Dienstag, 14. Januar 2014

Mützenzeit / Anleitung Herrenmütze

Der Wettbericht kündigt Temperaturen um den Gefrierpunkt an, da ist es gut, wenn eine warme Mütze zur Hand ist. Im Jahr 2010 habe einige Herrenmützen gestrickt und werde seit dem regelmäßig im Winter nach einer Anleitung für diese Mützen gefragt. 

Jetzt habe ich meine alten Notizen rausgesucht und teile sie mit Euch:

Bitte beachten, die Mützen sitzen recht fest am Kopf, "meine" Männer mögen das so. Wem das nicht gefällt, der schlägt mehr Maschen an, die Gesamtmaschenanzahl muss durch 8 teilbar sein. Wichtig ist, dass bei Mützen eine relativ kleine Nadelstärke gewählt wird, damit der Wind nicht durch die Maschen pfeift. Die Nadelangaben auf den Banderolen sind für Mützen absolut untauglich, lieber eine Nummer kleiner wählen.  


Nadel Nr. 4, 100 gr. Wolle und 20 gr. Kontrastfarbe

Ich stricke Mützen mit zwei Rundstricknadeln und wechsel auf ein Nadelspiel wenn noch ca. 48 Maschen in der Runde sind. 

Anschlag 88 Maschen
Bündchen: 10 Reihen 2re 2 li in Hin- und Rückreihen stricken, dann zur Runde schließen
(auf diese Weise verdrehen sich die Maschen garantiert nicht)
weiter in 2 re, 2 li stricken bis die gewünscht Höhe für den Umschlag erreicht ist, ca. 20 Reihen
nach Ende des Bundes mit dem Hauptmuster beginnen.

Hauptmuster
3re, 4li, *4 re, 4 li* (*ständig wiederholen) 1 re. Der Rundenanfang verschiebt sich um eine Masche nach vorn. 
In diesem Muster 4 re, 4 li. ca. 17-20 cm fortfahren, je nachdem wie lang die Mütze werden soll. Nach Wunsch zwei oder mehr Streifen über 1,  2 oder drei Runden in einer Kontrastfarbe einstricken. 
Dann mit den Abnahmen beginnen. 

Abnahmen:

1. Runde: 4 Ma re (wenn die Runde mit rechts losgeht), 2 li zusammenstricken, 2 links zusammenstricken, 4 re. 
2. Runde: 4 re, 2 li (ständig wiederholen)
3. Runde 4 re, 2 li (ständig wiederholen)
4. Runde 4 re, 2 li zusammenstricken (ständig wiederholen)
5. Runde 4 re, 1 li (ständig wiederholen)
6. Runde 4 re, 1 li (ständig wiederholen)
7. Runde: 2 re zusammen, 2 re zusammen, 1 links (ständig wiederholen)
8. Runde 2 re, 1 links
9. Runde 2 re zusammen, 1 links
10. Runde 1 re, 1 li, ständig wiederholen
Dann sind noch 22 Maschen auf der Nadel, diese werden mit einem Faden zusammengezogen, den Faden anschließend vernähen.  Jetzt noch am Bündchen die Maschen zusammennähen, die als Reihe gestrickt wurden und fertig!
Wer die die Abnahmen etwas straffen will, lässt die Runden 3, 6 und 8 weg.

Bei der Herrenmütze aus Lana Grossa Merino 120 habe ich mit Nadel 2,75 gestrickt und 96 Maschen angeschlagen, und dann analog der Mütze aus Lana Grossa Bingo gestrickt.



Nach den Abnahmen sind noch 24 Maschen auf der Nadel, die dann zusammengezogen werden.  
Zur Info: Die Anleitung für die türkise Zopfmustermütze habe ich nicht mehr, sie stammte aus der damaligen Brigitte.

Viel Spaß beim Mützen-Stricken!

Auf meinen Nadeln liegt derweil das rote Tuch, noch 30 Reihen....




Kommentare:

  1. Super, vielen Dank für die Anleitung. Dann werde ich mal endlich meinem Mann eine Mütze stricken.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. Die erste würde auch super zu meinem Gassimantel passen :-)

    Sie sehen toll aus - das Grau und das Blau zusammen mag ich auch und das große Bündchen - für warme Ohren :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Danke, dass du deine Anleitung mit uns teilst! Mützen kann man ja wirklich nie genug haben, wie ich finde. Einfach super praktisch und schnell gestrickt, so lässt sich für jedes Outfit die passende finden ;)
    Liebe Grüße,
    Melli

    AntwortenLöschen
  4. ....nachdem hier der herbst einzug hält, ist die mütze mehr als passend
    lg
    annette

    AntwortenLöschen
  5. Super Anleitung, danke! Ich habe mit Lana Grossa superfine 128 M auf 3er-Stricknadeln aufgenommen und mich an deine Angaben gehalten. Passt super für einen erwachsenen Mann. Toll dehnbar und sitzt auf alle Fälle fest. Beste Mütze ever, war die Rückmeldung.
    Liebe Grüße,
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank fuer die Anleitung. Sie ist sehr gut und einfach zu folgen. Habe in zwei Nachmittagen eine Muetze gestrickt. Es werden noch viele Muetzen folgen, denn ich habe sehr viel geschenkte Garnreste und verarbeitete sie fuer praktische Geschenke an Altersheime und Obdachlose.

    AntwortenLöschen