Mittwoch, 10. Februar 2016

Schweres Stück / MMM

Endlich ist er fertig mein zweiter Wintermantel. 



Ein schweres Stück Arbeit liegt hinter mir, der Mantel wiegt knapp 3 kg und ist volouminös .... beides zusammen machte das nähen wirklich anstrengend. Es zog und zerrte an der Nähmaschine und auf dem Bügelbrett... da war ich zwischendrin reichlich genervt. 

Gebügelt habe ich dann auf dem Boden, die Overlock wurde beiseite gestellt, damit der Mantel mehr Platz auf dem Tisch mit der Nähmaschine hatte.  

Grund für das große Volumen und das Gewicht ist das Steppfutter im Mantel. 
Und die zusätzliche Lage Baumwollstoff zwischen dem Wollstoff und dem Steppmaterial. Das Steppfutter war auf der Innenseite so rauh, dass ich einen glatten Stoff zwischenfassen musste, damit Futter- und Oberstoff sich aufeinander bewegen können und sich nicht verhaken.

Alle Nähte beim Futtermantel musste zusätzlich abgesteppt werden, damit die Nahtzugaben schön flach anliegen. Die anfänglich eingeplante Bewegungsfalte im Rücken habe ich wieder abgenäht - die braucht man nur bei bei dünnem Futterstoff, habe ich jetzt gelernt.
Am Saum habe ich das Futter von Hand anstaffiert. Eine Wendeöffnung im Ärmel kam wegen des Volumens und der Notwendigkeit zum Flachsteppen der Nahtzugaben nicht in Frage. Und überhaupt hat das ganze riesige Gewurschtel meine Geduld ziemlich strapaziert.

Das kleine Video von Ella Mara zum annähen vom Futter am Oberstoff hat mir prima geholfen - vielen Dank dafür!



Nun ist es vollbracht und ich habe einen wirklich herrlich warmen Wintermantel in einem etwas ungewöhnlichen Stoff. Der Stoff war im Bestand, ebenso alle anderen Zutaten. 
Insgesamt habe ich mit dem Wollstoff, dem Steppfutter und dem Zwischenstoff das Stofflager um 7,70 m reduziert. 

Der Karowollstoff lag bestimmt drei Jahre im Lager - der Stoff war ganz anders als ich nach dem Foto im Webshop erwartet hätte. Nach meiner anfänglichen Skepsis gefällt er mir nun ganz gut als Mantel und ich freue mich, dass die organge Handtasche so gut dazu passt. 


Genäht habe ich den Schnitt Vouge 8841 mit leichten Anpassungen. 
Vom Schnitt ist Karo-Mantel identisch mit dem meinem hellen Wintermantel. 

Das neue Modell hat neben dem anderen Stoff noch weitere Änderungen: 
weniger Länge
keinen Gehschlitz
höher schließende Knopfleiste
Taillienriegel statt Bindegürtel 



Der Zuschnitt hat einen ganzen langen Nachmittag gebraucht. Ich habe jedes Teil einzeln zugeschnitten um den Karoverlauf besser im Griff zu haben. Das ist am Körper auch gut gelungen, Lediglich bei den Armen setzt sich das Karo nicht gleichmäßig vom Körper fort. Da muss ich für zukünftige Projekte mal schauen, welche Markierungen man wo beachten muss. Die 3 m Wollstoff haben jedoch gerade so gereicht, da wäre auch keine Luft mehr gewesen. 

So ein dicker Mantel ist nicht gerade ein Figurschmeichler, aber als uns am Strand in Kühlungsborn West  Damen und Herren in gesteppten dicken Daunenmäntel begegnet sind, war ich wieder ausgesöhnt. Daunenmäntel bei 4 Grad Wassertemperatur und kaum Wind sind eindeutig übertrieben ;-)






Heute fühlt es sich draußen recht mild an, ich hätte gern noch einige kalte Tage damit ich mich an meinem Mantel erfreuen kann. 

Ich bin gespannt was die anderen Damen heute tragen und zeigen. Auf dem MMM blog ist der große Laufsteg eingerichtet. Vielen Dank für die Organisation!


Kommentare:

  1. Himmel noch mal, mich macht das Lesen schon ganz raschelig, ich hätte nicht durchgehalten ...
    Das Bild Nr. 8 ist super - und die 11. Der Lieblings-Fotograf hat neue Socken verdient :-)

