Mittwoch, 6. April 2016

Am Übergang / MMM

"Jetzt ist wieder ihre Zeit. Oder doch noch nicht?  Die Übergangsjacke ist ein scheues Wesen. Ein schwieriger Fall. Sie bietet sich an, wenn die Sonnenstrahlen am Ende eines Sommers mit den Vögeln verschwinden. Und wenn sie am Ende des Winters wieder auftauchen. Morgens ist es dann noch kalt. Aber wie kalt genau? Schon warm genug, um die Winterjacke wegzulassen? "
Der gesamte Text der Kolumne hier zu lesen

Aus dem restlichen Stoff meines Wintermantelfutters habe ich mir eine Übergangsjacke genäht. 
Der dunkelblaue Steppstoff mit Vliesfütterung ist gerade warm genug für das jetzige wechselhafte Wetter. 


Das Herzblatt stimmte zu, die Übergangsjacke am Bahnübergang auf Foto zu bannen. 
Auf der Nebenstrecke ist nicht viel los, stündlich kreuzen sich zwei Züge auf der eingleisigen Strecke. 
16:28 Uhr fuhr der eine Zug und um 16:33 Uhr ein zweiter in die Gegenrichtung.



Die Jacke basiert auf dem Schnitt Windbraker aus der Ottobre 5/2014 Nr. 17. 
Hier habe ich ein ähnliches Modell genäht. 

Diese Jacke hat seitliche Eingriffstaschen mit Leisten statt mit Reißverschlüssen, ich habe ihr außerdem leichte Schulterpolster spendiert, das schaut einfach besser aus. Der Saum ist mit Blindstich genäht.




Die Jacke habe ich mit einem karierten Baumwollstoff gefüttert. Zunächst hatte ich das gesamte Futter aus dem Baumwollstoff genäht. Um dann festzustellen, dass ich nur schwer in die Arme kam und die ganze Jacke unbequem war. 



Also habe ich die Baumwoll-Ärmel gegen Ärmel aus flutschigem Futterstoff ausgetauscht. Jetzt ist alles prima und ich mag meine Übergangsjacke, am Bahnübergang und am Übergang zum Frühling. 

Neben der Jacke trage ich meine weinrote Jeans und ein blaugemustertes Wasserfallshirt

Das Innenleben außen - die Ärmel aus flutschigem Futterstoff sind gut zu erkennen. 


Nun sind die Züge vorbei und die Bilder im Kasten. Wir haben das schöne Wetter am vergangenen Samstag dann für einen Spaziergang durch Wald und Feld genutzt.
 

Ich bin gespannt, ob es heute beim MMM weitere Übergangsjacken zu bewundern gibt.
Vielen Dank für die Organisation!


Kommentare:

  1. Im Moment ist es echt schwierig, welche Jacken/ Mäntel man anziehen soll, denn am Morgen ist es noch recht frisch, bin mir auch noch am Überlegen, dass ich eine Übergangsjacke brauch...
    Deine Übergangsjacke aus dem Futterstoff ist sicher eine ideale Lösung und sieht toll aus.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacke steht dir sehr gut und ist wieder perfekt verarbeitet! Ich habe auch gute Erfahrungen gemacht mit einer Jacke aus Steppfutter. Bei mir ist auch die Innenseite aus dem Steppfutterstoff, so dass die Jacke für eine Übergangsjacke fast zu warm ist. Das Tragegefühl bei dem leichten Stoff mag ich sehr.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, den Steppfutterstoff nach außen zu nehmen, ich hab glaub ich auch noch welchen rumliegen... und hadere ebenso gerade damit, welche Jacke/Mantel gerade bei dem Hickhack-Wetter anzuziehen ist. Schickes Gesamtoutfit.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Tolle 'Übergang'-Fotoserie. Ich habe so eine Übergangsjacke noch als Kaufjacke, die aber etwas eng ist. Deinen Schnitt muss ich mir unbedingt merken.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ja, die Sache mit den Schulterpolstern und dem Innenfutter. Das ist wohl eine superschöne Übergangsjacke geworden. Ganz toll. Und, ich muss sagen, eine tolle Fotostrecke hast Du Dir mit Deinem Herzblatt ausgesucht.
    Ganz liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Steppjacke und wie Du schon schreibst, bestimmt die ideale "Übergangsjacke". Toll, dass Du uns auch das Innenleben zeigst! Die Ärmel würde ich auch immer glatt füttern, da ist der Tragekomfort viel besser. LG Angela

