Montag, 28. Juni 2010

Nächstes Kapitel


Das nächste Kapitel beim Überraschungsstricken sind Herrensocken im Waffelmuster.


Schlichtes grau-blau meliert wird auf 2,5 Nadeln verstrickt, Weihnachten ist nicht mehr lang hin....

Deutlich vor Weihnachten soll dieser Schal in hellblau, eher eisblau, fertig werden. Gestrickt wird mit einem Lacegarn aus 90% Babyalpaka und 10% Merino, herrlich weich.

Dann tummelt sich auch noch die Bella Roque auf meinen Nadeln (heute ohne Bild). Clue 2 ist fertig und in dieser Woche wird fleissig gestrickt, damit ich wieder aufhole, denn am Donnerstag kommt schon der letzte Clue ....

****
In den letzten Tagen gab es auch etwas für die Ohren: Das Hörbuch " Die Einsamkeit der Primzahlen" von Paolo Giordano, gelesen von Daniel Brühl. Die Geschichte der Romanhelden geht einem unter die Haut und beschäftigt den Hörer/Leser auch noch, wenn der Ipod längst abgeschaltet ist.



Ein einziger Tag in ihrer Kindheit, so scheint es, hat über ihr ganzes Leben entschieden. An einem solchen Tag verlor Alice für immer ihre Unbeschwertheit und das Vertrauen zu ihrem halsstarrigen Vater. Mattia hingegen verlor mit sechs Jahren seine Schwester, deren Hilfsbedürftigkeit er ein einziges Mal, für wenige Stunden, missachtet hatte. Seither quälen ihn Schuldgefühle, die er niemandem offenbart. [...]

In einer ebenso klaren wie poetisch-eindringlichen Sprache erzählt Paolo Giordano die Geschichte von Alice und Mattia, die wie Primzahlzwillinge nahe beieinanderstehen und doch immer durch eine Winzigkeit getrennt bleiben. Komplexe Seelenzustände schildert er so genau, dass sie fassbar werden und uns tief berühren. Paolo Giordano findet unvergessliche Bilder für die verschlungenen Wege, auf denen die Dramen der Kindheit in uns fortwirken. Seine Prosa verwandelt auf magische Weise Schmerz in Trost.

(c)+(p) 2008 Random House Audio, Deutschland


DIE Überraschung dieses Hörbuches ist für mich Sprecher Daniel Brühl. Seine Leistung als Schauspieler überzeugt mich nicht immer, seine Interpretation dieses Textes hingegen ist einfach wunderbar von der ersten bis zur letzten Minute.

Kommentare:

  1. Das Buch lese ich auch gerade. Ich finde es auch wunderbar, obwohl es so traurig ist. Ganz erstaunlich, daß ein so junger Autor schon so tief versteht. Das Garn auf dem Schal-Bild kommt mir bekannt vor :-) Ist es das Gleiche aus dem Du den Küstenstreifen gestrickt hast? LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Harris Tweed sehe ich da auf der Anleitung. Die haben mir große Freude gemacht beim Stricken. Einfach so zum Nebenherstricken, nicht kompliziert, und das Ergebnis war dann doch sehr hübsch. Viel Spaß dabei!
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  3. Klingt alles gut. Neue Socken (obwohl die Farbe wohl eher ein bisschen langweilig ist!?), neuer Schal (große Kalsse, weil Wolle muss ein Traum sein) und ein gutes Hörbuch. Echt perfekt!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen