Mittwoch, 27. September 2017

Nichts für schwache Nerven / MMM

Ein rotes Kleid fällt auf. Immer. 
Ein rotes Kleid im Büro/geschäftlichem Umfeld zu tragen, verlangt der Trägerin einiges ab. 
Es ist nichts für schwache Nerven. Ein rotes Kleid ist für Tage an denen man zeigen möchte, dass man da ist. Tage, an denen frau es mag, dass sie von Kopf bis Fuß gemustert wird. 

Für solche Tage habe ich mir nun das passende rote Kleid genäht. 



 Den roten Wollstoff mit etwas Elastan schenkte mir Kunzfrau vor einigen Jahren. Er war für einen Rock gedacht, aber aus knapp 1,70 m lässt sich soviel mehr als ein Rock machen. Es kann halt nur etwas dauern. Mit meiner neu entdeckten Freude an Kleidern konnte der rote Stoff nun seine Bestimmung finden und ich denke, das warten hat sich absolut gelohnt. 

Genäht habe den Schnitt Vogue V8828. Erprobt hatte ich den Schnitt bereits mit diesem Modell in lindgrün und marineblau

Die Teilungsnähte machen den Schnitt interessant und ermöglichen auch das Mixen von Stoffen. 
Der graue Wollstoff ist der Rest von einem Hosenprojekt.


Colorblocking auch im Rückenteil.


Und wenn wie Kamera nicht korrekt fokussiert, schaut es so aus. Künstlerisch wertvoll ;-) 


Statt eines klassischen Gehschlitzes habe ich eine Kellerfalte gearbeitet. Die Ärmel bedecken den Ellenbogen und sind deutlich schmaler als im Schnitt vorgesehen. 

Den Blindstichsaum werde ich aber nochmal nacharbeiten... das geht besser.


Bequem ist das Kleid trotzdem. Ich trug es einen Tag im Büro, einen Tag auf einer Konferenz, 4 Stunden während einer Bahnfahrt und am Wahlsonntag zum Geburtstag meines Neffen. Vielleicht hätte ich das Kleid zwischendrin mal bügeln sollen.... alle Knitter sind also echte Trageknitter und ich finde das Aumaß akzeptabel. 
 


Ein kurzer grauer (Kauf)Blazer mit 3/4 Ärmeln und kleinen Raffungen an den Taschen und im Rücken  ist die perfekte Ergänzung für das Kleid.

 Das Kleid ist komplett gefüttert mit leichtem Futterstoff. Der Futterstoff ist jedoch quietschig rosa - die Farbauswahl ist leider begrenzt und grau war mir zu fade.  

Stoffverbrauch: 1,30 m roter Wollmischstoff, 0,40 m grauer Wollmischstoff, 1,80 m Futterstoff


Als nächstes stehen Blusen auf dem Nähprogramm und Patchworkdecken und Jacken für die kalte Jahreszeit. Aber das nächste Kleiderprojekt spukt trotzdem schon im Kopf herum. 

Ich bin gespannt, was die anderen Damen beim MMM heute zeigen. 
Vielen Dank für die Organisation! Nina spaziert heute voran in einem ganz besonderen Kleid, wow!

Kommentare:

  1. Also ich liebe ja rote Kleider (und besitze einige davon...) aber du hast Recht, frau muss in der richtigen Stimmung sein, um sie zu tragen. Dein Kleid finde ich sehr schick, besonders in der Kombination mit dem grauen Stoff, sieht aus wie ein Bolerojäckchen :-)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dein Kleid super! Dein blaues davon hatte mir schon so gut gefallen...
    Rot ist einfach auch eine tolle Farbe. Ich mag mein rotes Kleid auch sehr...
    Toll, dass deine Kaufjacke so prima dazu passt.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Dein Colourblocking gefällt mir sehr gut, mit dem Grau finde ich das Rot auch nicht zu dominierend. Besonders gut gefällt mir das hübsche Jäckchen dazu.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr schöne Farbkombination ...und du bist wirklich nicht zu übersehen ;-)
    Das graue Jäckchen passt einfach perfekt und beim ausziehen gibt es einen AhA Effekt gratis.
    viele Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Rotton ist nicht knallig sondern sehr angenehm für das Auge und wurde zusammen mit dem Grau zu einem wunderbaren Kleid verarbeitet.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  6. Ein supertolles Kleid, mit dem Grauanteil und dem Blazer und den Schuhen perfekt fürs Büro und für Konferenzen. Ich finde es ausnehmend seriös und hätte es früher sofort für wichtige Termine getragen. Das ist echt Businessmode vom feinsten. LG Anja

    AntwortenLöschen
  7. Du siehst mal wieder klasse aus! Dein Kleid ist toll geworden. Besonders gut gefällt mir, dass du Teilungsnähte für einen Farbenwechsel genutzt hast.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Das collorblocking sieht auf den ersten blick so aus als wäre es kleid und bolero jacke... Ich habe auch ein rotes kleid auf dem zuschneidetisch... du hast recht, dass braucht Frau! ich finde deinen büro style cool, hab ich dir ja schon gesagt, ich wünsche dir viele “rotkleidtage“!

