Mittwoch, 8. Januar 2020

Abrechnung Stoffdiät 2019

Heute gibt es statt Stoff eine Menge Zahlen - die Abrechnung der Stoffdiät 2019.


Meine Ziele für die Stoffdiät 2019 waren: 
Ende 2019 alle Baumwollreste/Patchworkstoffe verbraucht haben. 
1 Patchworkdecke für 1 Kleid als Nebenbedinung 
Stoffabbau um 50 Meter.



Hier kommen die Ergebnisse:




-14,20
m
Januar


-13,20
m
Februar


-16,00
m
März


-6,90
m
April


0,00
m
Mai


-10,05
m
Juni


-7,90
m
Juli


-10,55
m
August


-6,10
m
September


-8,45
m
Oktober


-6,40
m
November


-11,15
m
Dezember


-110,90 m Summe vernähter Stoff









77,70
m
gekauft in 2019


-16,80 m verschenkt/entsorgt


-50,00 m Summe Stoffabbau

Yeah, Yeah, Yeah!!! 
(Ich habe bis Silvester genäht um die Punktlandung zu schaffen!)


Die vernähten Meter teilen sich wie folgt auf verschiedene Projekte:

8 Kleider
6 Patchworkdecken
4 Hosen (bislang nur 1 verbloggt)
4 Jacken/Mäntel (bislang 3 verbloggt)
8 Shirts (z.T. nicht verbloggt)
1 Schlafanzug
1 Unterkleid (ohne Foto)
1 Radlerhose (ohne Foto)
18 Einkaufstaschen (nur teilweise Fotos)
5 sonstige Kleinprojekte (ohne Fotos)

Es steht also 8 Kleider zu 6 Patchworkdecken, hat nicht ganz geklappt.


Mein verbleibender Stoffbestand teilt sich per Jahresende wie folgt auf 

  9,10 m Bekleidungsstoffe für geplante Projekte
25,00 m diverse Reste unter 1 Meter für Patchwork, Bekleidung, Jeans, Jersey
  8,80 m ungeliebte Stoffe in Größe von 1,30m bis 2,40m 
-------------------------------------------------------------------------------
42,90 m Bestand per 1.1.2020
========================

Es gibt immer noch Reste für Patchwork-Projekte, ca. 9 Meter.... 
das scheint nie ein Ende zu nehmen....



Zusammenfassung Stoffdiät seit 2016



2019
   2018
   2017
   2016
vernähte Meter -110,90
-220,03
-266,00
-232,85
Zugänge in Metern 77,70
   87,55     147,35
   69,29
sonstige Abgänge -16,80
    -9,00
   -45,90
  -60,50
Stoffabbau -50,00
-141,48
-164,55
-224,06

Insgesamt habe ich seit Beginn der Stoffdiät 580,09 Meter Stoff abgebaut. 
Mit dem verbleibenden Bestand von knapp 43 Metern hatte ich also einen 
Stoffberg von 623 Metern. (OMG, gut, dass mir das nicht klar war ;-)

In 2020 geht es für mich nicht mehr um die Reduzierung des Gesamtbestandes sondern um die Verbesserung der Bestandszusammensetzung. 

Meine Ziele 2020:
Reststoffe halbieren 
ungeliebte Stoffe loswerden
max. 40 m Bestand am Jahresende



Jeweilige Updates soll es nach jeweils 3 Monaten geben, also im April, Juli, Oktober und dann
Januar 2021. 

Wer von Euch bleibt dabei? 

Vielen Dank an alle Mitstreiterinnen in 2019! Ich habe jeden Eurer Beiträge gelesen und meistens auch kommentiert. 
Jetzt dürft auch Ihr gern eine Jahresabrechnung machen und eventuell Ziele für 2020 vorstellen. 

Das Linktool ist bis zum 24. Janaur geöffnet. 

Was habt Ihr erreicht? Welche Erkenntnisse habt Ihr gewonnen? Gibt es Ziele für 2020? 

