Mittwoch, 5. August 2020

Neue Ernte / MMM


Ich freue mich so sehr, dass ich heute wieder beim MMM dabei bin.

Im April, Mai hatte ich den Kopf so voll und fand keine Ruhe zum Nähen. Im Juni konstatierte ich die Corona-Pfunde auf meinen Hüften und legte Näh-Pläne für neue Kleider auf Eis (da liegen sie noch immer) aber seit ca. 4 Wochen macht es wieder Freude mit dem Nähen, jedenfalls ab und an und es fand sich auch ein Zeitfenster zum fotografieren.

Einige von Euch haben sich und mich schon gefragt wo ich abgeblieben bin - vielen lieben Dank für Eure Sorge! Das rührt mich sehr.

Während der Corona-Zeit fand ich Entspannung beim Brot-Backen. Das reizte mich schon länger und nun war die passende Gelegenheit tiefer in das Thema einzusteigen.





Die Backerfolge können sich sehen und schmecken lassen, was mir fehlte war eine schöne Schürze.

Aus rustikalem Leinenstoff nähte ich mir eine Wickelschürze, sowas wie ein Schürzenkleid, an dem man sich ganz hervorragend die mehligen Hände abwischen kann. Eine normale Schürze bedeckt die Hinterseite ja nur unzulänglich, darum habe ich mich für das kleiderähnliche Modell entschieden.
Der Schnitt ist von Simplicity G7107.




Der Praxistest ist bestanden! Der Spiegeltest auch, denn mir gefällt die Schürze getragen sehr sehr gut. Damit kann frau auch dem Postboten oder Nachbarn die Türe öffnen und schaut vorzeigbar aus.



Die Fotoidee mit dem Mehlstaub war der Anlass das Shooting aufs Kornfeld zu verlegen - wer will diesen Staub schon in der Küche. Es hat viel Spaß gemacht und die neue Ernte auf dem Halm scheint sehr gut zu werden - da lassen sich schöne Brote backen!

Der Schnitt passt gut und hat feine Details, wie die Brustabnäher aus dem Armloch heraus sowie vorn und hinten auch Taillienabnäher.


Also nähte ich kurzerhand aus einem vorhanden Blusenstoff ein weiteres Modell und nahm auch halblange Ärmel dazu. Ich bin ganz angetan davon - passt super über Jeans oder andere schlichte Beinkleider.



Ab morgen habe ich einige Tage Urlaub und werde als erstes gut gekleidet ein schönes Brot backen ;-)



Davor  jedoch werde ich in jedem Fall ausgiebig durch die MMM Galerie stöbern und mich inspirieren lassen. Die erste auf dem Laufsteg ist heute Ina Fitzladen in einen wundervoll sommerlichen Kleid.

Kommentare:

  1. Besser kann man eine Schürze nicht präsentieren, als mit deiner tollen Fotoreihe;
    ich bin begeistert, sowohl vom Schnitt, als auch von deiner Backvorbereitungsakrobatik.
    Zu so einer hübschen Schürze würde ich auch nicht nein sagen und deine Abwandlung ist genial.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Was für geniale Bilder! Damit kannst du in jedem Brotbackmagazin (gibt's sowas? Bestimmt...) als Model arbeiten. Und mit den hübschen Schürzen dazu sowieso. Die verzeihen auch ein paar zusätzliche Pfunde, die man beim Brotbacken bestimmt gratis zu dazu bekommt. Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Eine Wickelschürtze auf Figur mit Abnähern! Und dann mit Brot und Mehl im Getreidefeld präsentiert! Super!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Wow, Abnäher aus dem Armloch bei einer Schürze. Du bist die best gekleidete Bäckerin, die ich kenne. Grandioses Fotoshooting! Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine schöne Foto-Kulisse, das ist ja fantastisch! Die Schürze klingt mir sehr praktisch :)

    AntwortenLöschen
  6. Wie cool sind denn abgesehen vom Nähwerk, diese Bilder? Ich liebe es, wenn sich so viel Mühe gegeben wird und die ganzen Utensilien ins Feld zu schleppen: dafür gibt es einen extra Applaus! Sehr cool!

