Dienstag, 14. Juli 2009

98 Gramm

... meines Sommeranfangsblogwichtelknäuel habe ich verstrickt und dabei jede Menge Schenklis zu Tage gefördert.

4 kleine Tafeln Schoklade (jetzt nach dem Fototermin kann ich sie endlich genießen, hurra)
2 rote Teelichter, gefallen mir super
1 kleine Spardose in Flugzeugform - super niedlich
1 Badekugel - hoffenlich ist es bald kalt, damit ich baden kann
1 Teelichthalter mit maritimen Dekor - total schön
1 kleines Adressbuch - kann ich sehr gut gebrauchen
1 Sockenschlüsselanhänger - soooo knuffig
6 Teebeutel meines Liebslingstees
1 Buch "Das kleine Katzenhoroskop" - total witzig - meine Katze ist wohl ein Krebs ;-)

Die Socken sind Größe 39 und nur für mich. Der zweite Socken hat am Fuß nicht geringelt wie der erste, keine Ahnung warum das so ist.

Von der Wolle, die nach den Socken noch auf dem Knäuel verblieb, strickte ich mir eine Stuple mit doppeltem Faden. Mein heimischer PC steht auf einem Glastisch, sehr elegant aber fuuuuurchtbar kaaaaalt für die Mouse-Hand. Daher brauch ich sommers wie winters "Gelenkschoner".


Das letzte Fitzelchen Wolle wurde zu einem Minisocken für Schlüsselanhänger. 24 Maschen habe ich angeschlagen. Tja und die verbleibenden 2 Gramm wandern in die Reste-Restekiste.

Meine Wichtelmami war Tatjana. Liebe Tatjana ganz herzlichen und lieben Dank für Dein tolles Wichtelknäuel mit der selbstgefärbten Wolle und den vielen Schenklis. Es hat sooooo viel Spaß gemacht das Knäuel abzustricken, Du hast mir eine große Freude gemacht!
Posted by Picasa

1 Kommentar:

  1. Ja, wenn das keine obergeniale Wollverwertung ist - Kompliment! Alles ist so toll geworden.

    Liebe Grüße von Herbstgold

    AntwortenLöschen