Ich freue mich auf Eure Beiträge!


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Kommentare:

  1. Liebe Frau Küstensocke,
    meinen allerherzlichsten Glückwunsch!!! Das war ja tatsächlich eine Punktlandung. Und Dein Endergebnis des Jahres ist absolut beeindruckend. Nun kommst Du Deinem Ziel schon sehr nah. Hast ja neulich gelesen, wie es bei mir geendet hatte... *grins* - ich bin also weiter dabei. Mit kleinen Schritten, ich werde dazu was schreiben.
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, wie schön, dass Du dabei bist und bleibst. Ich freue mich immer sehr über Deine Beiträge und habe einiges in Sachen Patchwork bei Dir gelernt. LG Kuestensocke

      Löschen
  2. Liebe Antje,
    der Wahnsinn, was Du in den letzten Jahren weggenäht hast!! Und sooo schöne Stücke sind dabei entstanden.
    In der Tat gut, dass Du am Anfang den Bestand nicht erfasst hast, so hat es viel besser funktioniert...
    Und ein großes Jippieh! das Du weitermachst mit der Stoffdiät, danke, danke!
    Ich bin gerne weiter mit dabei und werde die Tage mal ausführlicher dazu schreiben.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, schön, dass Du auch 2020 dabei bist und bleibst. Ich freue mich schon sehr auf Deine Beiträge und bin sicher, dass du gutes zu vermelden hast. LG Kuestensocke

      Löschen
  3. Ich bin total platt, wieviel (hunderte...) Meter Stoff Frau ansammeln kann!?!? Nun verstehe ich das mit der Stoffdiät etwas besser. Da ist wohl jemand total in den Kaufrausch geraten? Witzig!
    Viel Spaß mit den Zahlen - noch mehr aber mit dem Nähen!
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen, ja meine damaligen Bestände waren wirklich sehr bedenklich. Es kauft sich so schnell ein Meter und ein weiterer Meter ... und als damalige Anfängerin hatte ich einfach kein gutes Gespür dafür wie lange es braucht Meter zu vernähen und wieviel angemessen für verschiedenen Projekte ist. Zu Beginn meiner Nähleidenschaft vernähte ich Baumwolle für Taschen, Beutel usw. und Jersey für Kinderkleidung.... und ich habe ziemlich hemmungslos eingekauft und saß dann damit an, als ich mich langsam hin zu Damenbekleidung entwickelte.... LG Kuestensocke

      Löschen
  4. Hochachtungsvolle, eilige Grüße, Tily

    AntwortenLöschen
  5. Eine respektable Bilanz! Vor allem auch über die Jahre hinweg. Das Motto der Kuratierung wird mich dieses Jahr ebenfalls beschäftigen. Lg, Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kuratierung - so ein schönes Wort! Freue mich, dass Du dabei bist und bleibst. LG Kuestensocke

      Löschen
  6. Was für eine Metervernichtungsarbeit-Wahnsinn; du warst so fleißig und hast so hübsche Sachen genäht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Susanne. Ich bin froh, es nun soweit geschafft zu haben und den Kleiderschrank mit schönen neuen STücken zu befüllen. LG Kuestnsocke

      Löschen
  7. Ganz großes Dankeschön auch jetzt noch einmal für Deine Initiative, diese Stoffdiät zu teilen. Ich habe mich dadurch motivieren lassen, meine Stoffvorräte bewusster zu managen. Stoffe sind sooo geduldig und es ihnen ja sooo egal, ob sie mit der Zeit noch zu meinen Vorstellungen passen. Aber es hat sich in den letzten Jahren auch so viel am Stoffangebot selbst verändert, so dass man gezielter und kurzfristiger einkaufen kann. Ich bin auch dieses Jahr dabei! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass Du auch in diesem Jahr dabei bist! Ja, Du hast Recht, die Stoffe im Lagerbestand sind sehr geduldig, da hat sich leider noch keiner Beschwert, dass er zu lange dort liegt und ihm langweilig ist ;-) das wär vielleicht ein Geschnatter....Ich freue mich auf Deine Beiträge! LG Kuestensocke

      Löschen
  8. Wow, ich bin echt beeindruckt von den verbrauchten Mengen! (aber auch der Ursprungsmenge, das ist schon ne Hausnummer ...)
    Ich bin 2019 bei 8,40 m Stoffabbau gelandet - mit Kleidung verbraucht man aber auch nicht ganz so viel wie mit Quilts :) Weil ich aber im letzten Jahr mal die Kosten für meine Stoffkäufe notiert habe, möchte ich in diesem Jahr so wenig wie möglich kaufen. Ich bin gespannt, wie lange ich durchhalte ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass Du dabei bist. Die Höhe der Ausgaben für SToffe im Blick zu haben, ist auch ein wichtiger Ansatz. Solange der SToff im Lager ist, stelllt er sowas wie "totes Kapital" dar.... da ist es gut ein Auge drauf zu haben. In meinen damaligen 600 Metern waren ca. 5000 EUR gebunden - Wahnsinn, auch das war ein Motiv dem Bestand zu Leibe zu rücken. LG und gutes Gelingen für Dich! Kuestensocke

      Löschen
  9. Glückwunsch...schon seit Jahren nehme ich mir vor radikal abzubauen, vor allem nach dem mir deutlich vor Augen geführt wurde das mein Stofflager weit aus größer ist, als der Inhalt meines Kleiderschrankes! Bei Thema Wolle bin ich bislang gut dabei, stricke nach und nach meinen Bestand weg.
    Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich freue mich über jede Mitstreiterin - zusammen geht doch vieles besser als allein - und drücke fest die Daumen, dass es gut voran geht bei Dir. LG Kuestensocke

      Löschen
  10. OMG, das sind ja unglaublich viele Meter, die da durch deine Hände gerutscht sind!!! Ich muss unbedingt mal bei dir in 2016 nachsehen, wie du alleine in dem Jahr über 200 Meter geschafft hast. Respekt!! Ich freue mich, dass ich dieses Jahr wieder dabei sein kann. Ich habe diese Linkparty richtig lieb! Viele Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Tina! Es freut mich, dass ich mit meiner Aktion nicht nur meine Bestände in den Griff bekommen habe, sondern auch andere anregen konnte. LG und gutes Gelingen bei Deinen Vorsätzen! Kuestsensocke

      Löschen
  11. Welch ein fantastischer Aufruf, sich Gedanken um den Stoffbestand/-abbau zu machen. Aber erst einmal HUT AB vor deiner Nähleistung des letzten Jahres, es ist klasse, was du alles genäht hast. Ich möchte deinen Beitrag zum Anlass nehmen, mir in diesen Tagen auch wieder einen Kopf um die Vorräte zu machen. Hier haben sich inzwischen so viele Stoffe angesammelt, dass mir manchmal schon die Lust fehlt, überhaupt mit etwas anzufangen. Puhhh, da muss ein Abbau her! Danke für den Anstupser dazu, vielleicht schaffe ich den Anlauf noch während der Linkparty...

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anni, willkommen als neue Mitstreiterin! Ich freue mich auf Deine Beiträge! Ich kenne das Gefühl, gar nicht erst mit einem Projekt anfangen zu wollen/können, weil man die Übersicht etwas verloren hat und die Vorräte eher belasten als Freude bereiten - das war auch mein Motor die Stoffdiät anzugehen. Also, frisch ans Werk! LG Kuestensocke

