Donnerstag, 12. April 2012

Nachtkleid

Im Moment hat mich die Arbeit fest im Griff. Projekte wollen und sollen fertig werden, da wird es oft spät im Büro ... und die täglich Nähzeit schrumpft auf den Zeitraum 22-0Uhr. Stricken fällt fast vollständig aus....

Was liegt näher als spät abends ein Nachtkleid zu nähen ? Zumal es ausdrücklich von meiner großen Nichte gewünscht wurde ;-)

Hauptsache lang - war der größte Wunsch - das bezog sich nicht auf die Armlänge sondern vielmehr auf die Gesamtlänge.



Aus 2 m Stoff ist ein herrlich langes Nachthemd in Gr. 140 entstanden. Einen Schnitt hatte ich nicht, sondern habe das Oberteil nach dem FM Schnitt Bjarne genäht und dann einen langen gestuften Rock angefügt.


Hemdkragen und Knopfleiste, gearbeiten mit gedoppelter Vorder- und Rückenpasse - das war schon etwas knifflig. Ich hab es hingekriegt und mich darüber gefreut.



Das Nachthemd passt wirklich gut, lässt sich einfach an- und ausziehen und das ganze wird gekrönt von einem glücklichen Lächeln der Empfängerin.

Kommentare:

  1. Fast zu schade für ein Nachtkleid. Aber ich verstehe die Kleine. ich mag es auch gerne lang!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. .........schönes Nachthemd mit wunderbarem Inhalt.

    Liebe Grüße traudel

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein süßes Nachthemd geworden.
    Und Deiner Nichte sieht man die Freude darüber an.

    Dann hoffe ich, das Du am Wochenende ein wenig zur Ruhe kommen kannst, wenn Du in Arbeit versinkst!
    Liebe Grüße an Dich
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Über so ein hübsches Nachthemd hätte ich mich früher bestimmt auch sehr gefreut, da galt bei mir ebenso das Motto: Hauptsache lang :)

    Liebe Grüße,
    Melli

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein richtig tolles Nachthemd geworden.

    Lg Andrea

    AntwortenLöschen