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar, Deine Fotoreihe! Deine beiden Schürzen sehen sehr kleidsam und auch praktisch aus, wie die herrlichen Fotos beweisen. Nicht nur ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen, sondern Du hast mich an den bereits gedruckten Tessutti-Freebie-Schürzenschnitt erinnert. Der ist nicht so chic wie Deine hübschen Kleiderschürzen, sondern eventuell auch etwas für Männer. Wann nähe ich die Schürze nur?
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  8. Na, das toppt doch jedes "Segel", das wir in Hamburg einmal eingeübt haben!! Jetzt aber wird noch eins drauf gesetzt und du wirbelst im Kornfeld. Herrlich meine Liebe!!! Das ist mal eine Fotoreihe, die ist doch kaum zu toppen. Und dazu hast du noch zwei wunderbar Kleider/Schürzen/... sogar mit Brustabnäher, die du uns zeigen kannst. Ich bin mal wieder total begeistert.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie ist das cool :) Kompliment für diese Bildershow. Das ist ja einfach mehr als perfekt. Es ist schon unglaublich, was man so alles anstellt, um Kleidungsstücke angemessen darzustellen. Ich bin mehr als begeistert. Danke, danke, danke für diesen Spaß.
    Nun zur Schürze :) Anfangs dachte ich: Oh was hat sie denn da genäht und war schon fast beim nächsten Profil. Aber da du immer irgendwas Besonderes zeigst, siegte glücklicherweise meine Neugier.
    Himmel, das ist ja wirklich eine zauberhaftes Schnittmuster. Auf die Idee, dass es ein Schnittmuster für Schürzen gibt, wäre ich nicht gekommen. Und du hast es natürlich perfekt beschrieben, Hände abwischen bei den herkömmlichen Modellen ist eigentlich nicht möglich, zumindest nicht in der üblichen Manier. Hier bei mir landet ja alles an der Joggingbüx, egal ob lang oder kurz, also alles auf dem Hintern. Ich danke dir sehr für dieses schöne Modell. Das Schnittmuster muss ich unbedingt umsetzen.
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Okay, ich habe es beim Aufschreiben des Schnittmusters gelesen...es ist als perfektes Schnittmuster für diese Schürze auserkoren worden :) Dankeschön fürs Teilen :)

    AntwortenLöschen
  11. Also Schürze mit Abnähern, das scheint mir der wahre Luxus des Selbernähens zu sein, den Schnitt merke ich mir! Wobei ich ja die Version mit Ärmeln absolut schick finde, das ist dann keine Schürze, sondern eher eine schicke Bluse mehr.
    Toll Deine Fotostrecke- ich mache ja auch so einiges für schöne Blogbilder, aber den BAcktisch dafür ins Kornfeld tragen, das ist wirklich sportlich!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  12. In "Präsentation" bekommst Du immer den allerersten Preis! *lach*
    Die Schürze gefällt mir sehr gut. Ich denke manchmal über eine Nähschürze nach, die vielen Fusseln an alles Klamotten sind ziemlich lästig, ich nutze beim Patchworken auch manchmal kleine Zeitfenster und die kleinen Teile fusseln ja dolle....
    Herzliche Grüße!
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Was Du immer für Ideen hast... Die Schürze sieht dann sicher in der heimischen Küche genauso gut aus wie in der Kornfeldküche. Die Blusenversion ist dann eindeutig keine Schürze mehr.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  14. Das nenne ich mal einen vielseitigen Schnitt! Die Bilder finde ich grandios und das ist eine _wirklich_ schöne Schürze. Vielleicht brauche ich auch so eine :D

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Fotostrecke, tolle Schürze, aber die Version als Tunika über der Jeans ist am tollsten!! Wer hätte gedacht, dass ein Schürzenschnitt so viel kann!
    LG Marlene

    AntwortenLöschen
  16. Absolut Professionell! Alles. Was soll ich dazu noch sagen... ich bin Fan von dem groben Leinen, das find ich total passend zum Brot backen. In der Bildervorschau vom MMM hatte ich mich allerdings ein bißchen gewundert, ob du deinen Kleiderstil so stark geändert hast ;-)
    Die Fotos sind der absolute Knüller, das sieht echt nach Spaß aus.