      Löschen
  12. Ich war ja in 2019 nicht dabei, will es aber in 2020 wieder versuchen.
    Dein Ergebnis ist echt beachtlich. Aber ich mache auch viel Patchwork. Da verscwindet mal nicht eben ein Meter. Und es bleiben Reste. Auch kleine! Und eine Patchworkerin kann die eben alle gebrauchen.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion, ich freue mich sehr, wenn Du in diesem Jahr wieder mit dabei bist! Und ich drücke fest die Daumen, dass es so läuft, wie Du es Dir vorstellst. LG Kuestensocke

      Löschen
  13. Ich bewundere alle, die nähen können. Und alle, die gezielt an solchen Zielen wie Lagerbestand reduzieren arbeiten.
    Nähen kann ich zwar nicht, aber häkeln und stricken. Und auch da haben sich über die Jahre einige Vorräte, Reste und Ufos angesammelt, die ich gezielt angehen möchte. Ich hab mal meine Vorräte raus geholt, sortiert, fotografiert und in ein Bingofeld eingezeichnet. Die Inspiration kam von Valomea. Mein Blogeintrag ist in Vorbereitung.
    Darf ich mich hier mit verlinken? Ich würde mich halt auf "Wolldiät" setzen.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe TAC, ja sehr gern kannst Du Dich hier und auch künftig mit Deinen Zielen und Berichten zur Wolldiät verlinken. Letzlich eint uns alle ein Ziel: die Vorräte für unser schönes Handarbeitshobby übersichtlich zu gestalten, so dass wir die meiste Freude daraus ziehen können. ich freue mich auf Deine Beiträge! LG Kuestensocke
      P.S. Ich habe auch noch einiges an Wolle am Lager.... und stricke nur noch sehr wenig.

      Löschen
  14. Ein wunderbarer Rückblick auf eine intensives Nähjahr und vor allem auf so viele schöne Kleidungsstücke! Hach, Deine Kleider - sie entsprechen ja so oft genau meinem Beuteschema... jAber erstmal Herzlichen Glückwusch zu diesem Zieleinlauf bei einm wahren Nähmarathon! Ich bin ja schon lange dabei aber nicht halbso konsequent. Deshalb habe ich mich auch ein wenig vor diesem Post von Dir gefürchtet. Aber nein, auch ich werde Bilanz ziehen und bin nicht unzufrieden. Es sind zwar wieder einige neue Stoffe in den Schrank eingezogen aber es gibt zu ganz vielen schöne Projektideen und ich kaufe nichts mehr nur, weil es schön ist und in der Hoffnung, dass mir irgendwann dazu was einfallen wird. Ich freue mich jedenfalls, dass Du uns weiter "betreust" und vor allem motivierst, damit die Stoffberge nicht in den Himmel wachsen.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina, wie schön, dass Du auch in 2020 dabei bleibst. Ich bin sicher, auch 2019 war ein gutes Jahr bei Dir, auch wenn vielleicht die Meter nicht ganz den Zielen entsprechen. "Nichts mehr kaufen, nur weil es schön ist" - das ist in meinen Augen der wichtigste Schritt zur Beherrschung der Stoffmengen - es läuft also richtig gut bei Dir ;-) LG Kuestensocke

      Löschen
  15. Ich bin seit Jahren ein stiller Leser deines Blockes und freue mich immer über einen neuen Blockartikel. Deine Bilanz ist großartig. Mich hat deine Idee veranlasst auch eine Stoffdiät zu machen. Es hat geklappt. Da ich keinen Block habe, wurde nicht so genau Buch geführt. Aber die Vorräte sind nicht angewachsen. Herzliche Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, wie schön, dass Dich die Aktion anregen konnte und Du auch gleich erfolgreich warst. Weiter So! Gern kannst Du auch in Zukunft per Kommentar berichten wie es bei Dir läuft - das macht auch eine andere Leserin ohne Blog schon seit geraumer Zeit. Gutes Gelingen bei Deinen Zielen für diese Jahr! Kuestensocke

      Löschen
  16. Der Stoff hat sich zu wirklich ansehentlichen Ergebnissen entwickelt! :)
    Gefällt mir alles sehr gut!

    Mit freundlichem Gruß,
    Adpoint

    AntwortenLöschen
  17. Hallo. Ich war 2018 aktiv dabei und 2019 als Mitleserin.. Ich messe meine "Diäterfolge" ja daran, wie viel bzw. wenig ich neu gekauft habe. Da ich den Großteil der Kinderkleidung selbst nähe, kommen die meisten Stoffe dann aus dem Bestand bzw. von geschenkter ausrangierter Kleidung, die ich dann "upcycle". 2019 habe ich es nicht geschafft, regelmäßig zu bloggen. (Trotzdem habe ich diätet. ;-))
    2020 soll sich das ändern. Leider klappt es derzeit nicht... Mein Mann und Admin/Supporter arbeitet daran, dass ich bald wieder Beiträge erstellen kann. Ich hoffe, ich schaffe es noch rechtzeitig.... Ansonsten melde ich mich eben beim nächsten Update. ;-)
    Ich finde diese Aktion jedenfalls total hilfreich und anspornend und lese sehr gerne, wie Andere an das Thema herangehen.
    Also liebe Grüße an alle und gutes Gelingen im neuen Jahr! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und wie schön, dass Du dabei bleibst! Ich drücke die Daumen für gutes Gelingen und funktionierende Technik zum bloggen ;-) LG Kuestensocke

      Löschen
    2. Gerade noch verlinkt, kurz vor Toreschluss! Darf ich Dein Logo für dieses Jahr Stoffdiät auf meinem Blog zeigen?

      Löschen
  18. Alle Achtung, wie viele Meter Du vernäht hast und wie konsequent Du die Diät einhälst.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde dein Näh-output beeindruckend, von der Quantität sowohl als auch der Qualität!! ich weiß nicht wie du es schaffst. Und noch dazu die Zeit zu bloggen und fleißig bei anderen zu kommentieren!!
    Deine Stoffdiät-Aktion ist so eine tolle Motivation! Ich habe die letzten zwei Jahre analog mitgemacht und einige Erkenntnisse über mein Nähverhalten gewonnen. Also vielen Dank!! Ich hoffe dieses Jahr auch digital dabei zu sein, aber es scheitert bei mir immer an das Zeitmanagement - Produzieren oder darüber berichten? Mal schauen. auf alle Fälle lese ich die Beiträge sehr gerne und wünsche allen Mitstreiterinnen viel Erfolg und frohes Schaffen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sue, produzieren oder berichten - den Zwiespalt kenne ich gut. Im letzten Jahr habe ich es nicht geschafft, alle genähten Stücke zu posten, das ist schade geht jedoch manchmal nicht anders. Wunderbar, ass Du durch die Aktion inspiriert wurdest und für Dich Nutzen daraus zeihen konntest. LG Kuestensocke

      Löschen
  20. Ich bin so beeindruckt! Besonders die Decken finde ich faszinierend, ich schaffe kaum eine Decke in einem Jahr. Wenn man den Aufwand für eine Decke mit einem Kleid verrechnet, finde ich einen Stand von 8:6 auch OK.
    Mein Ziel ist es auch, meine Stoffe zu vernähen, aber ich glaube nicht, dass ich bis zum 24. Januar die Stoffe überhaupt fertig gezählt bekomme! Vielleicht schaffe ich es aber noch rechtzeitig, dann würde ich bei Deiner Aktion mitmachen in diesem Jahr.
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefanie, wie schön, dass Du auch mit dabei sein wirst. Du kannst Deinen ersten Post zur Stoffdiät auch machen, ohne schon alle Meter vermessen zu haben - die Inventur bis zum zweiten Treffen nachzuholen ist wäre zumindest ein Möglichkeit. LG Kuestensocke

      Löschen
    2. Mein Antwort-Kommentar ist gerade falsch gelandet, der sollte nicht bei tannisblog sondern hier stehen. Sorry!
      Stefanie

