Donnerstag, 12. September 2013

Serientäter / RUMS

Ich nähe wirklich viele Röcke und ich nähe gern Röcke. Aber jetzt ist mir aufgefallen, dass ich in diesem Sommer mehr Sorbettos als Röcke genäht habe.

Acht Sorbettos seit Mai - für diese Saison bin ich dann wohl ausreichend versorgt mit Sorbettos.
Ich möchte Euch meine Sorbettos heute in der Summe vorstellen.

Die folgenden drei Exemplare sind aus normalem Baumwollstoff. Allen drei Exemplaren habe ich zusätzliche Abnäher im Vorder- und Rückenteil spendiert, das sieht noch etwas netter aus als die schlichte gerade Form.



Blau-beige-Braun vereint in einem Blumen-Paisley-Muster auf dem oberen Bild.
Unten das gleiche Muster mit blau und rot. Dieses Sorbetto soll zur Hose passen und ist daher etwas länger als die anderen, die allesamt Rock-Sorbettos sind. 


Kräftiges Pink mit kleinen Blättern - das ist das dritte Baumwollsorbetto. Es passt gut zu meinen dunklen Röcken und zum Blazer ich trage es gern und oft. 


An besonders warmen Tagen hat sich das weisse Sorbetto aus Batist mit Streifenstruktur bewährt, man spürt es kaum und ist dennoch gut angezogen.

 
Das Sorbetto aus Baumwoll-Stickerei-Stoff ist fester im Griff und nicht ganz so luftig. Dafür besonders edel. 

Die folgenden drei Sorbettos sind blumig bunt und haben mir im Sommer an manchen Tagen die Laune gehoben. Blumenstoffe machen wirklich Spaß, vor allem wenn sie als leichter Batist daherkommen.

Blaue Rosen auf dem oberen Bild, auffällige türkise Blumen auf dem unteren. 

Die blau-pinken Blumen auf dem letzten Sorbetto sind so aquarellig dargestellt, dass die Blumen erst auf den zweiten Blick zu erkennen sind.
Bei diesem Sorbetto habe ich das Rückenteil mit eine Mittelnaht versehen und einen Holkreuzanpassung vorgenommen, zusätzliche Abnäher waren dann nicht mehr nötig.
Diese Methode werde ich auch die Sorbettos der kommenden Saison beibehalten - für 2013 habe ich mit acht Stück tatsächlich ausreichend genug.
 
Meine Sorbettos nähe ich stets mir Ärmel, das gefällt mir besser und fühlt sich angezogener an. Mit der Passform des Schnittes bin ich zufrieden. Ich habe die Brustabnäher etwas nach unten verlegt und den hinteren Halsausschnitt nicht so tief gemacht wie im Orginalschnitt.
Ich konnte aber auch feststellen wie sehr sich der jeweilige Stoff auf die Passform auswirkt. Während das Top mit den türkisen Blumen reichlich weit ist, bleibt beim weißen Spitzensorbetto kein Milimeter an Weite ungenutzt, es sitzt richtig figurnah.

Viele andere schöne Dinge für die Frau gibt es heute wieder bei RUMS zu betrachten. Vielen Dank für die Organisation!

Kommentare:

  1. Woooow... Da warst du wirklich fleißig! Gut stehen sie dir!
    Bevor du das Erste genäht hast, hatte ich nie zuvor den Begriff Sorbetto gehört ;-)
    Dein Rock gestern ist übrigens auch schickiiii!
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  2. Ah....Sorbetto...habe noch nie gehört. ..smile.
    Auf jeden Fall sind sie alle ganz toll und stehen dir wunderbar.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  3. Du hast tolle Sachen genäht. Sorbetto würde ich auch gerne nähen... aber die Größe und das Ausdrücken.
    Ich bewundere bei dir weiter. Ist das auch etwas für den Herbst in Langarm und wärmeren Stoffen? LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit, ob sich der Schnitt auch für Langarm eignet ... das müsste ich tatsächlich mal ausprobieren. Der Schnitt an sich macht auf mich eher einen sommerlichen Eindruck, aber ein 3/4 Arm wäre wirklich einen Versuch wert. LG Kuestensocke

      Löschen
  4. die sind ja alle richtig klasse. Ein Schnitt und doch solch unterschiedliche Teile prima.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe bis jetzt zwar nur Eins und konnte das auch noch nicht ausführen, aber ich liebe es schon jetzt! Und ich werde mir Mühe geben dir Konkurrenz zu machen. Die sind allesamt wunderschön!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Schneiderin47 13.09.2013

    Deine Sorbettos sind wunderschön, den Schnitt habe ich mir auch schon "gesichert"!
    Hast Du auch einen Verschluss eingearbeitet, oder sind die Stoffe elastisch?

    Gruß Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ilona, der Schnitt ist so konzipiert, dass man das Sorbetto auch ohne extra Verschluss anziehen kann. Der Halsausschnitt weit genug und auch der Rumpf nicht zu schmal, so dass man wirklich gut ohne einen RV oder Knopf auskommt. LG Kuestensocke

      Löschen
  7. Oh, deine Sorbettos sind alle sooo schön geworden. Ich bin ja auch bis jetzt eher der Rocknäher und als ich deinen Beitrag gelesen habe, musste ich mir gleich wieder einen ganz dicken Knoten in mein *Ich-will-Blusen-Nähen*-Taschentuch machen. Ich finde es total schön, dass du für jede Bluse auch wirklich unterschiedliche Stoffe benutzt hast. Da kann ich mir viel abgucken. ;) Danke!

    Grüße vom Ernchen

    AntwortenLöschen
  8. Wow, liebe Antje, Deine Sorbettos (was für ein schöner Name) gefallen mir sehr, wobei mein Favorit die Bluse in pink ist.
    Dankeschön für den Anleitungslink.

    herzliche Grüße aus dem Drosselgarten schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  9. Toll, wie viele Sorbettos Du genäht hast. Ich bin auch gerade im Fieber - die erste Bluse, die man als Anfänger leicht und schnell gut hinbekommt und ein super Reste-verwerter !! Allerdings habe ich die Falte bei mir umgekehrt genäht- also nach innen, so dass die Bluse nach außen aufspringt. So trage ich sie bislang auch - wegen der "Länge"- über den Hosen. In Zukunft will ich sie um ca. 5 cm verlängern. Was mich interessieren würde, hat Deine Armkugel Falten ? Bei mir war die Armkugel ihrgendwie größer als der Armausschnitt und ich habe mehrmals aufgetrennt, bis mir der Faltenverlauf gefiel. Bei Dir sehen die Ärmel so schön glatt eingesetzt aus. Mache ich da was falsch ?
    Danke für Deine Anpassungstipss, einen Teil davon werde ich jetzt auch mal direkt einbauen und bin gespannt, wie meine neuen Sorbettos (3 sind geplant, bin aber noch am zuschneiden)sich dann tragen.

    Liebe Grüße von der Ostsee

    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frauke, danke für Deinen lieben Kommentar. Bei mir passt der Ärmel mit etwas einhalten gut in die Armkugel. Ich nähe meine Sorbettos in Gr. 14-16. Wenn Du eine kleinere Größe trägst, kann es in der Tat sein, dass der Ärmel zu groß ist. Du kannst einen kleinen Puffärmel daraus machen (kräuseln am Schulterpunkt) oder in der Mitte das Schnittmuster für den Ärmel 1 oder 2 cm verschmälern. LG Kuestensocke

      Löschen
  10. Sorbettos habe ich überhaupt nicht - stell Dir das mal vor :-)

    Aber Röcke habe ich auch viele genäht und auf dem Stoffmarkt auch hauptsächlich für weitere Röcke zugeschlagen (wann soll ich die eigentlich alle anziehen?) So hat jeder seine eigenen kleinen Vorlieben, ist doch schön!

    LG
    frauhohmann

    AntwortenLöschen
  11. Ohh, die sind ja wunderschön. Muss mir auch ein oder zwei Sorbetos nähen.. Liebste Grüße, Helenea

    AntwortenLöschen