Freitag, 24. Juli 2015

Private Property

Vor kurzem machten wir einige Tage Urlaub in England. die Städte Oxford und Birmingham standen auf dem Programm. Ich habe Euch einige Reiseeindrücke mitgebracht.




Oxford ist mit 150.000 Einwohnern keine sehr große Stadt. Das Stadt-Zentrum ist geprägt durch die prächtigen Bauten der insgesamt 38 Colleges. Die ältesten Colleges stammen aus dem 13. Jh. und dann kamen nach und nach immer mehr dazu.
Von der University Church hat man einen grandiosen Überblick über die Altstadt....



... und kann die Anlagen einiger imposanter Colleges von oben gut erkennen. Die Colleges sind ausnahmslos von hohen Mauern und Zäumen umgeben, so dass man als Fußgänger vielfach an hohen Mauern entlang läuft....

.... machmal gewähren Schmiedeeiserne Tore einen Blick in den Innehof.... manchmal gibt es nur massive Stahltore.

In England  gilt "Private Property" - es sei denn, das Betreten ist ausdrücklich erlaubt. Das ist ziemlich anders als bei uns in Deutschland, wo man ja grundsätzlich in der Stadt, auf dem Unigelände und im Wald einfach so rumlaufen kann ohne ständig vor hohen Mauern zu stehen.  

Weitere Stationen auf unserem ausführlichen Stadtrundgang waren die die Bodlain Bibliothek Oxford


und der wohl größte Buchladen, den ich bisher gesehen habe

(Nähbücher hatten sie dort nicht, die waren im Zweitgeschäft untergebracht, ich habe mich extra druchgefragt)

Das Balliol College haben wir angeschaut, zu bestimmten Zeit kann es gegen Eintrittgebühr besichtigt werden.  Da lässt es sich herrschaftlich studieren.... und das schon seit 1263.


Oxford ist im Juli ziemlich von Touristen frequentiert (wir waren ja auch als Touris da), da war es gar nicht so leicht Fotos ohne Menschenmassen zu machen....

Dennoch gibt es einige lauschige Plätze am Oxford Canal oder an der Themse, wo man sich dem Stadtgetümmel entziehen kann.




Morgens um 11:30 Uhr ist es im Pub noch recht leer - nach einer Stunde waren jedoch fast alle Plätze belegt - das Wetter war wunderbar zum draußen sitzen.....

... und in den Himmel schauen. 

Später führte uns unser Spaziergang wieder näher an die Stadt.

Nach zwei Tagen reisten wir weiter nach Birmingham. Schon letztes Jahr besuchte ich diese Stadt, weil meine liebste Freundin im Moment dort wohnt. 

Wir unternahmen einen kleinen Ausflug in den Stadteil Mosley .... schöne Häuser gibt es da zu sehen....



und auch einen kleinen feinen Nähladen, der von Lauren aus der ersten Staffel Sewing Bee betrieben wird. Ich hatte einen Gutschein für den Laden und haben nach langem Suchen diesen schönen blauen federleichten Baumwollstoff erstanden. 

 

Daraus werde ich mir eine Kurzarmbluse mit Reverkragen nähen, hach ich freue mich schon auf meine Birmingham Bluse.

Am letzten Tag in stand ein Ausflug "aufs Land" auf dem Programm. Pünktlich zur Teezeit fanden wir uns auf einem Landhaus ein und genossen Cream Tee, Scones mit Clotted Cream und Marmelade. Köstlich!


Das Landhaus und den schönen Garten haben wir natürlich auch bestaunt.

Packwood House ist ein sehr spezielles Haus, eher klein und innen reichlich dunkel - der Garten hingegen ist einfach großartig!




Direkt von Birmingham habe ich in diesem Jahr kaum Fotos gemacht. 


Das ist in jedem Fall ein tolle, moderne und weltläufige Stadt und vom Charakter her ein ziemlicher Gegensatz zum gesetzten Oxford.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Oh danke für diesen wunderbaren Ausflug. In beiden Städten war ich noch nie! Sehr beeindruckend!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön, da schwelge ich kurz mit in Urlaubserinnerung. Wir waren im Juni 2 Wochen in Südengland.
    Tolle Bilder & Cream Tee ist einfach was tolles....
    LG & schönes Wochenende
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das sind wunderschöne Fotos und ein Stöffchen hast Du auch erstanden, da hat sich ja der Urlaub in jeder Hinsicht voll gelohnt :-)
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder aus einem wunderschönen Land! Ich fahre jedes Jahr mit meiner Schwester hin.
    In diesem Jahr war es Yorkshire. Hach !!!
    Danke , dass du uns telhaben lässt.
    LG Mita

    AntwortenLöschen
  5. Lovely! Das hört sich aber nach rundum schönen Tagen an. Ich bin schon gespannt auf die blaue Bluse.
    L.G.
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön! Wir lieben England und es ist immer eine Reise Wert.
    Danke für die schönen Bilder und Eindrücke. Schönen Abend, Anita

    AntwortenLöschen
  7. Schwelg... Cream tea, blackwells, die Themse und die Pubs, da kommen Erinnerungen hoch. Wunderschöne Bilder. Oxford ist im August 'eigentlich' sehr ausgestorben, weil sowohl die Studenten als auch die Unimitarbeiter (also fast alle) die Gelegenheit wahrnehmen und verreisen.
    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen