Mittwoch, 4. März 2020

Im Zentrum / MMM


Ist es zu glauben, heute rufen uns die Damen schon zum März-MeMadeMittwoch!



Heute kann ich nun endlich das Sixties-Kleid mit interessanter Linienführung zeigen, das ich Anfang Dezember genäht habe. 


Der Schnitt bringt ein Kleid in leichter A-Form mit Dreieck-Einsätzen im Front- und Rückenbereich hervor. In den Nahtlinien sind die Abnäher untergebracht, so dass ein guter Sitz am Körper erreicht wird. 

Der Schnitt ist von Simplicity und wie gewohnt sehr gut beschrieben und mit vielen Markierungen und Hilfslinien versehen.  

Die Änderungen am Schnitt begrenzten sich bei mir auf Weitenanpassung an der Seitennaht, eine Kürzung von 1,5 cm oberhalb der Taillie - und eine etwas knifflige Änderung am rückwärtigen Einsatz, weil das Kleid unterhalb der Schultern doch zu unförmig war. 




Nähtechnisch fordert der Schnitt Korrektheit, damit die Einsätze in der Mitte gut aufeinander passen. An den Seitennähten und in der hinteren Mitte musste ich kleine Zugeständnisse machen, nicht jede Linie läuft ganz exakt....Im normalen Bewegungsablauf fällt das jedoch kaum auf und mir gefällt das fertige Kleid sehr gut. 





Der rostrote leichte Wollstoff ist eine schöne Farbergänzung im Kleiderschrank und lässt sich prima mit dunkelblau kombinieren. Die relativ kurze Form des Kleides funktioniert mit blickdichten Strümpfen gut, mal sehen, welche Kombinationen sich im Frühling bei wärmerem Wetter ergeben.


Die Fotostrecke entstand am Wochenende während eines Besuches in meinem Heimatort. 
Der Platz um die kleine Dorfkirche war viele Jahre das Zentrum meines Alltags - hier war die Bushaltestelle und jeden morgen stieg ich mit den anderen ca. 25 Kindern und Jugendlichen in den Schulbus und kam am Nachmittag wieder dort an. 


Damals war die Kirche in keinem guten Zustand, viel Gestrüpp wucherte um das Gebäude herum und während wir auf den Bus warteten, wurde so manches Versteckspiel und sonstiger Unfug in den Sträuchern angezettelt. Nachmittags und abends hing die Dorfjugend an der Bushaltestelle ab ... 

  

Bis ich zur Schule kam, wohnte meine Familie ganz nah an der Bushaltestelle, später stand unser Haus 10 Gehminuten weiter weg - so manches Mal mussten meine Geschwister und ich rennen, um dem Bus noch zu erwischen, wenn wir auf dem Weg getrödelt hatten... 



Heute macht der ganze Platz einen sehr aufgeräumten und großzügigen Eindruck - kein Vergleich mit dem Bild in meiner Erinnerung. Der Bus hält immer noch an der Kirche.... wobei der Schulbus wohl heute durch zahlreiche Elterntaxis ersetzt wird. 

 

Ich bin gespannt, welche Geschichten sich hinter den Kleidern oder Fotos der anderen Damen  heute auf dem MMM Laufsteg entdecken lassen. 
Vielen Dank für die Organisation - ich freue mich schon sehr auf den Bummel durch die Galerie. 

Kommentare:

  1. Das Kleid ist toll geworden! Wirklich ein interessanter Schnitt. Sieht sehr exakt genäht aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Schnitt, den du durch die Zweifarbigkeit wirkungsvoll in Szene gesetzt hast.
    Und merci für den kleinen Einblick in deine Kindheit.
    Herzliche Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ein schönes Kleid und die Lokation gibt einen tollen Rahmen ab!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. "Nähtechnisch fordert der Schnitt Korrektheit" - da hast Du meine Gedanken beim Anblick deines tollen Kleides in schönere Worte verpackt. Wahnsinn, dass Du Dich traust, diese Einsätze auch noch in Kontrastfarbe zu nähen! Das Kleid ist wirklich toll geworden und steht Dir sehr gut. Und die Bilder Deiner Heimat wirken dazu auch sehr stimmig. Herzliche Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid ist wieder mal ein Meisterstück von Dir- toll, wie sich die Spitzen überall treffen! Und vielen Dank für die schöne Bilderstrecke. Ich liebe ja Mecklenburg, und diese alter Kirche ist sicher ein besonderes Kleinod.
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Exaktheit, die Freude macht! Ich liebe es wenn so die Körperform untergebracht ist.Eine schöne Farbkombi, samt Kulisse!
    VG ,Karen

    AntwortenLöschen
  7. Was für tolle Fotos mit der heimatlichen zum-Bus-Renn-Geschichte. Und das Kleid passt einfach.
    Liebe grüße
    ines

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie schön, deine Reise in die Vergangenheit. Dein Kleid ist wie immer sehr akkurat genäht und passt dir sehr gut.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  9. Klasse Fotostrecke! Das Licht ist so stimmungsvoll... Ein Schnitt, der sich wunderbar zum Colour Blocking eignet. Die Farben passen gut zueinander, dass hätte ich, wenn ich nur die Stoffe gesehen hätte, nicht unbedingt erwartet. Gefällt mir gut! LG Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Toller Kontrast, rot und blau passen wirklich gut zusammen und vor allem das Kreuz in der Mitte ist ein echter Hingucker!

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja eigentlich genau DEIN Projekt, bei so viel Korrektheit. Super Kleid, besonders mit dem Blazer kombiniert. Fast noch besser aber gefallen mir deine Geschichten aus der Kindheit - was sich damals, als es noch keine Elterntaxis gab, so alles an der Bushaltestelle abgespielt hat... da kommen bei mir auch einige Erinnerungen. Danke für die schönen Fotos!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Farbkombination, ein echter Hingucker. Lg, Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Wow! Das ist ein besonders hübsches Kleid geworden, finde ich! Die Farbe, der Schnitt - das passt noch wundervoll zum ausgehenden Winter. Und auch mit nicht so dicken Strumpfhosen kannst Du es bestimmt noch eine Weile tragen.
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Wow!! So ein cooles Kleid - Outfit!! Bin begeistert- wie so oft!
    lieben Gruß von Ellen

    AntwortenLöschen
  15. Akkurates Arbeiten ist man von Dir ja schon gewohnt, aber diese Kombination ist dann doch noch mal eine Herausforderung für exaktes Nähen. Toll geworden und der Schnitt gefällt mir sehr. Da ergeben sich ja noch einige schöne Kombimöglichkeiten. Ich bin gespannt, denn das wird doch nicht das letzte Kleid nach diesem Muster sein, oder.
    Danke auch für die schöne Kindheitsgeschichte und liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, liebe Ina. Noch weiß ich nicht, ob ich den Schnitt nochmal nähen werde, es warten noch etliche Schnittmuster auf Umsetzung.... Ich muss das Kleid erstmal richtig "eintragen" und schauen wie es sich im Büroalltag so macht. LG Kuestensocke

      Löschen
  16. Tolles Kleid und sehr schöne Bilder von deinem Dorf. Sehr idyllisch:)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  17. Das ist mal wieder ein "Frau Küstensocke- Kleid", das passt wie Faust aufs Auge. Dein präzises Nähen zahlt sich absolut aus.
    Wie immer tolle Fotos :-)

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  18. Die Stoffe passen sehr gut zueinander. Obwohl mir das einfarbige gelbe Model auf dem Schnittmuster auch sehr gut gefällt. Wird das Kleid ohne Futter genäht?