      Löschen
  21. Liebe Küstensocke,

    mein Ziel (weniger als 85 m, weniger als 500 m), habe ich nicht nur nicht erreicht, sondern weit verfehlt. Stand: 106 m, 735 EUR und damit mehr als das letzte Mal (101 m und 735). Dieses Ergebnis hat mich sehr beschäftigt, denn in der Regel erreiche ich meine Ziele - wenn ich davon überzeugt bin. Meine Schlussfolgerung: in meinem Innersten bin ich nicht von der Notwendigkeit des Stoffabbaus überzeugt, weil ich genug Platz habe und auch das im Lagerbestand gebundene Geld nicht richtig schmerzt.

    Auch weiss ich inzwischen sehr genau, was mich Stoff kaufen lässt. Was mich oft anzieht, sind Erinnerungen, die ich mit dem Design oder den Farben verbinde: z.B. ein kleines braun-schwarzes Hahnentrittmuster (Wollstoff). Genau den gleichen Stoff habe ich vor 40 Jahren getragen, damals war es ein alter Blazer meines Vaters. Oder Streifen auf einem dünnen Baumwollstoff, die mich an die Farben Westafrikas erinnern. Diese Käufe bereue ich nicht. Wenn sie mir als Kleidungsstück nicht stehen, ziehe ich sie auf Keilrahmen auf und hänge sie an die Wand.

    Abstand nehmen möchte ich in 2020 von den Käufen, bei denen mich die Gier treibt: unglaublich günstiges Leinen beispielsweise. Ja, Leinen ist eine qualitativ wertvolle Faser, doch ich trage ungern Leinen, weil es mIr immer zu knitterig aussieht.

    Meine Stoffdiät 2020 qualitativ: wenn Stoffkäufe, dann nur noch Wolle oder Seide. Und Erinnerungen sind in Ordnung.

    Meine Stoffdiät quantitativ: nicht weiter zunehmen.

    Herzliche Grüsse
    Echtes

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Echtes, vielen Dank für Deinen BEricht und die interessanten Beobachtungen die Du gemacht hast.Stoffe mit Erinnerungen, Stoffbestand und Platz usw. Es ist wirklich interessant wie unterschiedliche die Erfahrungen und Erkenntnisse sind die wir hier alle im Laufe der zeit machen.Nur noch Wolle und Seide zu kaufen ist natürlich ein genialer Vorsatz! ich drücke die Daumen für viele schöne neue Nähprojekte! Herzliche Grüße Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  23. Das Thema Stoffdiät interessiert mich sehr.
    Als ich mit dem Nähen anfing habe ich fast Stoff gekauft, der mir gefallen hat.
    Mittlerweile kaufe ich den Stoff nur noch für das nächste (oder auch übernächste) Projekt.
    Ich bin stark beeindruckt von Deinem Stoffabbau! Wahnsin, was Du alles genäht hast. Und klasse, daß Du Dein Ziel geschafft hast.
    Bevor ich hier mitmache müsste ich meinen Stoff erst vermessen (dabei habe ich erst im Sommer alles schön zusammen gelegt und übersichtlich verstaut).
    Kann man sich später auch noch zu dem Thema verlinken?
    Viele Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, aber klar, hier kann jede bei jedem Update zur Stoffdiät mitmachen, einsteigen oder auch mal aussetzen. Alles ohne Zwang aber vor allem mit Spaß und gegenseitiger Motivation. Es ist nicht zwingend nötig den Stoffbestand zu vermessen, auch Veränderungen können ein Ziel sein, wie 5 Meter weniger am Ende des Jahres. DAs lässt sich über Zu- und Abgänge dann gut ermittlen und der eventuelle "Schock" einer Inventur kann nach hinten verlagert werden ;-)) LG Kuestensocke

      Löschen
  24. ... habe ich fast jeden Stoff gekauft...
    sollte es heißen.

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.