Dienstag, 29. August 2017

Die Büro-Sommerhose

Im Sommer trage ich im Büro sehr gern Hosen. Eine luftige Bluse oder ein Shirt dazu, Blazer drüber und fertig. 

Auch wenn grau und dunkelblau meine Garderobe dominieren ... im Sommer bin ich für eine helle Hose durchaus zu haben. 

Hier vernähte ich einen grün-grauen Wollmischstoff, den ich auch schon für ein Kleid vernähte. Der Stoff ist pflegeleicht und trotzdem nicht zu warm. 


Als Design-Highlight habe ich der Hose statt einer Bügelfalte eine gesteppte Biese spendiert. Die feste eingebaute Bügelfalte sozusagen. 


Die Hose basiert auf meinem bewährten Hosenschnitt nach Simplicity 7277 - nach diesem Schnitt nähe ich Bürohosen, Schlafhosen, halblange Hosen - funktioniert bei mir immer weil ich mir inzwischen den Schnitt gut abwandeln kann. Hosentaschen brauche ich im Büroalltag nicht. Da ist so eine Hose auch fix genäht. Die Biese habe ich diesmal vor dem Zusammennähen der Einzelteile genäht, hat prima geklappt. 



Gesteppte Biese auch hinten. Die Biesen brauchen pro Bein fast einen Zentimeter, das Hosenbein sitzt dadurch etwas figurnäher aber immer noch sehr bequem. Für die Bequemlichkeit ist auch diese Hose bis unters Knie gefüttert. Mit einem sehr leichten angenehmen Futterstoff.

In dieser Woche haben wir wunderbares Spätsommerwetter, da werde ich diese Hose ganz sicher tragen.
Stoffverbrauch: 1,30 m Wollstoff aus dem Bestand und 1,10 m Futterstoff 

Als nächstes stehen Blusen auf meinem Nähplan, aber so langsam denke ich auch schon an eine Übergangs- und eine Winterjacke nach....

Kommentare:

  1. Schön, so ein verlässlicher Hosenschnitt, dann kann man sich mehr Gedanken über Details machen, wie eine Biese.
    Sehrsehr hübsch finde ich deine Kombination mit der Volantbluse unterm Blazer; schick und doch feminin.
    Ja, der Herbst kündigt sich so langsam an; ich halte auch schon Ausschau nach Herbststoffen, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. die sitzt an dir einfach fabelhaft!
    wo hast du sie gefüttert? nur vorne oder komplett?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Julia. Ein Kompliment von Dir zur guten Passform, freut mich besonders ;-)
      Ich nähe meine Hosen mit Komplettfutter, das ist für mich am angenehmsten beim Tragen und wenig aufwändig beim nähen. Die Länge der Futterhose wähle ich bis gut unters Knie. LG Kuestensocke

      Löschen
    2. danke. ich beende grade hosen für meine mum. eine davon ist auch gefütterrt. habe mir zuerst überlegt komplett zu füttern, dann doch für klassisch "vorne" umentschieden.

      Löschen
  3. WOW!!! Die Hose sitzt perfekt und steht dir sooo gut!!!! =) LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Die steht dir wirklich gut! Und das mit den Biesen finde ich eine gute Idee. Ich bin kein Fan vom Bügelfalten bügeln, mag aber den Look sehr gerne. Und ich schließe mich an: die Kombination mit Volantbluse und Blazer ist klasse!
    Da ich ja auch gerade an meiner Bürogarderobe bastel, habe ich zwei Fragen: 1. Warum genau fütterst du deine Hosen? Wandern die tatsächlich am Bein ähnlich hoch wie Röcke? Ich habe quasi nur Jeans(hosen) Erfahrung und irgendwie kann ich mir das so schwer vorstellen... 2. Was ist dein Go-to-Futterstoff? Ich habe generell beim Kleidung nähen, schlechte Erfahrung mit Polyesterstoffen gemacht, weil ich da schnell anfange zu riechen, wenn ich ein bisschen darin schwitze. Meinen letzten Übergangsmantel habe ich dann mit Baumwollstoff gefüttert. Das ist aber gerade an den Ärmeln einfach unpraktikabel, weil es natürlich total bremst. Was benutzt du da gerne? Wie sind da deine Erfahrungen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin, danke für Deinen Kommentar und das Lob.
      So viele Fragen ...
      Mein Lieblings-Futterstoff ist elastisches Futter mit 57% Viskose vom Roten Faden. https://der-rote-faden.de/de/Futterstoffe/Stretchfutter---Taft-elastisch/
      Sehr angenehm auf der Haut und sehr leicht und dünn.
      Gründe für das Füttern von Hosen haben wir hier ausgetauscht: http://kuestensocke.blogspot.de/2017/06/heute-rock-und-hose-kleid-in-aussicht.html
      Hosen mit Futter haben für mich viele Vorteile
      1. die Form wird besser gehalten, an den Knien beult es nicht so
      2. die Hose knittert weniger, weiss nicht warum, ist aber so
      3. Wollstoffe kratzen manchmal, vor allem wenn es warm wird, mit Futter ist kein Problem
      4. das Innenleben sieht klasse aus, alles so ordentlich

      Ich nähe meistens Hosen aus Wollstoff, die tragen sich mit Futter einfach angenehmer.
      LG Kuestensocke

      Löschen
    2. :-) eins hast du noch nicht erwähnt;-)
      es ist ein sehr schönes gefühl beim tragen oder beim anziehen, leicht ühlend, seidig.

      Löschen
  5. Wow - die Hose macht ja Beine bis zum Himmel! Liegt sicher auch an der Biese und unbedingt an der guten Passform. Sieht jedenfalls toll aus.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  6. Die Hose ist wirklich sehr schick und elegant.
    Kaum zu glauben, dass Du aus dem gleichen Schnittmuster Schlafhosen nähst!
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  7. Flottes Büro-Outfit!
    Ich finde, dass so eine Biese auch die schöne Eigenschaft hat, dass sie die Silhouette optisch streckt und schön lange Beine zaubert. Nicht, dass du das nötig hättest, aber die Hose bringt deine Figur wunderbar zu Geltung.
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich sehr elegant, deine Hose. Den Trick mit den Biesen sollte ich mir einmal merken und auch ich bin bekennende Hosenfutter-Näherin. Es fühlt sich einfach toll an und schont den Wollstoff. LG Carola

    AntwortenLöschen
  9. Mit komplett gefütterten Hosen- Ich nähe eine Hose aus Futter in kompletter Länge- ist man vollständig angezogen. Die Industrie verwendet nur Vorderhosenfutter und prahlt damit, weil sie Material sparen muss.Oberteil nähen ist viel kreativer. Gruß aus dem echten Norden Anja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Küstensocke,
    Dein neues Outfit sieht sehr elegant aus und steht Dir sehr gut! Du liebst blau und grau, die Farben sind sehr edel und mir gefällt die Bluse darunter in hellblau mit der schönen Rüsche. Perfekt genäht ist die Hose mit den Biesen und sieht cool aus ;-)))

    Dir einen schönen Tag und mit sonnigen Grüßen von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  11. Die Hose steht dir sehr gut und sieht auch hinten gut aus!
    Ich habe auch in eine Hose eine Biese eingenäht, aber nur vorne, hinten wäre mir die Naht vielleicht unangenehm.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Outfit, die Hose sieht toll aus und passt perfekt. Futter und Biese ist zwar nähtechnisch aufwändig, lohnt sich aber. Viele Grüße Anita

    AntwortenLöschen