Dienstag, 21. Juli 2009

Das Wollschaf fragt...



Die verstrickte Dienstagsfrage 30/2009 vom Wollschaf

Die Urlaubszeit ist da. Hast du genaue Pläne was du mitnimmst? Fängst du extra etwas Neues an oder machst du am Begonnenen weiter? Grübelst du, ob du auch ausreichend Material einpackst und nimmst zur Sicherheit vielleicht lieber etwas mehr mit, nicht dass du die Hände in den Schoss legen mußt weil du nichts mehr zu stricken hast.

Herzlichen Dank an Anniefür die heutige Frage!

Auf jeden Fall kommen Wolle und Nadeln mit in den Urlaub, es soll doch eine schöne Zeit werden und ohne das liebste Hobby geht das nicht, allerdings werde ich im Urlaub kein Wettstricken mit mir selbst betreiben und alle vermeintlichen Rückstände aufholen...
Bei mir stehen noch zwei Urlaube vor er Tür, hurra! Der längere Urlaub mit Flugzeit usw. wid 10 Tage dauern, da brauch ich mindestens zwei verschiedene Projekte, ein anspruchvolles und ein easy-going Projekt und dann wohl doch ein Knäuel Sockenwolle in Reserve, falls das Wetter wegen zu heiss oder zu kalt keine Ausflüge zulässt. Im letzten Urlaub sind diese beiden Taschen entstanden:



Die braune Tasche wurde sogleich als Bade-Tasche in Betrieb genommen.


Bei dem anderen Urlaub für 7 Tage auf dem motorisierten Zweirad muss ich gut planen, jedes Gramm zuviel Gespäck ist anstrengend. Vielleicht kommt ein Häkelprojekt mit, das ist einfacher zu verstauen, weil keine Maschen runterfallen können. Im letzten Motorradurlaub hat es uns am Gardasee für einen Tag komplett eingeregnet - war ich froh, dass ich Häkelnadel und Wolle dabei hatte.... Meine Freundin bekam auf diese Weise eine nette Tasche für den Fotoapparat.


Kommentare:

  1. Die Taschen sind ja wirklich herrlich! Bin gespannt, was dir in diesem Urlaub von den Nadeln hüpft.

    Was die Dienstagsfrage angeht: Ich bin in meinem derzeitigen Urlaub (zu Hause) bemüht, meine Ufos abzubauen. Sonst habe ich abends nur 1 oder höchstens 2 Stunden zum Stricken. Jetzt kann ich bis in die Nacht nadeln ;o)

    Liebe Grüße und einen wundervollen Urlaub
    wünscht dir
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Ja, du hast recht. Ohne gehts ga nicht. Auf nicht so gutes Wetter muss "frau" immer eingerichtet sein. Aber du weißt: Im Flieger ist stricken verboten. Leider stellen die sich neuerdings auch schon wegen 'ner Häkelnadel an.

    LG Marion
    (die jetzt gleich in den Zug nach Berlinsteigt und 3 Stunden zum Stricken Zeit hat!!!)

    AntwortenLöschen