Montag, 11. August 2014

Heimchen-Rock

Ich habe mir einen Rock genäht, in dem ich mir wie ein Heimchen am Herd vorkomme. Woran genau das liegt weiss ich nicht (ist der Stoff zu hell oder sind nur meine Beine zu käsig, ist es die Länge oder ist es das Karo...), das Heimchen-Gefühl bzw. der Kittelschürzen-Alarm stellen sich jedenfalls ein, da kann ich gar nichts machen. 

 Bequem ist der Rock und der hat Taschen, seine Funktionalität überzeugt und so trage ich den Rock inzwischen oft am Abend daheim wenn ich zwischen Bügelbrett und Nähmaschine hin und her springe....



.... manche tragen Jogginghose, ich meinen Heimchen-Rock. 



Genäht ist der Rock nach dem Schnitt aus der aktuellen Burda-Easy. Die Falten neben der Knopfleiste bringen  bequeme Weite schmeicheln meiner Figur aber wirklich nicht. Das Shirt muss entsprechend schmal und kurz sein, um hier etwas entgegenzuwirken.

In den Urlaubskoffer wird es der Rock nicht schaffen, aber das macht nichts, er leistet gute und bequeme Dienste an Sommerabenden, die ich  zum nähen nutze.
Also dann, auf eine nähreiche Woche!

Kommentare:

  1. Der Rock ist toll - vielleicht wird das gefühlte "brave" obenrum mit etwas Rot vertrieben :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch ein Heimchen-Rock. Und ein Heimchen-Kleid, wenn ich genau bin. Beides trage ich zu Hause - vor allem im Sommer - 100 Mal lieber als Schlabberhosen.
    Vielleicht ist es bei Deinem Rock auch die Kombi zwischen Stoff und Knöpfe. Das wirkt tatsächlich etwas kittelschürzenmäßig ;-)
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ha, das ist ja der perfekte Jogginghosenersatz für dich :) Ein Joggingrock sozusagen :) Naja, machnes kann man nicht vorhersehen, manchmal wird halt etwas eher was für die Couch, davon habe ich auch ne Menge :) Aber für die Couch ist der Rock definitiv perfekt und sogar schick :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Der Rock steht Dir gut, aber ich würde die weißen Knöpfe durch blaue ersetzen. Dann ist bestimmt auch der Heimchen-Eindruck weg.
    Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube es ist das Karo! Hat in der tat so ein bisschen was von Kittelschürze! Aber er tut einen guten Zweck und du fühlst dich zu Haues in ihm wohl.

    Grußüße von der Spotrthosenträgerin (und im Sommer Nur-Schlüppi-Trägerin) Marion

    AntwortenLöschen
  6. Ich schließe mich den Karos an. Das erinnert so an eine Herren Pyjamahose ;-). Aber den Schnitt finde ich toll.

    Heimchen Rock! ... das ist ein toller Ausdruck :-) und wichtig ist, dass Du dich darin wohlfühlst.

    AntwortenLöschen
  7. Ich denke,wie meine Vorschreiberinnen auch, es ist das Karo und die hellen Farben. Vielleicht könnte der Rock auch ein Itzelchen kürzer, wobei du ja, meiner Einschätzung nach, deine Röcke gerne etwas länger trägst. Den Vorschlag mit dem roten Oberteil finde ich ganz gut, ansonsten ist ein Heimchen-Rock ja auch ganz nützlich.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Mein erster Gedanke war ehrlich gesagt 'hübsch, aber man sieht immernoch, dass es ein Kissenbezug war'.. Huch :) Aber ich finde in super als Heimchen Rock und wenn überraschend der Milchmann klingelt, dann bist Du dafür tiptop angezogen!

    PS: Nein, ich habe meinen Kleiderschrank leider nicht so riguros aussortiert - ich würde sonst wohl keine zwei Arbeitswochen überstehen - aber richtigerweise müsste ich es in genau dem Rahmen machen, damit er zum Traumkleiderschrank wird und hoffe das schaffe ich auch bald :)

    AntwortenLöschen