    AntwortenLöschen
  9. Schon wieder so ein toller Stoffmix. So ein schönes Kleid und wieder perfekt von Dir kombiniert. Besonders gut gefällt mir die Kellerfalte hinten,eine tolle Abwechslung zum Gehschlitz und perfekt bürotauglich.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde rot ja klasse! Immer!! Und du kannst es auch ganz wunderbar trgen.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  11. Na, das Kleid ist doch beinahe Bügelfrei! Ein sehr gelungenes Kleid mit einer ganz wunderbaren "Rückfront" und Gehschlitz. Und wieder einmal passend für so viele Gelegenheiten.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt, in rot kann man sich nicht verstecken. Aber wenn alles passt (also Stimmung, Gelegenheit etc.) ist ein rotes Kleid toll. Ich mag Dein Dunkelrot besonders gern und die Verbindung mit grau ist super. Ein ganz tolles Outfit!
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  13. Wow, dein Kleid fällt wirklich auf! Aber positiv! Das ist wirklich ein schöner Rotton und das Colorblocking find ich toll. Rot und grau geht echt immer. Tolles Kleid.

    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde rote Kleider toll und dieses steht dir sehr gut!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  15. Wir Frauen machen uns im beruflichen Umfeld viel zu oft unsichtbar und geben Männern den Vortritt. Das mag vielleicht auf dich speziell nicht zutreffen, trotzdem schön so ein "Signalkleid". Steht dir ausgezeichnet!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Klasse.
    Nun habe ich ja (wunderbarerweise) kein Büro mehr und benötige formale Kleidung nur noch selten. Rot war mir übrigens dienstlich nie ein Problem.
    Mir gefällt dein Kleid sehr gut und es passt auch gut in manche Freizeitvergnügen. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  17. Einfach nur TOLL und schick!!! Dazu noch ein Tuch in rot-grauen Farbtönen... 😉
    Liebe Grüß Nora

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin ja großer Fan Deiner stets besonders schönen Röcke, Anzüge und Kostüme! Jetzt kommen halt noch Kleider dazu ;) In Kombination mit dem Blazer finde ich es besonders chic. Und nach so vielen Tragetagen so wenig Falten findet man eher selten. LG, Frieda

    AntwortenLöschen
  19. Hach....ich hab Dein Kleid heute morgen schon bewundert :-)
    Daa Rot steht Dir einfach super.
    Ein richtig toller Hingucker!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  20. Super steht dir dein Kleid.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  21. Ein wundervolles Rot hat dein Kleid und die Details, wie die Kellerfalte und das Colourblocking, sind raffiniert; solche Freiheiten im Design sind halt den Selbernäherinnen vorbehalten, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  22. Tolle Farbkombi. Ich habe ja rot auch erst durchs nähen für mich entdeckt. Und es stimmt absolut für Rot muss man in Stimmung sein zum Tragen.
    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Einfach nur "wow". Ein wunderschönes Kleid in genau dem richtigen Rotton.
    LG, Britte

    AntwortenLöschen
  24. Ja, R O T fällt auf. Du fällst aber nicht nur wegen der Farbe, sondern auch wegen des eleganten Kleides auf. Es passt wie immer alles ganz wunderbar.
    ich freue mich (und bin schon ganz gespannt) auf Deine Blusen, die Du in nächster Zeit zeigen möchtest.
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  25. auf dem zweiten Foto schaust du so kritisch - das ist bei dem Hammerkleid gar nicht nötig. Sehr chic! Und toll, dass der Stoff vergleichsweise wenig knittert!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  26. Ich liebe ja rot......tolles Kleid! Und wieder so schöne Fotos!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Wow, das sieht so toll aus!
    Das rot ist nicht so aufdringlich und passt super mit dem grau zusammen.
    Sehr edel und wie Du schon geschrieben hast...für alle Möglichkeiten einsetzbar.
    Steht Dir sehr gut!

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  28. Was für ein tolles Kleid!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen