Dienstag, 14. Juli 2009

Das Wollschaf fragt ...

Die verstrickte Dienstagsfrage 29/09 vom Wollschaf:

Während der Lektüre einiger Bücher von Stephanie Pearl McPhee, auch unter dem Namen Yarn Harlot bekannt, konnte ich mich in ihren amüsanten Berichten immer wieder selbst erkennen.Woran merkt Ihr, dass ihr woll- oder stricksüchtig seid? Bei mir äußert es sich beispielsweise darin, dass ich bei einem Ausflug erstmal nachsehe, ob es dort ein Wollgeschäft gibt. Ich beschäftige mich gedanklich schon mit dem nächsten Projekt und der Beschaffung des "Rohstoffes", kaum dass das aktuelle auf den Nadeln ist. Ich hätte gerne ein Schaf ...Herzlichen Dank an Susanne für die heutige Frage!



Am Wochenende stellte sich heraus, dass ich für 44 Paar Socken nagelneue Wollknäuel gehortet haben, das reicht für mindestens 2 Jahresproduktionen... typisch wollsüchtig ist für mich Wolle horten. Sie zu kaufen um sie einfach zu haben und damit zu kuscheln und anzuschauen, nicht unbedingt um sie tatsächlich alsbald zu verstricken.

Zum Punkt stricksüchtig würde ich das massenhafte abspeichern von freien Anleitungen und das Sammeln von Strickbüchern zählen. Mit meinen zusammengetragenen Anleitungen könnte ich mindestens 25 Tücher/Stolen stricken, habe aber noch keines fertig - und ich habe schon ein großes Auge auf die nächsten beiden Bücher geworfen...



Was sollst, Stricken und Häkeln sind meine Hobbies, das muss nicht alles rational sein. Und im Grunde ist es noch ein eher preiswertes Hobby, man denke an Segler, Taucher, Motorradfahrer, Eisenbahnfreunde usw.

Kommentare:

  1. Jaja,
    da kann ich auch ein Liedchen von singen. Wenn ich unterwegs bin, schaue auch ich immer nach, ob es irgendwo in erreichbarer Nähe ein schönes Handarbeitsgeschäft gibt!
    Bin schon oft fündig geworden.

    Sage mal, die Bücher, die gibbt es nur in englisch??? Habe mal bei Amazon reingeschaut und dort waren sie ausschließlich in englisch!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Ich war auch recht schokiert als ich neulich meine gesamte Sockenwolle gezählt und gewogen habe (und meinen Mann habe ich gar nicht davon erzählt!). 4800 g Wolle in ganze Knäule und dann kommt noch 1448 g Reste....ich mag garn nicht dran denken wie viele Socken ich drauss stricken kann ;-). Ich muss auch immer bei Handarbeitsladen mal vorbeischauen, wenn ich irgendwo anders bin.
    Ich wünsche dir viel Spass beim Stricken :-).
    Viele Grüsse aus dem Norden,
    Anne-Mette

    AntwortenLöschen