    Herzlichst Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  2. Toll! Ein karierter Mantel!! Das wünsche ich mir schon seit längerem...habe aber noch nicht den geeigneten Stoff gefunden - und eine gewisse Scheu vor der Karoaufteilung...
    Deiner ist ein Ansporn!
    lieben Gruß von Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebe Küstensocke!
    Da ist Dir aber ein Superstück gelungen :-) Ein Mantel für den man an der Küste sicher öfter mal genug kühlen Wind hat ... nur - und auch NUR wegen des schönen Mantels wünsche ich Dir noch ein paar richtige Wintertage ;-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass der Mantel Dich zur Verzweifelung getrieben hat. Aber nun ist er ja fertig und sieht sehr chic aus. Das Muster hast Du super hinbekommen!
    Und der nette Herr neben Dir auf der Bank ist Dein Mann ? :-) :-)
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein sehr schöner Mantel. Dickes Material kombiniert mit Karo ist wirklich eine Meisterleitung. Dafür hat der Mantel etwas zeitloses und wird dich lange begleiten können. Und du hast 7m aus deinem Stofflager abgebaut, das ist ja ne Menge. Dann wünsche ich dir noch ein paar schöne kalte Tage, damit du ihn auch tragen und dich daran wärmen kannst. Ansonsten, der nächste Winter kommt bestimmt.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  6. WOW! Der Mantel ist wunderschön! Das war bestimmt eine Menge Arbeit, vor allem, dass das Muster immer genau sitzt!
    Du wirst mit dem warmen Teil bestimmt lange Freude haben! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller karierter Mantel und perfekte Verarbeitung! Deine Fotos machen trotz Usselwetter Lust auf Meer!

    AntwortenLöschen
  8. Glaub ich gerne, dass dieser Mantel ein anstrengendes und zeitaufwändiges Projekt war, aber jetzt wirst du fürs Durchhalten mit einem wunderbar warmen Wintermantel belohnt. Und Karos sind super und doch auch jeden Winter wieder Trend.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Super geworden dein Mantel und bestimmt lässt der keinen kalten Wind mehr durch. Mit dem Karo ist er eine super Ergänzung zu deinem hellen Mantel. Das Karo ist wunderbar verarbeitet und mir gefallen die Pattentaschen als Detail sehr gut.
    Ein wirklich sehr gelungenes, individuelles Teil! Und beim jetzigen Wettermix kannst du ihn sicherlich oft tragen.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  10. Nur super klasse der Mantel. Das Durchhalten hat sich echt gelohnt. Den Rückenriegel finde ich ganz prima, sicher besser als ein Gürtel. Und verlieren kann man den auch nicht. Und das mit dem Muster am Ärmel muss doch so sein ;-))

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  11. Der Mantel gefällt mir an dir sehr gut; passt und sitzt von vorne und von hinten. Das Orange des Tuches und der Tasche sind ein schöner Gegensatz, der das Ganze aufpeppt. Aber 3 kg - das ist schon viel. Und zum Wetter: Bei uns pfeift ein eiskalter Wind; selbst in Stuttgart war es pfiffig und eisig.
    Ich bin jetzt froh wieder zuhause zu sein.
    Herzliche GRüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. Best dressed am Strand. Was für eine Geduld, aber bemerkenswerter Mantel, schöne Accessoires.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Der Mantel wirkt in dem Stoff wirklich ganz anders als der erste! Beide finde ich klasse. Der Stoff gefällt mir sehr und der Mantel sieht richtig schön warm aus. Sitzen tut er toll und die Verarbeitung sieht schön sauber aus, wie wir es von dir gewohnt sind. Ich finde die orange Tasche auch ganz toll zum Mantel! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  14. Die Fotos mit dem Boot und dem Holzmann sind ja toll. Und das Karo mit Orange wirkt auch sehr gut zusammen.
    Du hast ja beschrieben, wie gewichtig und unhandlich der Mantel während des Nähens war, wie ist es jetzt beim Tragen? Fühlt sich das eingeschränkt an?
    Ich wünsche dir auch noch ein paar Wintertage, damit du noch etwas von dem guten Stück hast, aber -ganz egoistisch- im Süden soll es wärmer bleiben ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Mantel trägt sich sehr gut, ich fühle mich nicht eingeschränkt und auch die Arme lassen sich normal bewegen. Es passt auch ein dicker Pulli oder Blazer drunter. Für Spaziergänge und längere Fußwege ist der Mantel perfekt. LG Kuestensocke

      Löschen
  15. so schöne bilder - und was für ein meisterwerk !
    lg anja

    AntwortenLöschen
  16. Ist bestimmt ein gutes Gefühl, auch für die ganz kalten Tage was im Schrank zu haben. So ein Karostoff gefällt mir für Jacken richtig gut.
    Ich freu mich mit, dass diese Wahnsinnsarbeit geschafft ist und die Nerven wieder erholt sind :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  17. Gut hast du durchgehalten und wirst jetzt deinen Mantel gerne ausführen, ist ja gerade wieder etwas kälter geworden jedenfalls bei uns.
    Die Bilder sind richtig toll geworden.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  18. Der Mantel ist perfekt und der Riegel in der Taille gefällt mir sehr, da kann so ein Daunenzelt sowieso nicht mithalten.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  19. Der Mantel sieht richtig klasse aus und mit diesem Karostoff toll verarbeitet.
    Das sieht man, dass das viel Arbeit war, es hat sich aber definitiv gelohnt.
    Da drück ich dir die Daumen, dass es noch ein paar kalte Tage gibt, um den
    Mantel noch etwas zu tragen.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  20. Sehr toller Mantel! Schön, dass du dich da durchgekämpft hast! Mein Mantel ist leider auch sehr warm und es bräuchte noch ein paar kältere Tage um ihn gebührend auszuführen, aber eigentlich mag ich mir/uns das gar nicht wünschen.. Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  21. Ein Meisterstück!
    Hat was englisches und hier im stürmischen kalten nassen Süden wäre dein Mantel gerade perfekt.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  22. Den Verlauf des Karomusters am Ärmel kann man bei so einem Projekt doch vernachlässigen, nicht? Ich habe gerade neulich einen sehr teuren Mantel zu kaufen gesehen, der wesentlich nachlässiger zugeschnitten war als deiner. Und so aufwändig gefüttert war er auch nicht. Da ist es doch fast schon schade, dass jetzt offenbar der Frühling kommt (mit meinem dicken Winterpullover aus meinem heutigen Beitrag habe ich ein ähnliches Dilemma)
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  23. Sehr gut gelungen! Ich bewundere deine Geduld, die hätte ich nicht bei so einem Großprojekt. Der Aufwand hat sich 100fach gelohnt!! Mit den orangefarbenen Accesoires nicht zu toppen.

    Ich wär im Leben nicht darauf gekommen, dass beide gezeigten Mäntel nach dem selben Schnitt genäht sind.

    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  24. Ein absolutes Meisterwerk! Das darf auch mal etwas länger dauern. Ich bin sehr begeistert von den perfekt passenden Karos, sogar die Riegel sind perfekt abgestimmt. Ein rundherum toller Mantel und die orangefarbenen Accessoires passen perfekt dazu. Und dann noch die tollen Bilder am Meer, da wird man glatt neidisch ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  25. Wahnsinn!!! Was hast Du eine Arbeit gehabt mit diesem super tollen warmen Wintermantel! Aber ich muss sagen, so ein Mantel ist doch mit Gold nicht aufzuwiegen oder? Und Du hast Das Karo genau getroffen. Hach, toll.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  26. Hehe, wem packst du denn da ans Knie!?!?
    Ich finde übrigens prima, dass die Ärmel nicht die Karos des Rumpfes fortsetzen. Mir ist häufiger schon aufgefallen, dass das sehr akkurate Anpassen von großen Karos, also da, wo das Muster "perfekt" fortgeführt wird, ein sehr massiger und breiter Eindruck entsteht. Jedenfalls bei allen Modellen, die nicht gerade Größe 34 tragen, bei denen mag es ja noch angehen. So leicht versetzt streckt es optisch, was ich ganz gut finde.
    Eine schöne Anpassung an den Karostoff ist der rückwärtige Riegel -so ist es ein "ganz anderer" Mantel als der rote...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jatzt habe ich gezielt auf Karoverläufe geachtet und wie das wirkt bei unterschiedlicher Größe. Du hast absolut Recht - es wirkt sehr massig wenn großes Karo sich auch nahtlos an den Ärmeln fortsetzt. wie schön dass ich das nicht gemacht habe ;-) LG Kuestensocke

      Löschen
  27. Karo ist nicht einfach, sieht toll aus, wie auch der andre Mantel auch.
    Ha, ich bin auch ein Fan von der Taschen form und der Farbe ;) Habe mir auch eine gekauft und bis heut nicht bereut. LG Anita

    AntwortenLöschen
  28. Wie immer ist das Nähen auf ganz hohem Niveau :) Tatsächlich fiel mir auch auf dem ersten Bild (neben dem gelungenen Musterlauf) auf, dass er nicht gerade schmeichelhaft ist, aber dieser Eindruck erledigte sich von Bild zu Bild immer mehr und am Ende angekommen finde ich den Mantel super! Nur noch getoppt von dem rosa Mantel, denn der erinnert mich farblich schon an den ersehnten Frühling :)

    Deine Begleitung allerdings erscheint mir etwas hölzern..

    AntwortenLöschen
  29. Das klingt mal nach einem sehr aufwändigen Nähprojekt. Respekt, dass du durchgehalten hast! Das Ergebnis ist wie immer perfekt geworden, steht dir und die Fotos sind auch wieder sehr schön. :-) lg, Brigitte

    AntwortenLöschen
  30. Oh wie schön!!! Ein wirklich toller Mantel! Das blaue Steppfutter schaut auch wunderbar dazu aus. Beim Lesen Deines Posts habe ich mir (nach kurzem Erschrecken) gleich mehrere Vermerke im Hirn gespeichert (einen Versuch ist es ja wert) bezüglich der nötigen Bewegungsfreiheit von Futter und Mantelstoff ;-) Nicht, dass ich dann bei meinem Mantel (der sicher erst zum nächsten Winter was wird) verzweifle. Viele liebe Grüße, Frieda

    AntwortenLöschen
  31. Wow, das war ja bestimmt sehr aufwändig, wie es aussieht! Aber der Mantel sieht echt toll aus, da hat sich die Arbeit doch gelohnt! Hach, und bei deinen schönen Strandbildern bekomme ich auch noch Fernweh... Liebe Grüße! Nina

    AntwortenLöschen