Freitag, 10. Mai 2019

Update Stoffdiät 2019

März und April sind vorbei, es wird also Zeit für ein neues Update zur Stoffdiät.


Im März habe ich fleißig genäht und noch fleißiger neue Stoffe eingekauft. Seit April läuft das Projekt Renovierung + Umzug mit deutlichen Spuren bei der Nähzeit. Nur 6,90 Meter Stoff habe ich im April vernäht. (und im Mai bislang noch gar nichts)

 Die Zahlen in der Zusammenfassung:

16,00 Meter vernäht im März
 6,90 Meter vernäht im April
 1,00 Meter aussortierte Stoffreste
--------------------------------------------------
23,90 Meter vernäht in März und April
-22,10 Meter neu gekaufter Stoff (oh je, oh je!!!)
--------------------------------------------------
1,80 Meter Stoffabbau in März und April
13,30 m Stoffabbau in Januar und Februar
--------------------------------------------------
15,10 m Stoffabbau in 2019
=============================

 Immerhin: es sind bereits 5,90 m Stoff für konkrete Projekte zugeschnitten.


 Das heutige Thema: Stoffabbau durch Nähen für andere. 
Ist das eine Option für Euch?


Für mich ist das Nähen für andere ein guter Weg die Bestandsstoffe mit langer Lagerzeit zu reduzieren. Die Stoffe lagern lange, weil sich der Geschmack geändert hat, man inzwischen andere Projekte näht oder es ein Fehlkauf bei der Farbe/dem Material war. 

Die zahlreichen Patchworkdecken die ich seit Beginn der Stoffdiät genäht habe, sind über die gesamte Republik verteilt. Die meisten blieben in der Familie, aber es gab auch andere Kooperationen die viel Freude gemacht haben! hier, hier,


Diese blaubunte Patchworkdecke ist vor wenigen Tagen bei Mirella angekommen. Es hat viel Spaß gemacht diese Decke zu nähen und ich hoffe, dass Mirella daran lange Freude haben wird.


Im Herbst des letzen Jahres schrieb ich Mirella an, ob Sie mir aus einem abgelegten Ledermantel eine Tasche nähen würde - im Gegenzug für eine Patchworkdecke.

Die tolle Ledertasche bekam ich schon im November beim Bloggertreffen in Hamburg überreicht. Die Tasche ist großartig und es ist unverzeihlich, dass ich noch kein eigenes Foto davon habe. dieses Bild ist von Mirellas Blog - Danke meine Liebe!

Mit der Patchworkdecke habe ich nun auch meinen Teil der Vereinbarung erfüllt.

So ein Tauschprojekt ist eine feine Sache! Einmal Arbeit und doppelte Freude! Für die Stoffdiät war dieses Projekt auch ein schöner Erfolg. Der Ledermantel brachte einen Abgang von 1,20 m, in der Patchworkdecke sind ca. 2 Meter Bestandsstoffe vernäht - 1,60m blauen Stoff und den Fleece für die Rückseite habe ich neu gekauft. 

Hier noch einige Details der Decke in allen Schattierungen von blau und grau.

Das Binding ist aus viele kleinen Einzelstücken zusammengesetzt. Das passt gut zum unifarbenen Hauptstoff.

Ein kleines Kissen gibt es zur Decke dazu.
Und die Rückseite ist ganz schlicht aus Fleece, so wie von Mirella gewünscht. 


Jetzt seid Ihr dran:
Wie läuft es bei der Stoffdiät? 
Standhaft oder Rückfällig? 
Das heutige Thema: Stoffabbau durch Nähen für andere. 
Ist das eine Option für Euch?

Ich freue mich auf Eure Beiträge!

Hier könnt Ihr Euch verlinken. Das Tool ist neu und ungewohnt für mich, ich bitte um Entschuldigung, falls das nicht so hinhaut wie gewünscht. 

Alternativ könnt ihr mir auch per Kommentar mitteilen, dass ihr ein update erstellt habt. Dann stelle ich selber die Links hier ganz direkt ein.


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter


Ich gehe jetzt wieder renovieren, denn wenn der Umzug gut über die Bühne geht, kann ich im Juni wieder richtig viel nähen! Im neuen Nähzimmer!



Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. uah, Frau Küstensocke, so mutig, ich kann gar nicht hinsehen! Alles Gute im neuen Haus und viel Spaß bei Renovieren!
    Meine "heimliche" Stoffdiät ist im April durch Zuwachs von 2m sonnengelber Baumwolle und 1m gelb-orange-rot-braun-gestreifter passendem Jersey gegenüber 2 Shirts und 1 Rock weiter auf Kurs "Gewichthalten" - ein gutes Ergebnis für mich. Immerhin, KW 18 und 17 Teile fertiggestellt, zwei in Arbeit. Herzliche Grüße, Ihre Tily

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Küstensocke,
    Du siehst sehr sportlich aus in Deiner Malerkluft! Ich drücke Euch die Daumen, dass mit der Renovierung und dem Umzug alles ordentlich läuft und ein neues Nähzimmer macht ja alle Mühen wett!
    Klar, dass in so einer Zeit weniger genäht wird. Ich merke es ja schon mit meinen - vergleichsweise nicht der Rede werten - Entrümpelungsaktionen, dass die Zeit zum Nähen auf der Strecke bleibt. Aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend...
    Liebe Grüße!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Cooles Renovierungsfoto 😉 Heute morgen habe ich mich mal wieder sehr über unsere Patchworkdecke im Schlafzimmer gefreut. Und das "Enkelkind" war nur schwer von der Karla- Kuscheldecke wegzubekommen. Du verschenkt viel Freude. Danke

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, pass bloß auf. Das sieht echt gefährlich aus. Weiterhin viel Erfolg beim Renovieren und ich bin gespannt auf dein neues Nähzimmer!
    Und Stoffdiät??? Ich habe wohl eher Plusdiät gemacht und hinke mit meinen Foto's gnadenlos hinterher!
    Zum Thema Nähen für andere? Eine Decke? Nee eher nicht. Meine Quilts sind ja doch etwas aufwendiger genäht als deine. Und ich lasse sie ja auch immer quilten. Mir gefällt das eifach besser. Das bedeutet aber auch, dass der Wert dieser Quilts ehr hoch ist. Und da würde ich schon sehr überlegen, so etwas für andere zu machen.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Viel Erfolg beim Renovieren und einen Stressfreien Umzug wünsche ich dir. Uns steht der Umzug Ende Juni bevor und wir haben jetzt auch schon immer wieder Arbeitseinsätze im neuen Zuhause.
    Meine Stoffdiät musste ich wegen eines Notfalls aussetzen. Bei mir sind nämlich fast 100 m Stoff eingezogen. Mehr dazu schreibe ich in meinem eigenen Blogpost. Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  6. Die Decke ist toll und hat inzwischen auch ihren Platz im Gästezimmer gefunden. So schöne Stöffchen und der mit den Wollknäuln ist ja allerliebst. Von meiner Seite war der Tausch ein voller Erfolg. Vielen herzlichen Dank dafür.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kuestensocke,

    diesmal war ich überrascht, dass schon wieder Stoffdiät Termin ost. Und eigentlich wollte ich ein "Nähen für Andere" fertig haben, damit meine Stoffbilanz besser aussieht. Mein Ziel: unter 85 m und unter 500 EUR. Seit dem letzten mal hat sich kaum etwas geändert: 735 EUR und 101 m. Ich nähe regelmässig, aber langsam und stoffsparend. So ist ein Kostüm aus 2 m Oberstoff und 1,50 m Futter entstanden. Mit viel Zeitaufwand für das stoffsparende Schnitt auflegen und schneiden. Dennoch: was mir diesmal die Statistik versaute, war die Feststellung nach einem langen Tag auf einer Konferenz, dass mein Hotel nur 100 m neben meinem Lieblingsstoffgeschäft in Berlin war und das Lieblingsstoffgeschäft erstaunlich spät noch geöffnet ist. Das Ergebnis: 5 m Leinenstoff im Koffer - in dieser Menge gekauft wegen des sagenhaft günstigen Preises. Schon bei der Heimreise merkte ich, dass mich die Vorstellung, weitere 5 m eines Stoffes in Kleidungsstücke verwandeln zu müssen, bedrückte: 2 Hosen und 1 Kleid bekomme ich mindestens aus 5 m Stoff heraus. Nähzeit geschätzt 6 Wochen. Da entschloss ich, meinem Sohn zum Auszug Leinenbettwäsche (in Überlänge) zu nähen. Nähzeit hoffentlich nur ein Wochenende.

    Ansonsten nähe ich lieber für mich als für Andere. Mich begeistert weniger das Nähen an sich als die Tatsache, dass ich dadurch gut sitzende Kleidung in meinem Stil in immer "luxuriöseren" Stoffen tragen kann, für kleines Geld. Denn verglichen mit der Second Hand Chanel Jacke für 2500 EUR, die ich kürzlich anprobierte um zu wissen, wie sich das anfühlt, ist mein Stofflager ein Klacks. Das ich gerne um ein paar Linton-Tweeds umd Harris-Tweeds sowie dicke Seide als Futter erweitern würde. Dafür werde ich in diesem Jahr durch viel Nähen Platz schaffen. Und durch das viele Üben die Fähigkeit, bei der Verarbeitung die von mir gewünschte Qualität zu erreichen.

    Echtes

    AntwortenLöschen
  8. Die Stoffdiät macht Spass, gerne bin ich wieder dabei. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude beim Renoviere, liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Wie immer ein beachtliches Pensum, gerade auch mit der Renovierung. Und mit den neuen Stoffen ist sicherlich auch der erhoffte Motivationsschub gekommen. LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es sehr bewundernswert wie viele tolle Sachen Du auch für andere nähst. Vielleicht bin ich zu zurückhaltend dafür. Vielleicht habe ich bisher noch nicht das richtige gefunden, was an Genähtem ich anderen schenken möchte. Vielleicht sind Decken ein wirklich gutes Geschenk. Ich werde mich mal herantasten. Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Uijuijui, da hätte ich aber Schiss drauf zu stehen. Pass auf dich auf! ...und liebe Kinder, NICHT nachmachen ;)

    Ich bin dieses Mal nicht dabei, bei uns steht auch ein großes Projekt außerhalb der Nähwelt an, was sehr viel Zeit frisst, so dass ich nicht zum Nähen kam :(

    Leider hat sich bei deiner Linkparty ein Spam eingeschlichen (ziemlich weit unten).

    Liebe Grüße und hoffentlich bis zum nächsten Treffen
    Tina (V. vom Venn)

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.