Mittwoch, 8. August 2012

Flatterblusen

Für heiße Tage und den Ende September anstehenden Sonnenurlaub habe ich mir Flatterblüschen genäht.
Hauchzarte bedruckte Viskose zum einen, Baumwollbatist zum anderen.


Genäht habe ich nach dem Schnitt Nr. 117 aus der Burda 7/2012 eine Raglanbluse mit gekräuseltem Ausschnitt und Bindeband (was für ein blöder Name)

Statt Käusel gab es kleine Falten, weiterhin habe ich beim Schnitt einiges in der Weite weggenommen und ihn leicht tailliert, die Ärmel dafür einen Tick länger gewählt und den Ausschnitt etwas halsferner gearbeitet.

Es war mein erstes Projekt nach einem Schnitt aus Burdystyle - an dem Schnittmusterbogen bin ich fast verzweifelt. Ist nicht so, dass ich keine Übung mit Schnittmusterbögen habe.... Ottobre, Knip usw. das habe ich alles gerafft ... aber dass ich die Linien erst mit einem Filzstift nachzeichnen muss, bevor sie sich druchpausen lassen, das fand ich doch etwas aufwendig.


Das Nähen selber war nicht schwierig. An die Nähreihenfolge in der Anleitung habe ich mich nicht gehalten, wozu erst die Seitennähte schließen und dann die Raglanärmel einsetzen? Ich hab es anders rum gemacht, das schien mit passender.

Die Blusen tragen sich sehr luftig über der Hose, die rot-geblümte Bluse harmoniert aber auch sehr schön mit meinem blauen Rock.
 
Geblümte Flatterbluse nähen und dann auch tatsächlich tragen - das hätte ich vor einem Jahr nicht für möglich gehalten ;-) Uni, Streifen und Karo waren bisher bestimmend in meinem Schrank....

Kommentare:

  1. Sehr, sehr schön! Ich mag diese "Flatterblüschen" sehr gerne. Das hatte ich auch noch nicht, dass man die Linien nachzeichnen muss. Finde ich auch sehr aufwendig. Da kann man ja gleich alles selber zeichnen ;-)

    Hast Du ganz toll hinbekommen.

    Ganz liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  2. Die sind aber hüsch! Und zu deinem blauen Rock richtig elegant!
    Verrätst du mal, wo der Schnitt her ist?!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. So schön! So zeitlos! Und dieser Rock! Hammer! Ja, Frau Küstensocke ändert ihren Stil von "Frau Merkel" in "Frau Küstensocke", wenn ich das mal so schreiben darf. Siehst toll aus!

    Beeindruckte Grüße von
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Deine Flatterblüschen sehen super aus. Da muss die Sonne scheinen und Dir einen schönen Urlaub bescheren.
    Liebe Grüße, Nora :-))

    AntwortenLöschen