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein unglaubliches Shooting! Eine wahre Inszenierung! Du hättest wirklich zum Theater gehen sollen. Bin begeistert. Was doch eine Schürze hermachen kann!!!!!
    Genial.
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  18. Ich musste sehr schmunzeln bei deiner Beschreibung der Schürzenkriterien, mir geht es auch so, dass hinten immer zu wenig Stoff ist und die Mehlspuren auf der Hose landen ... Diese Schürzenvariante sollte ich mir also wirklich mal ansehen, ganz abgesehen davon, dass sie nicht nur praktisch, sondern auch noch total variabel und schick aussieht. Und deine Fotos sind einfach unschlagbar ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  19. Auch ich hatte mich gefragt, wo du bleibst ;) Aber ich wollte nicht nachfragen, da du in einem Post mal soetwas andeutetest (...Gründe...). Ja, die Corona-Pfunde.... Davon hätte ich auch noch einige zu verschenken.
    Die Schürzen sind wirklich sehr toll! Und die Bilder natürlich auch. Die Schürze passt sich da sehr passend rein. Und das Brot sieht sehr lecker aus, würde am liebsten gleich reinbeißen ;)
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  20. Brot selber backen ist ja schon toll (liebe ich auch) aber Eure Idee, im Feld mit Brot und allem drum und dran eine Schürze hier an die Frauen zu kriegen, ist wirklich einmalig gut. Ich hatte meine Schürze im Urlaub vergessen und musste so aufpassen. Nichts geht über eine ordentliche Schürze. Dein Schnitt ist eine hübsche und praktische Variante.
    Wir haben uns auch durch die letzten Wochen gekocht und gebacken. Nicht nur die Liebe geht durch den Magen, auch die gute Laune (dafür klemmt jetzt mein Kleid...).
    LG vom Garnkistlein

    AntwortenLöschen
  21. Wunderbar in Szene gesetzt, deine neue Schürze. Das Kleid gefällt mir auch sehr gut.

    AntwortenLöschen
  22. Eine tolle Idee und das Fotoshooting ist wie bei dir immer so kreativ! Richtig cool! LG, Bettina

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Antje,

    oh Deine Fotos sind megacool... Wahnsinn, welchen Aufwand Du betreibst- ich bin begeistert!!
    Auf jeden Fall hast Du die Schürze perfekt in Szene gesetzt. Die Schürze sieht toll aus.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  24. Eine tolle Location für die Präsentation deiner Schürze! Sehr gelungen!
    Weiterhin viel Spaß beim Brotbacken. Ich habe es auch gerade mal wieder für mich entdeckt!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  25. Es ist so schön, dich im Wahrsten Sinne wieder in "Aktion" zu sehen! Eure Mehlbilder sind total genial!!! Habe gleich meinem Fotomän gesagt er soll sie sich anschauen! Wegen meiner Zöliakie backe ich auch regelmäßig selber Brot, und jetzt will ich auch unbedingt eine so coole Schürze!!! Danke für die Anregung! LG Sarah

    AntwortenLöschen
  26. Das sind ja mal großartige Mehlstaub-Brot-Schürzen-Bilder ... ich vermisste tatsächlich auch, denn bei der Stoffdiät hatte ich das Gefühl, dass ich beim Vierteljahresupdate plötzlich alleine war :-) https://amberlight-label.blogspot.com/2020/07/amberlights-stoffdiat-2020-update-juli.html

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Antje, großartig "Brustabnäher aus dem Armloch heraus" mal was ganz anderes. Ich backe auch mein Brot seit einem Jahr aus Sauerteig selber. Aber nicht direkt im Kornfeld - klasse Fotos. LG Mandy

    AntwortenLöschen
  28. Was für tolle Bilder! Die Schürze ist wunderschön, der Schnitt ist so brauchbar. Meinen Teig habe ich gerade angesetzt, backe auch gerne mein Brot.
    Ein gutes Jahr wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.