Freitag, 23. September 2011

Maximum

Das maximale aus dem Knäuel Industriewolle habe ich herausgeholt. Zum einen natürlich die Wilderung, ganz überraschend und interessant aus dieser Standard-Wolle.
Und dann die Sockengröße 45/46, mehr geht nicht aus 420 m, wenn der Schaft eine normale Länge haben soll.
Von beiden Seiten sieht die Wilderung interessant aus und die Farben in beige, blau, schwarz und braun harmonieren....

Sockenfakten:
Wolle: Rödelwolle aus einem Tauschpaket
Nadel: 2,5 mit 68 Maschen
Größe: 45/46
Verbrauch: 96 gr.
Statistik: 15/2011

Der kleine Wollrest blieb übrig von 100gr. ich habe schon etwas gebangt, ob es für eine vollständige Sockenspitze reicht.


Diesen Rest aufzuheben lohnt wahrscheinlich nicht....
Ich wünsche Euch ein reichhaltiges Wochenende!

Kommentare:

  1. Hallo,

    das ist doch optimale Ausnutzung des Knäules. Besser geht ja schon fast gar nicht.

    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. puh :) gottseidank keine wolle wo man noch den musterrapport abwickel muss - sonst wärst du wohl aufgelaufen ^^
    also socken in der größe strengen mich immer an, die cm wollen einfach nicht wachsen, aber was will man machen - männerfüße wollen auch angezogen werden :)
    ich wette das werden lieblingsstücke die kaum gewaschen schon wieder getragen werden :)
    grüßele sylvia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Die wildert wirklich toll!
    Und aus 2 Gramm schaffst du noch ein Minisöckchen für den Einkaufschip ;-))

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Das hast du ganz toll hingekriegt mit nur 2 Gram übrig. Aber sicher auch etwas nervig beim Stricken, denke ich.
    Die Socken wildert sehr schön.
    Du bist mit der Nähmaschine sehr fleissig geworden. Mir gefallen die vielen Sachen sehr.
    Schönes Wochenende.
    Herzliche Grüsse aus dem Norden,
    Anne-Mette

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das war ja knapp :-)
    Die sind wirklich witzig gewildert...Toll sehen die aus!

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Marion

    AntwortenLöschen
  6. da kann man ja total ins schwitzen kommen, ob es noch reicht, aber prima hat es geklappt.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  7. Kaum zu glauben, daß das ein Industrieknäuel war, das hat sich wirklich superschön gemacht ♥ Ich stricke gerade auch mal wieder Männersocken in 46/47 und hab den Schaft ziemlich lang gemacht - nun bin ich gespannt, ob noch 50 gr über sind, wenn ich den ersten Socken fertighabe...

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Eigentlich mag ich ja "brave" Socken lieber, aber die hier sehen wirklich spannend aus. Toll, dass das aus einem Industieknäul hervor kam. Ich würde es sicher nicht übers Herz bringen, den 2 Gramm rest weg zu tun, da muss ich Marion (Kunzfrau) zustimmen, ein Mini-Schlüsselanhänger-Söckchen geht da noch. :-)
    Viele Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen