Mittwoch, 19. Oktober 2011

Zwei mal zwei

Herbst = Mützenzeit
Ich habe 2 x2 Mützen genäht bwz. gestrickt.

In beschwingtem rot-weiss-Ringel wollte ich eine Jerseymütze für meine kleine Nichte nähen.
Den Schnitt habe ich selber angefertigt und das Nähen ging flott von der Hand.
Allerdings war die fertige Mütze dann doch etwas reichlich für einen Kinderkopf, so dass ich rasch den Schnitt verkleinerte und eine zweite Mütze nähte.

Noch zwei Häkelblümchen dran und die kleine Dame hat eine neue Kopfbedeckung.

Die große Mütze hat meine Freundin abgestaubt, perfekt zum morgendlichen joggen oder Fahrrad fahren. Die Jerseymützen sind für richtig kalte Tage nicht warm genug. Dafür braucht es ganz eindeutig gestrickte Mützen.

Hier die ersten Exemplare der Strick-Mützenkollektion 2011 ;-)

Pink und natur für die kleine Nichte und leuchtend türkis für Frau Kuestensocke, passend zu diesem Tuch.

Die Kindermütze ist gestrickt aus doppelter Sockenwolle mit Nadel 2,75 - richtig schön dicht ist das Gestrick und wird herrlich warm halten.

Die türkise Mütze hat einen doppelten unteren Rand, damit der kalte Wind nicht in die Ohren fegt. Gestrickt mit Nadel 3,5.

Kommentare:

  1. Ist das eine tolle Mützenparade ♥ Die Ringelmützen sehen so herrlich fröhlich aus und die gestrickten sind einfach toll und bestimmt kuschelwarm ♥

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. .........ganz toll sind deine Mützen und gleich so viele. Jetzt muß ich mich auch mal an Jersey-Mützen wagen, dein sehen einfach zuuuuuu niedlich aus.

    Liebe Grüße Traudel

    AntwortenLöschen
  3. Bin leider eine bekennde Nichtmützenträgerin, aber das weist du ja. Schön finde ich deine Mützen aber trotzdem und bei Anderen auf dem Kopf auch immer gut!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. ..wunderschöne Mützchen, vorallem das hellblaue gefällt mir ganz besonders gut;-))

    Liebe Grüsse
    Jolanda

    AntwortenLöschen