Freitag, 13. Mai 2011

Abends

... sitze ich oft an der Nähmaschine, statt an den Stricknadeln.
Ich will noch soviel lernen und an manchen Tagen braucht es rasche Erfolge, die dann beim Nähen schneller sichtbar sind, als beim Stricken.

Dieses Kleidchen für meine kleine Nichte war an einem Abend genäht. Türkiser Cordstoff und Jeans kombiniert mit einer weißen Borte und türkisem Schrägband. Schnitt "Lieblingskleidchen".


Auch diese Hosen sind fix genäht und zudem herrlich weit für ein luftiges Gefühl. Bunte Abschlussborten lockern die Optik auf. Der Hosenschnitt ist aus diesem Buch. Bora hat schon einige dieser Hosen genäht, so dass ich es unbedingt auch ausprobieren wollte.



Ein schöner Schnitt und angezogen perfekt für warme Tage.



*****

Hier mein Buchtipp fürs Wochenende:



"Deine Juliet" ein Briefroman, der im Jahr 1946 in England spielt. Die Schriftstellerin Juliet erhält durch Zufall Kenntnis von dem Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf. Dieser Club wurde während der deutschen Besatzung der Kanalinseln gegründet, und half auf vielfältige Weise die Kriegszeit überstehen.

Der Ton in dem Buch ist heiter und lebensklug. Die Briefe werden von verschiedenen Sprechern gelesen, so dass die 6 CD im Nu weggehört sind, weil jede Minute hörenswert ist.

1 Kommentar:

  1. Du wirst noch eine perfekte Nähqueen!
    Das Kleid ist superniedlich und die Hosen...ganz süß mit dem Spitzenrand und der Bordüre!
    Ich finde, das Du gar nicht mehr soviel lernen mußt, wenn Du schon solche Sachen zaubern kannst.

    Herzliche Grüße an Dich
    Marion

    AntwortenLöschen