Mittwoch, 6. Februar 2019

Die Jacke für Hosen / MMM


Beste Gelegenheit um meine neue Jacke zeigen. 
Hüftlange Jacken passen nicht unbedingt zu Kleidern, aber frau trägt auch nicht jeden Tag ein Kleid, also ist es gut eine Jacke für die Hosentage im Schrank zu haben. 


Diese Jacke ist ein reines Stoffdiät-Projekt. Der helle Wollstoff stammt noch aus dem Jahr 2012
als ich mir mutig einen Mantel nähen wollte, der nie vollendet wurde. Und auch das Innenfutter wurde aus den Beständen genäht. 

Der Schnitt ist neu und von Vogue. Schnitt 9133.

Bildquelle: schnittmuster.net



Schwierig zu nähen ist die Jacke nicht. Am längsten habe ich mich an den Taschen aufgehalten, die ich unsichtbar von innen mit der Nähmaschine angenäht habe. Bei Yvonet habe ich ein Tutorial dazu gefunden, bis zu einem passablen Ergebnis wurde dann noch viel Heftgarn gebraucht und der Nahttrenner.... im vierten Anlauf hatte ich dann den Bogen raus. 

Ich schätze die Vogue Schnitte wegen der feinen Details. Schulterabnäher ....


 .... Ärmelabnäher und jede Menge Markierungen, die das nähen erleichtern.


Den Futterschnitt habe ich selber gemacht, die Jacke wäre sonst ungefüttert. Der Korpus hat ein Steppfutter (Rest vom blauen Novembermantel) die Ärmel haben ein dreilagiges Futter aus Seide, Baumwollflanell, Seide..... Auf diese Weise kann ich 4,20 Meter Stoffverbrauch für die Jacke  verbuchen.



 
Zum Fotografieren waren wir an der Steilküste.  


Und hier sieht man den schönen Kragen nochmal deutlich. Das beste ist: der Kragen ist einfach zu nähen und macht ne Menge her ;-)


Ich bin gespannt was die anderen Damen heute tragen. Auf dem MMM Blog ist der Laufsteg eröffnet. Vielen Dank an das Team vom MMM für die Organisation!

Kommentare:

  1. Stimmt, der Kragen macht ne Menge her. Und das Futter auch - ist doch eigentlich toll, wenn der Fundus Stepp- und Seidenfutter hergibt, das farblich so toll zusammenpasst. Und schön warm ist die "Hosenjacke" sicher auch.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die hübsche Kragenlösung ist ein Blickfang und insgesamt sieht die Jacke, dank deiner sorgältigen Arbeit, einfach perfekt aus; schlicht, schick und einfach schön.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Mit dieser Jacke hast du einen Super-Kombipartner genäht. Die Jacke sieht sehr schön warm und bequem aus. Der Kragen ist tatsächlich sehr besonders.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Die ganze Jacke macht viel her. Das ist ein toller Schnitt.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  5. Die Jacke ist wunderschön - schon von mir bewundert bei Deinem Stoffdiät-Update. Das letzte Foto mit den fuchsiafarbenen Accessoires ist einfach genial. Der Kragen ist schick und Deine vorbildliche Verarbeitung krönt diesen Schnitt. Hach, was bin ich begeistert! Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  6. Eine wunderschöne Jacke! Und die pinken Accessoires gefallen mir sehr gut dazu.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine super Jacke - der Schnitt und die Kragenvariante sind besonders und gefallen mir sehr! Und der helle Wollstoff lässt die Jacke sehr freundlich wirken. Und wue gut, dass Du gefütterst hast - Winterjacke ohne geht ja gar nicht!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Deine Jacke sieht super aus, und sehr weich finde ich. Das Futter ist ja ordentlich dick, da frierst du bestimmt nicht wenn eine frische Brise weht.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Bilder sin das geworden mit sehr schöner Jacke!
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  10. So schön. So eine helle Jacke finde ich ganz besondders toll. So wunderbar kombinierbar. Und du sagst, sie ist nicht so schwer zu nähen?! Mmmmh, Vielleicht auch was für mich???

