Freitag, 22. Januar 2016

Nähmaschinen-Führerschein

Meine große Nichte (11 Jahre) hat noch vor Weihnachten im letzten Jahr den "Nähmaschinen-Führerschein" bei mir gemacht und durfte daraufhin meine alte Pfaff Hobby 317 mit nach Hause nehmen. Das war schon länger ihr Wunsch und wir haben bereits öfter gemeinsam genäht.


Mit vollem Eifer hat sie sich in unser Nähprojekt gestürzt - ein neues Nachthemd. 
Vor fast 4 Jahren habe ich ihr ein Nachthemd zum Geburtstag genäht. Damals bodenlang und heiss geliebt, heute endet es auf Kniehöhe und ist auch etwas knapp, aber immer noch heiß geliebt. 

Also haben wir ein neues Nachthemd nach gleichem (vergrößertem) Schnitt genäht. 
Links das alte Nachthemd, rechts da neue Exemplar. 


Nachmittags gegen 14 sind wir gestartet und haben dann bis 22 Uhr genäht, weil die junge Dame unbedingt in dem neuen Nachthemd schlafen wollte. Das einkräuseln der langen Stoffstreifen brauchte wirklich lange und sorgte zwischendrin für etwas Frust - schlussendlich haben wir aber alle Nähte gemeistert. Ich habe lediglich die Ärmel eingenäht und die Knopflöcher gemacht. Die meisten anderen Nähte hat meine Nichte selber genäht. Unterfaden musste neue aufgespult werden, Oberfaden mehrfach neu eingefädelt, Gradstich, lockerer Hefststich, Zickzackstich, knappartiges Steppen ... es sind doch allerhand verschiedene Dinge zu beachten und dabei kann man eine Nähmaschine gut kennen lernen. 

 
Am zweiten Tag war sogar noch Zeit  ein Schnittmuster für einen Beutel zu erstellen, zuzuschneiden und zu nähen - als Weihnachtsgeschenk für die Großeltern.


Seit die Nähmaschine bei mir aus- und bei meiner Nichte eingezogen ist, wurde weiter genäht. Gerade vor wenigen Tagen wurde das erste Element der Harry-Potter-Schuluniform fertig - ein Zauberermantel außen schwarz, innen rot und auch mit Taschen.

Zwischendrin war es etwas haklig beim zusammennähen von Außen- und Innenmantel - telefonische Fernbetreuung in Nähfragen kann ziemlich missverständlich sein.



Jetzt ist der erste Umhang fertig und demnächst wird aus schönem Satinstoff  ein zweites Exemplar genäht.


Der Faltenrock auf dem Foto wird dann in Kürze durch einen grau-blauen Hogwarts Faltenrock ersetzt, den wir zusammen nähen werden. Ein echter Harry Potter Fan will schließlich auch entsprechend ausgestattet sein ;-)

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!


Kommentare:

  1. Das ist ja toll ! So eine Tante wär ich auch gern.Hier im Hause läuft das Interesse gegen unter Null.
    Schade eigentlich. Obwohl..mein Sohn hat für die Oma eine Einkaufstasche genäht.Das war auch toll.
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  2. Das ist schön! Da hast Du Deine alte Nähmaschine in gute Hände abgeben können. Deine Nichte scheint ja sehr talentiert zu sein und sie hatte in Dir ja auch einen sehr guten Lehrmeister. Nachthemd und Zauberermantel sind ja schon super geworden.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, dass deine Nichte sich fürs Nähen begeistert und so fleißig ist.
    Der Größenunterschied der Nachthemden spricht für sich, : ).
    Und eine stilechte Harry-Potter-Uniform ist ja ein Traum; der Umhang sieht sehr gelungen aus.
    Ich habe dem Sohn in seiner Grundschulzeit mal einen ähnlichen Umhang genäht; seiner war aber ein Vampirumhang. Nach der Karnevalsfeier war der Umhang allerdings verschwunden, der Sohn hatte ihn zwischenzeitlich abgelegt, und ist leider nie wieder aufgetaucht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. So wird der Nachwuchs rangezüchtet - gefällt mir :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  5. Toll. Das hat sicher euch Beiden großen Spaß gemacht.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  6. Was würde ich dafür geben, wenn meine Tochter nur ein bisschen Lust am Nähen hätte.
    Ich finde es toll, dass du deine Nichte in die Geheimnisse des Nähens einführst. Gemeinsam zu nähen, macht richtig Spaß. Wenn du mal eine alte Schülerin benötigst, stelle ich mich gern zur Verfügung. *grins*
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine tolle Tante!
    Ich finde es super, dass Ihr mit etwas angefangen habt, was sie wirklich wollte. Auch wenn es erst einmal kompliziert wirkt, da kann man so viel lernen.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    das macht bestimmt riesig Spaß, jemand anderen für sein Hobby zu begeistern. Leider gibt es ja heutzutage keinen "Textilunterricht" mehr in der Schule. Ich hoffe ja immer noch, dass ich meine Tochter irgendwann für mein Hobby begeistern kann. Die genähten Sachen nimmt sie zumindest gerne an.

    Viele G
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön! Ich habe auch als erstes ein Nachthemd genäht, als ich Nähen lernte. Da habt ihr beiden außer den schönen Stücken außerdem noch viele schöne Erinnerungen produziert. Liebe Grüße an deine Nichte, ich bin echt beeindruckt, was sie in so kurzer Zeit schon alles hinbekommt.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, das macht viel Freude, junge Menschen an dieses wunderbare Hobby ranzuführen. Für "Harry Potter" könnte auch noch ein schöner Umhang dazu, den würde diese junge Dame sicher auch schaffen - bei dem Nachthemd !! LG Agathe

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja entzückend, dass du mit deiner Nichte nähst! Und das erste Projekt ist ja auch sehr anspruchsvoll gewesen. Es ist schön, wenn man in den jungen Leuten die Freude an einer Handarbeit wecken kann!

    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  12. ich glaub', für knopflöcher und kragen mach' ich den führerschein auch bei dir ;-)
    ganz toll geworden!!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  13. Das finde ich toll, dass Ihr das so zusammenmacht und nun wird sie sicher öfter etwas versuchen.schön, wennn geschneke so geliebt werden.viele Grüße karen

    AntwortenLöschen
  14. Toll ... wie wunderbar!!
    LG, Rita

    AntwortenLöschen