach nicht aus, also habe ich getrennt. 


Der Stoff ist ein schöner glatter Baumwollpopelin, der nicht allzu knitteranfällig ist.

Ich verlinke das Hemd bei Monikas Aktion HerrMann Febrauar


Das zweite "Rot-Projekt" zum Verschenken war ein Shirt mit Schalkragen. Genäht habe ich es für Marion, die vor kurzem Geburtstag hatte. 


Der Schnitt basiert auf Ottobre Workshop 303, ergänzt habe ich den Schalkragen. 

Sowohl das Hemd als auch das Shirt haben auch bei mir etwas Sehnsucht nach roten Kleidungsstücken für mich ausgelöst. Eine rote Bluse - hach das wäre schon schön. Mal sehen, wann sich dafür die Gelegenheit ergibt. 

Mittwoch, 4. Februar 2015

Winterwarm / MMM

Guten Morgen liebe MMM Damen! 

Heute zeige ich mein winterwarmes Outfit, das ich gestern trug und von dem meine Kollegin in der Mittagspause rasch einige Fotos machte. 


Zu meinem Karo-Kaufblazer habe ich inzwischen den farblich passenden orangen Rolli aus Merino-Jersey genäht. 


Dazu trage ich meinen neuen warmen langen Rock nach diesem Vouge Schnitt
Der Schnitt ist mein derzeitige Liebling, die lange Form ist im Winter echt klasse. 


Der Stoff ist ein recht schweres Viskose-Poly-Gemisch, ein fester Webstoff, den ich eigentlich für einen Probemantel bestellt hatte. Leider wurde der Stoff statt in beige in diesem mittelbraun geliefert - keine Farbe für einen Mantel, nicht mal für einen Probemantel. Da der Stoff nunmal da war, habe ich umdisponiert und den Rock genäht. Damit der einfarbige Rock nicht zu trist wirkt, habe ich 10 cm oberhalb des Saumes ein braunes Ripsband aufgenäht. 


Ich bin gespannt welche deutsche Wetterkarte sich heute anhand der Teilnehmerinnen am MMM zeichnen lässt. 


Hier in Norddeutschland ist es kalt, aktuell -3 Grad, ab und an schneite es gestern, der Schnee bleibt aber, zumindest hier in der Stadt, nicht liegen. 
Hier geht es lang zum Laufsteg der gut gekleideten Damen! Die Show wird heute eröffnet von  Wiebke in einem klasse Wintersport-Kleid.
Viele Dank für die Organisation!

Freitag, 30. Januar 2015

Erholsam bequem

Hach, es ist so schön, etwas fertig zu nähen und dann gleich anzuziehen. Es ist zwar nicht so, dass ich nicht genug andere Kleidung im Schrank habe, aber ein gerade fertig genähtes neues Stück hat einen besonderen Reiz. 


Genäht habe ich die Bluse aus der Ottobre 5/2015....


... klassischer Hemdblusenschnitt, etwas weiter....


perfekt für ein neues Nachthemd!


Wie auch bei meinen beiden anderen Nachthemden (hier und hier) habe ich zwei Stoffe kombiniert, rosa und blau. Der blaue Stoff ist der Rest von meinem Heimchenrock.

Im Rücken hat das Hemd für mehr Weite eine Kellerfalte.


Ich habe den Schnitt etwas verlängert, das Nachthemd reicht genau bis zu den Knien und ist damit nicht nur schön wärmend sondern auch richtig bequem. Lediglich die Ärmel würde ich bei einem Folgemodell um 2 cm verlängern. 

Ich freue mich wenn ich abends das Nachthemd zum schlafen anziehe und auch morgens, wenn der erste Blick in den Spiegel so ein schönes Nachthemd zeigt. Ganz klar da bleibt keine Zeit nochmal zu bügeln, bevor ich Fotos gemacht habe.