    Gruß Marion,
    die im Januar so gut wie gar nicht genäht hat :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion, danke! Ich bin fest der Meinung, dass Du alles nähen kannst, was Du willst. Das nähen der Jacke ist nicht schwer, es sind nicht viele Teile und meistens gerade nähte. Mit Futter wird das Teil halt irgendwann unhandlich unter der Maschine, aber als Patchworkerin hast Du mit großen Stücke ja genug Erfahrung! LG Kuestensocke

      Löschen
  11. Eine tolle Jacke und die Taschenverarbeitung ist wirklich vigeliensch!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  12. Ich muss gerade über das dreilagige Ärmelfutter lachen, ja so wird der Stoffschrank natürlich auch leer. Aber ich kann es verstehen, wenn der Körper ein Steppfutter hat, will man ja am Arm nicht frieren. Eine superschöne Jacke.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja, der Kragen macht wirklich ganz schön was her. Sehr schön!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschöne und perfekt verarbeitete Jacke! Wie schön, dass das Tutorial nützlich für dich war. Der Schnitt ist toll und steht dir hervorragend. Auch die helle Farbe steht dir, wie ich finde, sehr gut.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. Eine vorbildlich verarbeitete Jacke zeigst du uns heute. Ich bin wie so oft von deinen tollen Kleidungsstücken begeistert. Und dazu hast du einmal wieder Stoffabbau betrieben. Der Kragen macht ja echt was her!
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schick ist Deine Jacke geworden! Der Kragen ist natürlich der Hingucker, der macht schon was her. Danke für Deinen Tipp mit dem dreilagigen Ärmelfutter, das werde ich mir für den nächsten Wintermantel merken. Und das Taschentutorial ist wirklich interessant, wurde gleich abgespeichert.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja mal eine tolle Jacke, genau mein Beuteschema. Wunderschöne Umsetzung und selbst gefüttert, bin begeistert. Steht Dir sehr gut.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Jacke! Gefällt mir sehr. Und auch schön so viel über das Schnittmuster zu lesen! Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  19. Der Kragen ist wirklich ein toller Hingucker und macht aus einer schlichten Jacke etwas besonderes. Die Taschen so aufzunähen muss ich auch einmal ausprobieren, sieht viel schöner aus als aufgesteppt.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  20. Wow, was für ein aufwendiges Teil hast Du Dir da genäht. Und perfekt wie immer.
    Die Jacke ist bestimmt sehr kombifreundlich und ich hoffe, dass sie trotz Deiner schicken vielen Kleider ganz oft zum Einsatz kommt! LG Uta

    AntwortenLöschen
  21. Der Kragen ist ein Hingucker, echt wahr! Gefällt mir am Fulton Sweater Blazer auch sehr gut. Wahrscheinlich werde ich eher mal diesen ausprobieren. Einen Mantel zu nähen und zu füttern wäre wohl ein gutes Projekt für 2020? ;o)
    Ich habe ungeheuren Respekt vor Deiner Arbeit. Sicher wärmt er Dich schön und begleitet Dich noch durch viele kalte Wintertage.
    LG Stef

    AntwortenLöschen
  22. Noch so eine gelungene Kragenvariante, chic. Wie auch die gesamte Jacke. Ein schöner Klassiker. Schön auffälliges Futter. Das mit den unsichtbar von innen annähen, hab eich auch noch gar nicht gehört, gelesen, gewusst...Sehr interessant, lieben Dank dafür.
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  23. Huhu Antje,

    Deine Jacke war mir schon bei der Stoffdiäbilanz aufgefallen und ich war auf Deine Vorstellung gespannt. Sie ist so toll und die vielen kleinen Details und vor allem der tolle Kragen machen sie zu einem Schmuckstück.
    Die Taschenverarbeitung habe ich auch kürzlich angewandt und werde sie ab jetzt auch vermehrt so arbeiten, dieses kleine feine Detail macht nochmal echt was her

    Wie immer tolle Fotos.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  24. Kann mich nur anschließen ... Eine sehr schicke Jacke mit ausgefallenem Kragen und einem tollen Innenleben!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  25. So ein spannender Mantel, von außen gediegen und schlicht, und dann dieses knaller Futter. Toll! (Gediegen und schlicht bedeutet nicht langweilig oder irgendetwas negatives!)

    AntwortenLöschen
  26. So ein schönes Produkt aus Stoffbeständen. Und klasse mit Pink kombiniert. Glückwunsch. Oh nein, vielen Dank für die Idee mit "dreilagiges Futter im Arm" - warum bin ich da nicht drauf gekommen. Habe mir gerade eine sehr warmen Mantel genäht, da hätte ich die Idee gut gebrauchen können. Danke fürs Teilen, werde die Idee immer mit Dir in Verbindung bringen. LG Mandy

    AntwortenLöschen
  27. Das Schnittmuster habe ich mir gleich abgespeichert. Ein sehr schönes und praktisches Teil hast du dir da genäht.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  28. Das ist die perfekte Jacke zur Hose! Danke für‘s Zeigen der hübschen Details. Besonders gut gefällt mir die Taschen-Verarbeitung.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  29. Wie immer bei dir - perfekt! Ich finde auch die Details toll, superchöner Kragen!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  30. Wirklich eine tolle Kragenlösung - die auch noch viel Platz für tolle Schals lässt.
    Die kleinen Abnäher sind wirklich ein sehr hübscher Hingucker.
    viele Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  31. Die Jacke ist einfach schön, schick und doch sportlich und steht dir hervorragend! Über den tollen Kragen und die Ärmelfutter-Idee wurde ja schon viel Lob geschrieben, da schließe ich mich einfach begeistert an ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  32. Ich mag Schulterabnäher auch total gern, und verstehe gar nicht, warum man sie so selten sieht. Eine sehr schöne Jacke, wobei mir besonders Deine Farbkombination gefällt. Beige mit leuchten blauem Futter, und auch die Kombi mit der beerdigen Mütze ist toll! Lg Manuela

    AntwortenLöschen
  33. Ein toller Allrounder - der von Material, Farbe und Schnitt her alles mitbringt, um die viele Jahre zu begleiten!! Der Schnitt gefällt mir echt gut!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  34. Echt toll der Schnitt, macht insgesamt richtig was her finde ich. Hast du aber auch alles sehr sauber verarbeitet. Eine wirklich schöne Jacke!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  35. Huhu Antje... Wie schön, jetzt sieht man die Jacke im Ganzen! Ganz toll! (war ja klar...) Ich wünsche dir ganz viele Gelegenheiten ohne usseliges Wetter (mit Regen der wagerecht kommt...), um Ihn auszuführen! (Danke nochmal, für Harfe am Hafen!) Deinen JeanshosenLook mag ich ja eh! :-) Den Büro STyle natürlich auch... Da sehen wir sicher bals das nächste Kleid... ;-) Liebe Grüße!!! Sarah

    AntwortenLöschen
  36. Hihi, ich musste sehr schmunzeln als ich deinen Bericht gelesen habe. Das Tutorial von Yvonet habe ich mir nämlich auch diesen Monat angeschaut.
    Deine Jacke finde ich klasse. Das blaue Innenfutter ein Traum.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  37. Bin immer wieder beeindruckt, was Du aus Deinen Stoffvorräten zauberst. Die Jacke steht Dir ausgezeichnet. Ein interessanter Schnitt!
    Herzliche Grüße, Tily

    AntwortenLöschen
  38. Hach, ich beneide dich um deine Nähkünste ! Die Jacke sieht toll aus, das Jackenfutter dazu passt wunderbar. Danke für deinen Tip bei meinem Rock , ich habe inzwischen ein Rockfutter eingenäht. Hab ein schönes Wochenende. Lieber Gruss

    AntwortenLöschen
  39. Schon bei Deinem Jahresrückblick habe ich diesen Mantel bewundert und mich gefragt, wann wir näheres darüber erfahren würden. Die Farben - innen, außen, Accessoires, sind sehr schön und stehen Dir unheimlich gut!

    AntwortenLöschen
  40. Die Jacke ist großartig geworden. Ich mag den etwas anderen Kragen ganz besonders. Ich wusste gar nicht, dass sich Taschen mit der Nähmaschine unsichtbar annähen lassen. LG Julia

    AntwortenLöschen
  41. Eine tolle Jacke! Und sehr interessanten Knöpfe! Haben diese jeweils zwei langgezogene Löcher? Jetzt schaue ich mal, ob mein Kommentar erscheint! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Und schön, dass es mit dem Kommentieren wieder klappt. Die Knöpfe haben vier normale Löcher, mir hat besonders der Farbeffekt gefallen... bin extra mit dem Stoff in den Laden und habe ausprobiert. LG Kuestensocke

      Löschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.