    Die jeweilige Strumpfhosenfarbe wird das Kleid immer wieder anders erziehen lassen 👌🏻

    LG Stef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stef, vielen Dank! Ich nähe meine Kleider immer mit Futter, das trägt sich einfach angenehmer. Ich habe übrigens beim Herzblatt als eine der nächsten Fotolocation den Pinnower See angemeldet - sooo sooo schön dort. LG Kuestensocke

      Löschen
    2. Oh wie toll, das ist eine sehr gute Idee! Hier gibt es überall reichlich tolle Spots. Kannst Dich gern auf eine Tasse Tee oder Kaffee bei mir einladen :o)

      Löschen
  19. Ein wirklich tolles Kleid. Das glaube ich, dass man da sehr korrekt beim Nähen sein muss. Ist dir aber sehr gut gelungen.

    Wieder mal eine sehr schöne Bilderstrecke mit schöner Geschichte von dir.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  20. So schön, die Geschichten hinter den Kleidungsstücken und Fotos zu lesen! Das kann man eben nur auf einem Blog ...
    Dein Kleid kleidet dich wunderbar! Ich finde es auch spannend, was die andersfarbigen Einsätze für einen Unterschied machen. Auf dem Schnittmusterfoto wirkt das Kleid fast ein bisschen langweilig ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  21. Das Kleid ist toll geworden. Dass man bei diesem Schnitt sehr exakt arbeiten muss, war das Erste, das mir in den Sinn kam, als ich das Bild von dem Vorderteil in Deinem Januar-Post sah. Ist der Stoff elastisch? Das Kleid ist jedenfalls sehr Sixties und gefällt mir total gut, besonders auch wegen der Farbkombination.
    Viele liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Stefanie. Bei meinem Kleid sind die Stoffe reine Webstoffe ohne Elastan. So mag ich das am liebsten ;-) LG Kuestensocke

      Löschen
  22. Ich mag ja Patchwork in Kleidung sehr! Dein Kleid sieht super aus, die Farben sind sehr harmonisch. Das rostrot steht dir ausgesprochen toll finde ich! Ich bin übrigens auch früher an einer Dorfkirche in den Schulbus gestiegen... die steht allerdings mitten an einer Haupstraße, was nicht so eine schöne Fotolocation abgibt wie bei dir.

    AntwortenLöschen
  23. Das Kleid ist echt ein Hingucker! Dass Du Zugeständnisse an den Seitennähten machen musstest, siehst wahrscheinlich nur Du ;) Ich finde den rostroten Stoff in Kombination mit dem Blau einfach super - starkes Teil :)

    Das Rennen zum Schulbus kennt wohl jedes Dorfkind - ich auch! Nur unsere Haltestelle war nicht an der Kirche, sondern am Löschwasserteich. Die Erinnerungen behält man wohl ein Leben lang. Es ist schön, dass Du den Ort besuchen und in Erinnerungen schwelgen konntest. Und noch viel schöner ist, wie gut der Platz hergerichtet und gepflegt ist. Das lässt einem doch das Herz lachen :)

    AntwortenLöschen
  24. Danke für die Morgengeschichte mit den passenden Bildern dazu. Ich finde solch ein ausgestelltes Kleid steht dir auch super. Die Einsätze sind ein Hingugger und erfordern sicher sehr sauberes Arbeiten ...aber das hast du ja drauf ;-).
    lG Silke

    AntwortenLöschen
  25. Wow! Dein Kleid sieht toll aus! Die beiden Farben gefallen mir sehr. Und die Kullisse, in der die Fotos entstanden sind ist sehr schön.
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  26. Der Schnitt ist wirklich besonders durch die Einsätze, du hast das mal wieder fabelhaft genäht. Das Kleid steht dir sehr gut!
    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  27. Was für ein schönes und elegantes Kleid. besonders gut gefällt mir die Kombination mit der marineblauen Jacke. LG Julia

    AntwortenLöschen
  28. Hach, die Bushaltestelle! Wo wohl all die Buskinder von damals heute wohnen? Schickes Kleid! Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.