Montag, 30. Mai 2016

Patternhack beim Ringelshirt

Mein zweites Ringelshirt  (Ringelshirt Nr. 1 hier) der Saison hat einen Wasserfallkragen. 


 Dafür habe das Schnittmuster 6695 von Burda als Basis genommen und großzügig geändert.

6695 ESB

 Quelle: Burda

Das schöne an dem Burda-Schnitt ist die Konstruktion des Wasserfallkragens, der relativ halsnah ausfällt und im Nacken hochgeschnitten ist. Da besteht keine Gefahr, dass zu tiefe Einblicke gewährt werden und trotzdem schaut es lässig aus und der Effekt auf dem Ringelstoff gefällt mir. 


Ungünstig bei dem Burda-Schnitt sind die weit überschnittenen Schultern, an die dann Stummelärmel angesetzt werden. Das ist für mich unpraktisch, weil der Arm nicht gut unter einen Blazer passt und bei Ringelstoff kommt auch schnell eine massige Optik auf (es sei denn man hat Modelmaße)

Also habe ich die Schulter-Armlochline des Schnittes gegen meinen erprobten Ottobre-Schnitt ausgetauscht. Um 6 cm habe ich die überschnittenen schultern verschmälert - es hätten noch 2 -3 cm mehr sein können.





Für den ersten Versuch ist das Ergebnis nicht schlecht. Ich werde nochmal am Schnitt nachjustieren und dann habe ich einen weiteren schönen Schnitt der sich immer wieder für Shirts nutzen lässt. 


Kommentare:

  1. Wow! Der Stoff ist superschön für dieses Shirt. Und ja, dieses Änderungen waren mit Sicherheit toll. So eine richtige Armkugel ist einfach schöner!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt der Ringeleffekt bei deinem Wasserfallshirt ebenfalls gut. Die Änderung des Armloches hat sich auf jeden Fall gelohnt.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Für eingesetzte Ärmel finde ich überschnittene Schultern auch doof. Bei angeschnittenen kurzen Ärmeln geht das noch einigermaßen, obwohl das den Schulterbereich optisch auch verbreitert. Dein angepasster Schnitt gefällt mir sehr gut.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt; den halsnahen Wasserfallausschnitt finde ich auch richtig gut. Ich mag keine großen Ausschnitte oder, wenn man auf seine Bewegungen achten muss, um nicht zuviel zu zeigen.
    Und die Ärmel hast du gut auf deine Bedürfnisse angepasst.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Dein Ringelshirt gefällt mir sehr gut, mir gefällt der Verlauf der Streifen.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Shirt! Der Stoff passt perfekt zu dem Schnitt.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schönes shirt, die Proportionen sind echt gut zum stoff! Ich suche ja immer noch den perfekten streifenstoff. ..das finde ich sehr schwierig.
    Deine Decke und dein Pyjama sind übrigens auch sehr,sehr hübsch !
    Liebe Grüsse
    Stella

    AntwortenLöschen
  8. Optimal, deine Änderungen! Blau-weiße Ringel machen einfach gute Laune, findest du nicht auch? Ich finde dein Shirt sehr schön. Es bringt Pfiff in klassische Büro-Outfits und lässt sich super vielseitig kombinieren. Und Wasserfallausschnitte liebe ich eh - gerade die, die nicht zu viel zeigen, aber eben doch den Shirts, das gewisse Etwas geben.
    Sehr gelungen!
    L.G.
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt der Schnitt, so wie er ist, richtig gut. Der bräuchte aus meiner Sicht keine weiteren Änderungen. Da kannst du tatsächlich in Serie gehen. Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  10. Du hast Recht, das ist ein alltagtaugliches Wasserfallschnitt, in dem man sich auch mal bewegen kann. Der Aussschnitt sitzt wirklich toll. Du schaffst es, dass sogar ein Ringeshirt sehr elegant aussieht. Schöne Kombi wie immer.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  11. Auch dieses Ringelding ist wieder klasse geworden.
    Zum Wasserfall passen zwar auch fallende Schultern, aber du hast Recht: ein paar cm weniger wären mehr.
    Wie gut, dass Hobbyschneider alles selbst bauen können, nicht wahr :-)
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  12. Ah, leider habe ich noch nicht viel aus der Ottober genäht, aber gut zu wissen, dass deren Schnitte bei der Schulter besser passen als die von burda. Das Shirt ist toll geworden. Vor einigen Jahen trug ich gern Wasserfall-Ausschnitt. Ich nähte auch ein Ringelshirt mit Wasserfallausschnitt, der mir aber nicht so gefiel und so zerlegte ich das Teil wieder. Jetzt wird es ein Bikini (irgendwann). Ich mag nach wie vor die unterschiedlichen Ringelbreiten/Farben. Seiht toll aus, mein Favorit ist aber der mit der Schluppe, vielleicht weil der wirklich besser im Schulterbreich passt. So oder so ist es zum Glück tragbar. LG Anita

    AntwortenLöschen