Mittwoch, 30. November 2011

Keine drei Stunden


Keine drei Stunden dauert es, ein Shirt zusammenzunähen .... wenn man die Teile bereits am Vorabend zugeschnitten hat ;-)

Nun endlich habe ich mich an ein Shirt für den Lieblingsmann gewagt. Gewählt habe ich den Schnitt Föhr von Farbenmix. Der Name ist Programm und so habe ich olivgrünen und dunkelblauen Jersey mit Jeansstoff gemixt.

Und hier am lebenden Objekt.... passt (Größe L), ist lang genug am Körper und den Armen, schön schmal geschnitten....

und darf in Serien gehen ;-)
****
Keine drei Stunden dauert es, bis eine junge Dame Anfang 20 ohne jede Näherfahrung einen Kissenbezug mit Hotelverschluss genäht hat.

Interessiert, konzentriert und mit Spaß bei der Sache waren meine Schülerin und ich und so verging die Zeit ratz fatz bis der Kissenbezug fertig war. Zuvor gab es eine Einweisung in die Funktionsweise der Nähmaschine, nähen auf Streifenstoff für gerade Nähte, zeichnen eines Schnittes auf Packpapier, Stoff zuschneiden und bügeln, und und und die ganzen vielen Handgriffe, die halt so anfallen....

Wir hatten unseren Spaß und konnten feststellen, dass lange modische Ketten beim Zuschneiden von Stoff stören, ebenso wie gestylte Nägel beim Stecken von Stecknadeln ....

Stolz ist sie von dannen gezogen, hat Stoff mitgenommen sowie leihweise ein Nähbuch und meine alten Nähmaschine und wird wiederkommen, damit weitere Kissen entstehen und Beutel und Taschen und vielleicht noch mehr.

Kommentare:

  1. ...ha, dann weiss ich wer wohl nun meine Kursleiterin ist;-))

    Liebe Grüsse und Du hast von mir noch eine Antwort zu Gute....melde mich....

    liebe Grüsse
    Jolanda

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein schönes Shirt ♥ Dein Lieblings-Mann hat es gut :-))) Und das Kissen ist toll geworden und die Aktion hört sich nach jeder Menge Spaß an :-)

    sei lieb gegrüsst
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Klasse, wenn man so eine tolle "Lehrerin" hat :) -- und zu zweit macht es doch bestimmt viel mehr Spaß.
    Das Männer Shirt ist klasse!!!

    LG Maria

    AntwortenLöschen
  4. Das Shirt sieht toll aus.
    Die junge Dame hatte bestimmt viel Spaß,wie
    man an dem tollen Kissen sehen kann.

    Lg Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Wie coooool! Das würde mein Mann auch tragen.
    Allerdings bräuchte ich 30 Stunden zum zusammennähen *lach*

    Liebe Grüße an Dich
    Marion

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann aus erster Hand berichten, dass die Schülerin immer noch sehr stolz ist und seit Sonntag drei weitere Kissen genäht hat. Gestern anaylsierte sie gründlichst bei mir vorhandene Kissen made by Frau Küstensocke, um ähnliche Exemplare zu fertigen. Da hast Du mal wieder viel Freude verbreitet!

    Dem beschenkten Herrn steht das Raglan-Shirt sicher sehr gut.

    Ganz liebe Grüße,

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. den weißen Stoff habe ich schon zu Kissen vernäht :) schön wenn ein so schönes kreatives Hobby neuentdeckt wird...die Strickmütz ehabe ich heute auch schon bewundert..bin dann aber ohne Komemntar wieder weg :-) dann eben jetzt lGHeike

    AntwortenLöschen