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich, diese Kolumne. Als Mutprobe habe ich eine Übergangsjacke noch nie angesehen. Dürfte Deine Jacke auch kaum darstellen. Gut durchdacht, sehrsehr schön und dazu noch Resteverwertung? Mir wird wieder bewusst, wie gut wir es doch haben...
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Eins schöne Jacke vor einer witzigen Lokation. Dieses Ärmelproblem hatte ich auch schon mal.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  9. Eine Übergangsjacke. das ist so ein Thema! Ich besitze sowas nicht wiklich!
    Deine aber finde ich super gelungen! Was auch sonst!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  10. Der blaue Steppstoff ist ja sehr schön und die Jacke sehr schick und sie passt in der Länge gut zu Hosen. Ich bin ja bei diesem wechselhaften Wetter sehr für das Zwiebelprinzip zu haben.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Das Problem mit der Übergangsjacke kenne ich - entweder ich friere morgens oder ich schwitze mittags. Vielleicht gehört das einfach zum Frühling? Die Jacke gefällt mir richtig gut, wahrscheinlich ist sie total praktisch!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Meine Lieblignsübergangsjacke (wenigstens auch selbstgenäht) ist eine aus Softshell mit Kuschelfleece innen. Die ist schön warm, ich komm aber nicht so schnell ins Schwitzen.
    Deine schaut auch toll aus und die Fotos mit dem Zug im Hintergrund - klasse.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  13. Deine Jacke sieht klasse aus und ist im Moment bei dem wechselhaften Wetter genau das Richtige.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  14. Geniale Idee und sehr schöne Jacke. Ich mag ja meinen Rock aus Steppfutter, du hast jetzt die passende Jacke dazu. Die gefällt mir richtig gut. Leider habe ich gerade wenig Lust auf Jacke nähen, sonst würde ich sofort loslegen. Also die tolle Idee merke ich mir. Grüße an das Herzblatt. Die Fotos mit rotem Zug im Hintergrund sind genial, passend zur jacke ;)
    LG Karin
    LG karin

    AntwortenLöschen
  15. Ha! Die ist ja von Innen so schön wie von Außen! Die kannst auch echt andersrum tragen, ist ja super! Aber auch von der echten Seite ist die Jacke wirklich schön! Ich hoffe du bekommst jetzt ganz viel Gelegenheit sie zu tragen :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  16. Na, da habt ihr die Züge ja punktgenau abgepasst :)
    Eine tolle Jacke, die dir sehr gut steht und auch hervorragend gearbeitet ist. Das Thema Übergangsjacke ist bei mir auch grad aktuell. Ich überlege, ob eine entstehen soll oder ob ich "Übergang" doch lieber durch "Frühling" ersetzen sollte... es ist ja schon bald wieder Mitte April :O

    LG Esther

    AntwortenLöschen
  17. Den "Übergang" finde ich kleidungstechnisch immer am schwierigsten. Deine Jacke ist wirklich schön.
    Lg, Alenka

    AntwortenLöschen
  18. Damit gelingt der Übergang in den Frühling problemlos - sehr gelungene Jacke und wie immer stilsicher kombiniert!
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  19. Toll, besonders das noch einmal geänderte Ärmelfutter.
    Ich habe auch ein Teil, das beim Anziehen alles Darunter hochschiebt - furchtbar.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  20. Du machst immer so schöne Fotostrecken! (Und natürlich bewundernswerte Kleider.) Dieser legere Look steht dir prima.
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  21. Dass Du aus einem Steppfutterstoff so eine schicke Übergangsjacke gezaubert hast, ist eine super Idee! Sie ist sehr schön geworden. Mir gefällt, dass Du sie mit neuem Ärmelfutter so gut gerettet hast! Bei uns regnet es heute leider.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  22. Deine Übergangsjacke gibt dir einen ganz anderen Look; sportlich-schick, was mir sehr gefällt und die Fotos mit den vorüberfahrenden Zügen im Hintergrund sind richtig klasse.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  23. Jetzt hab ich so lange nicht mehr vorbeigeschaut, weil ich fürs Nähen momentan einfach keine Zeit habe. Und da entdecke ich so schöne Sachen auf deinem Blog! Ich bräuchte genau so eine Jacke, hätte auch den Stoff da, aber die Zeit fehlt ...
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  24. Ich beobachte bei dir eine Schwäche zu rot und blau :) Lustig, die Übergangsjacke an einem Übergang zu fotografieren. Und wie gut, dass die heutigen Züge in dein Farbschema passen- so hast du die Jacke ganz fantastisch in Szene gesetzt!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  25. Die Jacke ist Dir sehr gut gelungen. Sieht einfach klasse aus!
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  26. Ihr habt aber auch tolle Bilder gemacht! Auch an deinen Fotografen ein Kompliment! Ich überlege im Moment auch jeden Morgen, welche Jacke wohl die richtige ist und würde so gerne schon zur ganz leichten Jacke greifen. Du hast wohl Recht: Es ist die Zeit der Übergangsjacke. Was für ein schönes Exemplar du dir genäht hast - eine tolle Idee mit dem Steppfutterstoff!
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen