Mittwoch, 5. November 2014

Herbstlich / MMM

Guten Morgen, liebe MMM Damen! 

Heute zeige ich mich wochendmäßig leger. Ich habe den größten Stoffstapel meiner Stoffmarkt-Beute vernäht. Aus rotem und grauen Steppstoff habe ich mir einen herbstliche Jacke genäht. 


Genäht habe ich nach dem Schnitt Nr. 17 aus 5/2014 Ottobre. Die Jacke hat Eingriffstaschen mit Reißverschluss und anders als in der Vorlage eine Knopfleiste, statt einen Reißverschluss vorn. Ich habe die Jacke auch verlängert.


Das Nähen war recht anstrengend, der dicke Stoff passte kaum unter den Nähfuß und der Transporteur war recht träge durch die Steppstruktur. Die Nahtzugaben habe ich links und rechts der Naht abgesteppt, damit sie nicht wulstig sind. Die RV für die Taschen einzunähen war eine echte Aufgabe und für die Knopflöcher musste ich extra auf eine andere Nähmaschine ausweichen. 


Den Saum habe ich dreimal genäht, zunächst habe ich ihn nur mit Schrägband eingefasst, aber der Saum wurde wellig. Dann habe ich den Saum abgesteppt und er war noch welliger. Im dritten Anlauf habe ich dann einen Blindstichsaum genäht und er brachte ein akzeptables Ergebnis.

Hier noch ein Blick auf das Innenleben. Die Jacke ist nicht gefüttert, die Belege für Kragen und Knopfleiste sowie die Taschenbeutel sind aus Baumwollstoff. 


Die Jacke ist erstaunlich warm. Gerade richtig für einen Spaziergang am Wochenende oder den Gang zum Bäcker. 


Die heutige Wetter- und Modekarte von Deutschland vor dem langen Bahnstreik (ich bin 200% genervt davon und weiss noch nicht wann und wie ich am Wochenende nach Hause kommen werden) gibt es auf dem MMM Blog. Ich freue mich auf die ausführliche Runde am Abend! 
Vielen Dank für die Organisation!  Heute führt Dodo in einer elegangen Kombination die Riege der MMM-Teilnehmer an. 

Kommentare:

  1. Jetzt kann ich mich noch mal ärgern, dass ich den Stoff nicht gekauft habe, den grauen Steppstoff hatte ich auch schon in der Hand. Verarbeitet sieht der Stoff auf jeden Fall toll aus und wenn die Jacke dann noch wärmt ist ja alles super.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Das glaube ich Dir gerne, dass das kein Stoff war, der einfach zu verarbeiten war. Mir gefällt Deine Jacke, die sich auch von innen sehen lassen kann. Eine schickere Alternative zur Fleecejacke.

    LG Luzie
    P.S. Die Streikerei geht mir auch ganz gehörig auf den Zeiger.

    AntwortenLöschen
  3. Das kann ich mir gut vorstellen, dass das Nähen deiner Jacke kein Vergnügen war; man sieht auf den Bildern, dass der Stoff ordentlich Volumen hat. Aber du hast das ja gut gemeistert, tolle Jacke, auch der Farbmix gefällt mir sehr.
    LG und viel Glück bei der Organisation deiner Heimreise.
    LG von susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ohja, das kenne ich mit so dicken Stoffen ist nicht zu spaßen.
    Deine Jacke steht dir sehr gut, toll umgesetzt das Schnittmuster.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ich wundere mich immer was das für Leute sind die noch Verständnis dafür haben dass die Bahn streikt. Super nervig! Gut dass du das auch so siehst! Ich drücke dir die Daumen dass du gut nach Hause kommst! Und dann beglückwünsche ich dich noch zu dieser schönen Jacke :) Die Stoffe sind super zusammen und auch wenn die Stoffe schwer zu vernähen waren ist es dir super gelungen, alles sieht sooo sauber aus :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Oh, so´n Stoff habe ich auch noch vor mir :-) mal sehen...
    Deine Jacke ist jedenfalls superschön geworden!
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine ganz ganz tolle Jacke! Deine Hartnäckigkeit hat sich gelohnt. Und dein Beutel ist ja bezaubernd...
    Schön, dass du die Jacke von innen zeigst, auf so charmante Weise :-)
    LG sylvie

    AntwortenLöschen
  8. Die Jacke ist super geworden und genau das Richtige für das jetzige Wetter. Das der Stoff schwierig zu verarbeiten war kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich hatte eigentlich vor mir einen Wintermantel zu nähen, Schnittmuster und Wollstoff habe ich bereits da liegen, ich traue mich nur nicht damit anzufangen, da ich befürchte das schafft meine Nähmaschine nicht. Bei dickeren Stoffen hat meine Maschine nämlich auch ziemliche Probleme mit dem Transport. Aber Du hast das ja super gemeistert und auch von innen sieht Deine Jacke klasse aus!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke bei glattem dicken Stoff ist es wesentlich einfacher als mit der Steppstruktur und dem Elastananteil. Ein fester Wollstoff ist einfach nur dick, wird aber gut transportiert weil der Transporteuer genug Halt findet. Also trau Dich ruhig an den Mantel ;-) ich bin sehr gespannt.

      Löschen
  9. Sehr feine Jacke, tolle Farbe, passend zum Lippenstift, das sieht sehr gepflegt aus und man sieht ein Unikat.
    Toll, dass du dir soviel Mühe gegeben hast, obwohl es zwischendurch diese Schwierigkeiten gab. Das kenne ich auch.

    LG

    Ina

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Jacke, der Schnitt sieht perfekt an Dir aus! (Ich mag ja auch Deinen Beutel), liebe Grüße und einen schönen Abend, Michaela

    AntwortenLöschen
  11. Deine Version der Jacke ist so viel schöner als das Original ! Nicht nur dass die Knopfleiste sehr viel schicker ist , ich liebe ja auch so kleine Details wie das winzige Stückchen rot oben am grauen Stehbund : ) !
    Dass das Nähen ein Kampf war kann ich mir gut vorstellen .
    LG Dodo ( die Dir wünscht , dass Du halbwegs ordentlich nach Haus kommst ! )

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Jacken und Socken - und eine tolle Idee mit den Kulissen :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen